Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Risen 3: Titan Lords im Technik-Check - Systemanforderungen und Grafikvergleich

Fazit

Markus Lindner: Aus technischer Sicht war Risen 3: Titan Lords eine echte Enttäuschung für mich. Schon als Deep Silver angekündigt hatte, dass Risen 3 nicht für die Next-Gen-Konsolen erscheinen wird, lag der Gedanke nahe, dass auch die PC-Version sich optisch nicht sonderlich vom zwei Jahre alten Vorgänger unterscheiden wird. Der wirkte bereits zu Release technisch veraltet und konnte optisch nicht mit anderen Titeln mithalten. Umso trauriger, dass sich seitdem auf technischer Seite nichts an der Rollenspiel-Reihe von Piranha Bytes getan hat.

Zwar wurde die Engine laut Piranha Bytes weiterentwickelt und durch Effekte wie Soft-Shadowing und volumetrischen Partikeln erweitert - wirklich auffällig sind diese Neuerungen im Spiel aber nicht. Zugegeben, die Inselwelt, die wir in Risen 3 bereisen dürfen, ist wie gewohnt aufwendig und liebevoll gestaltet und sieht an vielen Stellen gut aus. Dennoch überwiegt der Eindruck, dass die Technik hinter Risen 3 sehr veraltet ist. Vor allem die geringe Polygonen-Zahl, hakelige Animationen und die recht niedrige Sichtweite trüben den Gesamteindruck. Dem heutigen Standard entspricht das nicht mehr – vor allem, wenn man an die voraussichtlich beeindruckende Optik kommender Konkurrenz wie Dragon Age: Inquisition oder The Witcher 3: Wild Hunt denkt.

Auf der anderen Seite müssen sich Spieler ohne leistungsstarken Gaming-PC dadurch immerhin kaum Sorgen darüber machen, ob Risen 3 flüssig läuft. Die Anforderungen an die Hardware fallen sehr moderat aus, solange Sie eine Mittelklasse-Grafikkarte besitzen, können Sie schon mit einem alten Dual-Core Prozessor und 2,0 GByte RAM in höchsten Einstellungen spielen. Aber auch Besitzer älterer Grafikkarten können sich auf die virtuelle Karibik freuen - entsprechende Anpassungen in den Grafikoptionen vorausgesetzt.

Technik-Check Risen 3: Titan Lords

Suchen Sie Ihre Grafikkarte [1], Ihren Prozessor [2] und Ihre Speichermenge [3] heraus. Die für Ihr System geeigneten Einstellungen [4] finden Sie über die Farbbereiche. Liegen Komponenten in unterschiedlichen Bereichen, ist die schwächere Komponente ausschlaggebend.

1. Grafikkarte

Geforce 200 GTS 250 GTX 260 GTX 285        
Geforce 400 GTS 450 GTX 460 GTX 470 GTX 480      
Geforce GTX 500 GTX 550 Ti GTX 560 GTX 560 Ti GTX 570 GTX 580    
Geforce GTX 600 GTX 650 GTX 650 Ti GTX 650 Ti Boost GTX 660 GTX 660 Ti GTX 670 GTX 680
Geforce GTX 700 GTX 750 GTX 750 Ti GTX 760 GTX 770 GTX 780 GTX Titan GTX 780 Ti
Radeon HD 4000 HD 4850 HD 4870 HD 4890        
Radeon HD 5000 HD 5750 HD 5770 HD 5850 HD 5870      
Radeon HD 6000 HD 6790 HD 6850 HD 6870 HD 6950 HD 6970    
Radeon HD 7000 HD 7750 HD 7770 HD 7790 HD 7850 HD 7870 HD 7950 HD 7970 GHz
Radeon RX 200   R7 260X R9 270 R9 270X R9 280X R9 290 R9 290X

2. Prozessor

Athlon X2 4400+ X2 6000+ II X2 250 II X3 450 II X4 640  
Phenom II II X2 511 X3 740 X4 920 X4 965 X6 1050T X6 1090T
FX FX 4100 FX 4170 FX 6200 FX 6300 FX 8150 FX 8350
Core 2 E4300 E6600 E7400 Q8300 Q9400 Q9650
Core i i5 661 i5 750 i7 860 i7 980X    
Core i 2xxx i3 2120 i5 2400 i5 2500K i7 2600K i7 2700K  
Core i 3xxx i3 3220 i5 3450 i5 3470 i5 3570K i7 3770K i7 3960X
Core i 4xxx     i5 4430 i5 4570 i5 4670K i7 4770K

3. Arbeitsspeicher

RAM 1,0 GByte 2,0 GByte 4,0 GByte 6,0 GByte 8,0 GByte 16,0 GByte

4. Grafikeinstellungen

Technisch unmöglich In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar Läuft so flüssig:
1920x1080, Mittlere Details, 8xAF, keine Kantenglättung
Läuft so flüssig:
1920x1080, Hohe Details, Wasserspiegelungen und Tiefenunschärfe aktiviert
Läuft so flüssig:
1920x1080, Maximale Details, aktivierte Kantenglättung
In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar

4 von 4


zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.