7 Features, die wir unbedingt in Valheim wollen

Valheim ist super, aber noch längst nicht perfekt! Und das GameStar-Team hat ein paar Vorschläge, was der nordische Survival-Hit dringend noch braucht.

von GameStar Redaktion,
09.03.2021 17:25 Uhr

Valheim im Test - Warum ist das Survival-Spiel so erfolgreich? 14:52 Valheim im Test - Warum ist das Survival-Spiel so erfolgreich?

Valheim verkauft sich millionenfach, heimst tausende positive User-Reviews ein und dominiert kurz nach Early-Access-Release die Steam-Charts. Aber fertig ist es deshalb noch lange nicht.

Die Roadmap der Entwickler ist vollgepackt mit neuem Content und im GameStar-Podcast stellten wir sogar fest: Valheim steht seine größte Herausforderung erst noch bevor!

Und in der GameStar-Redaktion sprudeln nur so die Ideen, wie Valheim in Zukunft besser werden könnte. Wir stellen euch deshalb unsere größten Wunsch-Features vor:

Kleine Nebenquests

Die Welt von Valheim liefert geradezu eine Steilvorlage für unzählige kleine Geschichten und Aufgaben. Die Welt von Valheim liefert geradezu eine Steilvorlage für unzählige kleine Geschichten und Aufgaben.

Natalie Schermann: Das Schöne an Valheim ist, dass man sich seine Geschichten selbst schreiben kann. Denn gerade beim Spielen in einer größeren Runde ereignen sich häufig unvorhersehbare und äußerst lustige Vorfälle. Mich persönlich reizt Valheim allerdings am meisten, wenn ich alleine spiele. So kann ich ungestört die Atmosphäre des Spiels genießen, an meinem kleinen Wikingerdorf bauen und mich ins Abenteuer stürzen, wann immer mir danach ist.

Als Solo-Spielerin mit großer Vorliebe für Story und Lore würde ich mich daher sehr über kleine Nebenquests freuen. Das soll nicht die Ausmaße von The Witcher 3 oder Assassin's Creed Valhalla annehmen. Ich würde einfach gerne tiefer in die Welt von Valheim und die nordische Mythologie eintauchen, im Schwarzwald mehr als nur leer stehende Ruinen erforschen und meiner Entdeckungsreise so mehr Sinn verleihen können. Besonders gespannt bin ich daher auf das zweite große Update »Cult of the Wolves«, welches laut Entwickler mehr Story-Inhalte in das Spiel bringen soll.

Mehr Landwirtschaft: Beeren, Pilze & Co.

Anbau von Lebensmitteln ist ein wichtiger Eckpfeiler von Valheim, aber längst nicht alle Pflanzen lassen sich domestizieren. Anbau von Lebensmitteln ist ein wichtiger Eckpfeiler von Valheim, aber längst nicht alle Pflanzen lassen sich domestizieren.

Florian Franck: In meinem Hinterhof stehen aktuell 12 Wildschweine, die regelmäßig gefüttert werden wollen. Zwar pflanze ich bereits Karotten an, diese reichen aber bei weitem nicht aus, um den Hunger meiner Tiere und Mitspieler zu stillen. Regelmäßig laufe ich also los und sammle Beeren und Pilze in den Wäldern.

Lieber wäre es mir, wenn ich die Blau-, Him- und Moltebeeren direkt im Garten anbauen könnte um für das leibliche Wohl der Mitspieler und Tiere zu sorgen. Die gezüchteten Pflanzen und Beeren wären ideal zur Versorgung von Mounts und zur Zubereitung eines Festmahles beim Thing-Fest.

Engländer zum Überfallen

Äh huch, falsches Spiel: In AC Valhalla können wir Dörfer überfallen und Festungen belagern. Äh huch, falsches Spiel: In AC Valhalla können wir Dörfer überfallen und Festungen belagern.

Michael Graf: Jetzt mal ernsthaft: Was nutzt mir das ganze Dasein als Wikinger, wenn ich niemanden zum Ausrauben habe? Okay, es gibt die Goblins, bei denen Phil zu Pferde einreiten will. Aber die sind unbefriedigend. Wenn ich kleine, grüne Dinge überfallen möchte, hüpfe ich im Froschteich meiner Nachbarn herum. Valheim fehlen einfach NPCs mit richtigen Städten und Burgen!

Was meint ihr? Das würde nicht ins Setting passen, weil Valheim im nordischen Totenreich spielt und es relativ unsinnig wäre, dort auf überfallwillige Angelsachsen zu treffen? Nun, wie wir bereits im Valheim-Podcast besprochen haben: Auch die damaligen Briten müssen ja ein Jenseits haben - und was spräche dagegen, dass sie darin weiter von jenseitigen Wikingern überfallen werden? Nichts, würde ich behaupten!

Reit- & Lastentiere

Als Schlachtross oder Arbeitstier: Pferde könnten die Welt von Valheim viel komfortabler machen und passen trotzdem gut ins Setting. Als Schlachtross oder Arbeitstier: Pferde könnten die Welt von Valheim viel komfortabler machen und passen trotzdem gut ins Setting.

Phil Elsner: Wie viel besser wäre Valheim denn bitte mit Pferden, auf denen wir die oft langen Strecken schneller zurücklegen oder die wir vor unsere Transportkarren spannen könnten, um Erze einfacher zu transportieren? Das ganze ließe sich auch perfekt in die Spielwelt integrieren: In bestimmten Bereichen könnte es Wildpferde geben, die wir erst fangen und zähmen müssen.

Haben wir uns ein Ross erobert, könnte man es mit Saumzeug oder einem Sattel verbessern uns sogar mit einer Pferderüstung kampftauglich machen. Ich sehe unseren Clan jedenfalls aus vollem Galopp in das nächste Goblin-Camp einfallen! Kurz gesagt: Ja, Valheim wäre mit Pferden einfach sofort viel besser. Und sie könnten tatsächlich kommen: Die Entwickler beraten intern bereits über Mounts. Ich drücke die Daumen!

Besserer Komfort

Das Valheim-Inventar kann gern mal zum Müllberg werden, Sortierfunktionen oder ähnliches gibt es (noch) nicht. Das Valheim-Inventar kann gern mal zum Müllberg werden, Sortierfunktionen oder ähnliches gibt es (noch) nicht.

Dennis Zirkler: Klar, Valheim befindet sich noch im Early Access und ist dementsprechend noch ein bisschen sperrig oder umständlich. Mein größter Wunsch ist deshalb, dass die Entwickler das Spiel bald etwas handlicher gestalten. Wenn ich mal wieder das Zeitliche gesegnet habe, wäre es beispielsweise ganz nett, wenn mein Charakter seine Rüstung direkt wieder anlegt, nachdem ich mein Zeug mühselig wieder eingesammelt habe.

Und wenn wir schon gerade beim Thema Rüstungen sind: Ein richtiges Rollenspiel-Inventar mit Sortierfunktion und Equipment-Slots wäre auch gleich nett. Und eine Recycling-Funktion an der Werkbank, damit ich unnötiges Zeug einfach wieder zerlegen kann. Natürlich gibt es für das meiste davon bereits jetzt schon Mods. Entspannter wäre es aber, wenn man sich diese sparen könnte.

Mehr Deko & Inneneinrichtung

Hauptsache gemütlich muss es sein: Valheim ist ein Traum für Möchtegern-Innenarchitekten, die es gern nordisch-rustikal mögen! Hauptsache gemütlich muss es sein: Valheim ist ein Traum für Möchtegern-Innenarchitekten, die es gern nordisch-rustikal mögen!

Gloria H. Manderfeld: Betten, Flaggen und ein paar grundlegende Möbel sind ja ganz nett, aber um meinen Survival-Game-Dekowahn auszuleben, gibt es in Valheim einfach nicht genug Alltagsgegenstände!

Ich möchte zünftige, verzierte Bierhörner platzieren, Vorhänge vor meine Fensterlöcher packen und ein Blümchen in jede noch freie Ecke stellen! So viel Dekoration hat übrigens auch spielerischen Nutzen:

Gemütlichkeit in Valheim: Der große Guide   12     8

Mehr zum Thema

Gemütlichkeit in Valheim: Der große Guide

Ein schöner Garten zur Ergänzung von Zuchtgehege und Bienenstöcken wäre auch ziemlich gut, aber dafür fehlen Pflanzen und Hecken. Was nützt mir denn die schickste Mega-Festung, wenn an jeder Ecke mangels Auswahl dasselbe Zeug steht? Irgendwann reißen es die Trophäen auch nicht mehr raus - also her mit dem Geschirr, den Decken, Teppichen, Möbelvarianten, Topfpflanzen, Lichtquellen, Bildern, Statuen, Nippes...

Mehr Story & Lore-Hintergrund

Für wen erledigen wir die ganzen Bosse? Warum verfolgt uns ein mysteriöser Kapuzenmann? Valheim lässt viele Fragen offen. Für wen erledigen wir die ganzen Bosse? Warum verfolgt uns ein mysteriöser Kapuzenmann? Valheim lässt viele Fragen offen.

Christian Just: Weiter, immer weiter! Aber wofür? In Valheim tu ich mir den ganzen Trubel gerne für bessere Ausrüstung an. Ein schickes Schwarzmetall-Schwert, leckeres Lox-Fleisch und Gerste für meine Mühle sind meine neuesten Errungenschaften. Aber wäre es nicht schön, wenn uns Valheim über die Ausrüstung hinaus motivieren würde? So etwas wie eine Story, die sich erst langsam entfaltet? Das wäre mein Wunsch für die Zukunft.

Am liebsten wäre mir eine Geschichte, die genauso dezent im Hintergrund bleibt wie die bisherigen Story-Elemente in Valheim. Manchmal finde ich Runensteine, die mehr über die Hintergrundgeschichte der Welt verraten. Aber so einen richtigen roten Faden vermisse ich trotzdem. Bei dem könnte auch gerne Chefgott Odin die Hauptrolle spielen. Ich weiß, er will mir irgendwas sagen. Oder warum taucht er sonst ständig auf und beobachtet mich schweigend?

Was wünscht ihr euch?

Jetzt seid ihr gefragt! Stimmt per Umfrage für euer Wunsch-Feature ab und schreibt uns gerne in die Kommentare, welche Dinge ihr euch sonst noch für Valheim wünscht.

zu den Kommentaren (45)

Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.