Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Ryse: Son Of Rome im Technik-Check - Systemanforderungen und Grafikvergleich

Fazit

Markus Lindner: Bereits auf der Xbox One begeisterte mich die Grafik von Ryse: Son Of Rome und wie zu erwarten war, sieht Cryteks Grafik-Blender auf dem PC nochmal eine gehörige Schippe besser aus. Sei es die großartige Beleuchtung, die unfassbar detaillierten Gesichter der Charaktere oder die grandiose Vegetationsdarstellung – Grafik-Enthusiasten kommen bei Ryse voll auf ihre Kosten.

Aber die überragende Optik hat auch ihren Preis: Ryse ist unglaublich anspruchsvoll, was die Hardware angeht, sodass für sehr hohe Einstellungen in Full HD schon zwingend eine Radeon R9 290X oder Geforce GTX 780 Ti im Rechner stecken müssen, um die Römer-Action mit mehr als 30 fps spielen zu können. Sogar die neuen Maxwell-Karten Geforce GTX 970 und Geforce GTX 980 schaffen in besonders anspruchsvollen Spielszenen nur noch 40 bis 50 fps. Auch sonst ist das Action-Spiel rund um Römer Marius nicht gerade zimperlich: Ein starker Vierkern-Prozessor ab etwa 3,4 GHz Takt wie der Core i5 2500K oder wenigstens der AMD FX 6300 sollte schon vorhanden sein. In Sachen Arbeitsspeicher ist Ryse im Vergleich dazu halbwegs genügsam – ab 6,0 GByte RAM sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Crytek hat es also mal wieder geschafft – die PC-Version von Ryse: Son Of Rome ist eine optische Wucht und bringt selbst High-End-Grafikkarten an ihre Leistungsgrenzen. Spielerisch hingegen hat sich seit Konsolen-Release hingegen nichts getan, sodass Ryse letztendlich mehr Grafikdemo als Spiel ist. Vermutlich wollte Crytek auch gar nicht mehr erreichen – den Grafik-Thron hat Ryse auf jeden Fall verdient.

Technik-Check Ryse: Son Of Rome

Suchen Sie Ihre Grafikkarte [1], Ihren Prozessor [2] und Ihre Speichermenge [3] heraus. Die für Ihr System geeigneten Einstellungen [4] finden Sie über die Farbbereiche. Liegen Komponenten in unterschiedlichen Bereichen, ist die schwächere Komponente ausschlaggebend.

1. Grafikkarte

Geforce 200 GTS 250 GTX 260 GTX 285            
Geforce 400 GTS 450 GTX 460 GTX 470 GTX 480          
Geforce GTX 500 GTX 550 Ti GTX 560 GTX 560 Ti GTX 570 GTX 580        
Geforce GTX 600 GTX 650 GTX 650 Ti GTX 650 Ti Boost GTX 660 GTX 660 Ti GTX 670 GTX 680    
Geforce GTX 700 GTX 750 GTX 750 Ti GTX 760 GTX 770 GTX 780 GTX Titan GTX 780 Ti    
Geforce GTX 900               GTX 970 GTX 980
Radeon HD 4000 HD 4850 HD 4870 HD 4890            
Radeon HD 5000 HD 5750 HD 5770 HD 5850 HD 5870          
Radeon HD 6000 HD 6790 HD 6850 HD 6870 HD 6950 HD 6970        
Radeon HD 7000 HD 7750 HD 7770 HD 7790 HD 7850 HD 7870 HD 7950 HD 7970 GHz    
Radeon RX 200 R7 260X R9 270 R9 270X R9 285 R9 280X R9 290 R9 290X    

2. Prozessor

Athlon X2 4400+ X2 6000+ II X2 250 II X3 450 II X4 640    
Phenom II II X2 510 X3 740 X4 920 X4 965 X6 1050T X6 1090T  
FX FX 4100 FX 4170 FX 6200 FX 6300 FX 8150 FX 8350  
Core 2 E4300 E6600 E7400 Q8300 Q9400 Q9650  
Core i i5 661 i5 750 i7 860 i7 980X      
Core i 2xxx i3 2120 i5 2400 i5 2500K i7 2600K i7 2700K    
Core i 3xxx i3 3220 i5 3450 i5 3470 i5 3570K i7 3770K i7 3960X  
Core i 4xxx     i5 4430 i5 4570 i5 4670K i7 4770K i7 4790K

3. Arbeitsspeicher

RAM 1,0 GByte 2,0 GByte 4,0 GByte 6,0 GByte 8,0 GByte 16,0 GByte

4. Grafikeinstellungen

Technisch unmöglich In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar Läuft so flüssig:
1920x1080, mittlere Texturen, Grafikqualität Normal, Supersampling aus
Läuft so flüssig:
1920x1080, hohe Texturen, Grafikqualität Hoch, Supersampling aus
Läuft so flüssig:
1920x1080, sehr hohe Texturen, Grafikqualität Hoch, Supersampling aus
In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar

Ryse: Son Of Rome - Technik-Check: Grafikeinstellungen im Vergleich ansehen

3 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (50)

Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.