The Witcher: Alle Infos zur TV-Serie auf Netflix

In unserer Übersicht zur Witcher-Serie auf Netflix liefern wir euch alle Infos zum Start, den Folgen, dem Cast, der Story und dem ersten Trailer der Netflix-Produktion.

von Valentin Aschenbrenner,
02.07.2019 16:45 Uhr

In diesem Artikel liefern wir euch die wichtigsten Infos zur The-Witcher-Serie auf Netflix.In diesem Artikel liefern wir euch die wichtigsten Infos zur The-Witcher-Serie auf Netflix.

Wer nach dem Finale von Game of Thrones auf eine neue epische TV-Serie im Fantasy-Gewand hofft, der wird vielleicht mit Der Herr der Ringe auf Amazon oder The Witcher auf Netflix bestens bedient. Im folgenden Artikel stellen wir euch die wichtigsten Infos zur Adaption der Hexer-Romane von Andrzej Sapkowski vor: alles zur Serie, dem Starttermin, den einzelnen Folgen, der Besetzung, der Geschichte und den Trailern.

Wann startet The Witcher auf Netflix?

Einen konkreten Release-Termin für The Witcher gibt es im Moment nicht. Wir wissen lediglich, dass die TV-Serie um Hexer Geralt Ende 2019 auf dem Streaming-Dienst Netflix starten soll. Fans können als im Herbst beziehungsweise Winter mit der ersten Staffel rechnen.

Wie viele Staffeln & Episoden wird es geben?

Aktuell ist für The Witcher offiziell eine Staffel geplant, die über insgesamt acht Folgen verfügt. Wie lang jede einzelne Episode davon ausfällt, ist im Moment nicht bekannt. Angeblich ist Netflix mit dem Projekt und dessen Entwicklung so zufrieden, dass es bereits Pläne für weitere Staffeln gibt. Diesbezüglich wurde allerdings noch nichts offiziell bekannt gegeben oder kommuniziert.

Staffel 1 der Witcher-Serie auf Netflix wird über 8 Folgen verfügen.Staffel 1 der Witcher-Serie auf Netflix wird über 8 Folgen verfügen.

Um was dreht sich die Story der The-Witcher-Serie?

Gaming-Fans müssen tapfer sein: Die Witcher-Serie auf Netflix wird die Geschichte der Romane von Andrzej Sapkowski adaptieren - und nicht etwa die der Witcher-Videospiele des Entwicklers CD Projekt Red. Entsprechend wird es deutliche Unterschiede zwischen der TV-Serie und den Spielen geben.

Die Witcher-Bücher von Andrzej Sapkowski stecken voller kurzer, aber auch längerer Geschichten. Im Fokus der Handlung steht meistens vor allem der Hexer Geralt von Riva, der als Monsterjäger durch das Land streift, um sich so seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Geralt ist unter anderem als »Weißer Wolf« oder »Der Schlächter von Blaviken« bekannt.

Bei Hexern handelt es sich um sterile Mutanten mit übernatürlichen Fähigkeiten, die von Zauberern geschaffen wurden, um die Welt der Menschen vor Ungeheuern zu befreien. Wenige junge Hexer überleben ihre Ausbildung, die meisten fallen der sogenannten »Kräuterprobe« zum Opfer. Dabei wird der Körper eines Hexers mutiert, um extrem schnell und wendig zu werden, nachts zu sehen und lange ohne Nahrung überleben zu können.

Hexer gelten allgemein als unfähig, Gefühle zu empfinden - was jedoch nicht ganz der Wahrheit entspricht. Gerade Geralt gilt unter seinen Brüdern als der möglicherweise einzige, der eine Ausnahme darstellt. Seine Liebe zur Zauberin Yennefer von Vengerberg und seiner Ziehtochter Ciri spielt in Geralts Abenteuern meist eine zentrale Rolle.

Der Superman-Darsteller des DCEU Henry Cavill wurde für die Rolle des Geralt von Riva gecastet.Der Superman-Darsteller des DCEU Henry Cavill wurde für die Rolle des Geralt von Riva gecastet.

Der Cast der The-Witcher-Serie auf Netflix

Im September 2018 wurde bekannt gegeben, dass der Superman-Darsteller Henry Cavill in die Rolle des Hexers Geralt von Riva schlüpft. Cavill selbst ist ein bekennender Fan der Videospiele - The Witcher 3: Wild Hunt hat er zweimal durchgespielt - und brachte sich bereits vor der offiziellen Bekanntgabe für die Rolle ins Gespräch.

Für weitere Rollen in der Witcher-Serie auf Netflix wurden die folgenden Darsteller gecastet:

  • Henry Cavill als Geralt von Riva
  • Freya Allan als Ciri
  • Anya Chalotra als Yennefer
  • Anna Shaffer als Triss Merigold
  • Joey Batey als Jaskier
  • Therica Wilso-Read als Sabrina
  • Jodhi May als Königin Calanthe
  • Björn Hlynur Haraldsson als Ritter Eist
  • Adam Levy als Druide Mousesack
  • Millie Brady Prinzessin Renfri
  • Myanna Burin als Tissaia
  • Mimi Ndiweni als Fringilla
  • Therica Wilso-Read als Zaubernovizin
  • Eamon Farren als Cahir
  • Lars Mikkelsen als Stregobor

Die Schauspielerin Anya Chalotra schlüpft in die Rolle der Zauberin Yennefer von Vengerberg.Die Schauspielerin Anya Chalotra schlüpft in die Rolle der Zauberin Yennefer von Vengerberg.

Die Produktion von The Witcher

Für die Witcher-Serie ist Lauren Schmidt Hissrich als Showrunnerin verantwortlich. Sie war zuvor bereits an TV-Serien wie The Umbrella Academy, The Defenders oder Marvel's Daredevil auf Netflix als Produzentin beteiligt. Hissrich wird bei ihrer Arbeit vom Roman-Autor Andrzej Sapkowski unterstützt, der als kreativer Berater dafür sorgen soll, dass die Netflix-Serie möglichst nah am Original bleibt.

Die Dreharbeiten fanden im Winter und Frühjahr 2019 in Rumänien, Ungarn, Polen und der spanischen Insel La Palma statt. Dabei wurde unter anderem auf der polnischen Burg Ogrodzieniec gedreht, welche in der TV-Serie die Hexer-Festung Kaer Morhen darstellen könnte.

Freya Allan wird als Geralts Ziehtochter Ciri auftreten.Freya Allan wird als Geralts Ziehtochter Ciri auftreten.

Wann erscheint der erste Trailer?

Im Moment gibt es noch keinen Trailer zur Witcher-Serie auf Netflix. Da das Projekt der Showrunnerin Lauren S. Hissrich bereits Ende 2019 an den Start gehen soll, dürfte es jedoch nicht mehr allzu lange dauern.

Am 01. Juni 2019 wurden die ersten Bilder zu Geralt (Henry Cavill), Yennefer (Anya Chalotra) und Ciri (Freya Allan) veröffentlicht. Daraus lässt sich schließen, dass die Marketing-Kampagne zur Witcher-Serie offiziell begonnen hat. Demnach sollten Fans der Videospiele und der TV-Serie in den kommenden Wochen die Augen offen halten: Ein erster Trailer könnte in den Startlöchern stehen.

Die The-Witcher-Serie wird sich nicht auf die Videospiele von CD Projekt Red, sondern die Romane von Andrzej Sapkowski beziehen.Die The-Witcher-Serie wird sich nicht auf die Videospiele von CD Projekt Red, sondern die Romane von Andrzej Sapkowski beziehen.

Kontroversen um die Netflix-Serie

Noch bevor die erste Staffel von The Witcher überhaupt angelaufen ist, wurde die TV-Serie bereits von ersten Kontroversen geplagt: Im September 2019 sickerte angeblich ein Casting-Aufruf durch, laut dem man für die Rolle der Ciri »eine Schauspielerin ethnischer Herkunft« suchen würde. Viele Fans störten sich deswegen an diesem Gerücht, weil Ciri in den Romanen und Videospielen als Erbin der Elfen bewusst blass und hellhaarig beschrieben wurde. Diese Diskussion wurde aber spätestens mit dem offiziellen Casting der Schauspielerin Freya Allan hinfällig.

Durchgesickerte Fotos vom Set sorgten dann wiederum für eine neue Kontroverse: Auf den Bildern von den Dreharbeiten bekamen The-Witcher-Fans einen ersten Eindruck von den Rüstungen und Waffen der nilfgaardischen Armee. Dabei kritisieren User, wie billig die Outfits wirken würden und eher an Power Rangers oder schlecht gemachte Cosplays aussehen würden. Für viele würde außerdem die historische Akkuratheit zu wünschen übrig lassen, auf die man bei Büchern wie Videospielen sehr stark geachtet hätte. Einige User bezeichnen die nilfgaardischen Soldaten der TV-Serie schlichtweg als »Hoden mit Schwertern«.

Von dem Design dieser Rüstungen war tatsächlich so gut wie niemand wirklich begeistert. Dabei sollte man jedoch bedenken, dass es sich hierbei nicht um das finale Aussehen der Outfits handelt. Bis zum Start der ersten Staffel kann noch mit CGI nachgebessert werden, möglicherweise gibt es für den Look sogar einen ausschlaggebenden Grund. Wer sich dann daran noch beim Release der Serie stört, kann sich immer noch aufregen.

Die wichtigsten News zur The Witcher-Serie

Natürlich begleiten wir für euch die Netflix-Serie zu The Witcher mit. In den folgenden Artikeln findet ihr die aktuellsten Artikel und Infos zum Projekt, von dem die erste Staffel Ende 2019 starten soll:


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen