Falls ihr ein bestimmtes Spiel vermisst, einen Fehler findet oder Fragen zum Regelwerk habt, freuen wir uns über euer Feedback im GameStars-Forenthread!

Für diese Kategorie kann nicht mehr abgestimmt werden!


Jetzt in der Stichwahl die Sieger küren!

Jetzt gewinnen

Unter allen Teilnehmern verlosen wir automatisch 5 x jeweils ein Key-Paket im Wert von über 100 Euro, eine lebensgroße Statue von Alexios aus Assassin's Creed: Odyssey sowie eine 500 Million Limited Edition PlayStation 4 Pro. Plus-User können außerdem ein Upgrade-Kit mit dem WQHD-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 OC von ASUS im Wert von 1.300 Euro gewinnen.

Teilnahmebedingungen und mehr erfahren

Mit Battlefield 5 kehrt die Ego-Shooter-Reihe auf dem PC zum ersten Mal seit dem Release von Battlefield 1942 in das Szenario des Zweiten Weltkriegs zurück (Auf Xbox 360 und PS3 gab es noch den Download-Titel Battlefield 1943). Wie üblich werden die großen Multiplayer-Schlachten zwischen bis zu 64 Spielern zu Lande, zu Wasser und in der Luft ausgetragen. Die aus Battlefield 1 bekannten War Stories kehren zurück und bilden den Singleplayer-Part des Spiels, neu ist hingegen der Koop-Modus für bis zu vier Spieler namens Combined Arms. Im Multiplayer werden die Operations aus dem Vorgänger zu Grand Operations ausgebaut. Diese groß angelegten Schlachten erstrecken sich über mehrere Maps und Spielmodi, deren Ausgang sich gegenseitig beeinflusst. Neben Team Deathmatch, Domination und Conquest gibt es mit Airborne auch einen neuen Spielmodus. Erstmals in der Battlefield-Serie können Spieler im Multiplayer von Battlefield 5 eigene Befestigungsanlagen wie Schützengräben, Sandsackstellungen oder sogar Geschütze oder Brücken errichten. Zudem gibt es zahlreiche neue Animationen für Bewegungen, Aufsammeln von Medizin und Munition oder beim Ziehen von verwundeten Teamkameraden in Deckung. Lebenspunkte regenerieren sich nicht mehr vollständig automatisch, sondern nur bis zu einer bestimmten Grenze. Battlefield 5 legt einen größeren Fokus auf Teamwork und platziert Spieler automatisch in einem Squad, dessen Mitglieder sich auch ohne Medic gegenseitig wiederbeleben können. Der Squad-Leader kann zudem bestimmte Fähigkeiten wie einen Spezialpanzer oder eine V1-Rakete anfordern, wenn die Gruppe durch erfolgreiches Absolvieren von Missionszielen genug Punkte verdient hat. Ein Premium-Modell gibt es in Battlefield V nicht mehr, stattdessen wird das Spiel über die kostenlosen Tides of War regelmäßig mit Maps, Waffen und Fahrzeugen erweitert. Die Tides of War folgen dabei dem historischen Kriegsverlauf, eröffnen neue Fronten und bringen weitere Fraktionen ins Spiel. Mit Firestorm bekommt Battlefield erstmals in der Geschichte der Serie auch einen Battle-Royale-Modus: 64 Spieler kämpfen hier auf der bislang größten Battlefield-Map ums Überleben, auf der auch Fahrzeuge wie Panzer und die bewährte dynamische Zerstörung zum Einsatz kommen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Far Cry 5 ist ein Ego-Shooter in einer Open World und spielt im fiktiven Hope County im US Bundesstaat Montana. Die Kampagne kann im Solo- oder Zwei-Spieler-Koop erlebt werden, wobei aber nur der Haupspieler den Missionsfortschritt speichert. Der Spieler übernimmt die Rolle eines jungen Sheriffs (männlich oder weiblich), der neu in die Region kommt, während der religiöse Fanatiker Joseph Seed, der sich selbst Vater nennt und die Sekte The Project at Eden's Gate anführt, die Region mit Gewalt abriegelt. Wie in Far Cry Primal kann man gefährliche Tiere, wie einen Bären, einen Hund oder eine Wildkatze für sich kämpfen lassen - es gibt aber auch viele menschliche KI-Begleiter, die mit ihren Spezialfähigkeiten aushelfen. Erstmals sind aber auch Luftkämpfe in richtigen Flugzeugen möglich. Ansonsten gibt es aber auch jede Menge normale Autos, die in die Region passen, auch viele Geländefahrzeuge. Zudem kehrt der Level-Editor aus Far Cry 3 in einer deutlich erweiterten Form namens Far Cry Arcade zurück. Neu sind auch einige Nahkampfwaffen, wie der Vorschlaghammer. Außerdem gibt es keine Minimap mehr, sondern einen optionalen Kompass am oberen Bildschirmrand. Die in drei Gebiete aufgeteilte Spielwelt kann man frei erkunden und auch die Reihenfolge der Gebiete ist frei wählbar. Jedes Gebiet muss aber befreit werden und der jeweilige Boss der Region besiegt werden - ein Mitglied der Seed-Familie - bevor der Kampf gegen Anführer Joseph freigeschaltet wird.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Im Stealth-Game Hitman 2 ist Hauptfigur Agent 47 weiter auf der Suche nach Hinweisen auf den mysteriösen Shadow Client. Seine Ermittlungen führen ihn quer über den Globus, dieses Mal unter anderem nach Miami. Wie beim Vorgänger auch versuchen wir in der Haut des Attentäters, unsere Ziele so unauffällig wie möglich auszuschalten. So kann ein Tod auch gerne mal wie ein Unfall aussehen. Oder für so starkes Aufsehen sorgen, dass wir selbst unerkannt fliehen können. Anders als beim Vorgänger verzichtet Entwickler IO Interactive hier aufs Episodenformat. Stattdessen bekommt ihr alle 6 Schauplätze direkt zum Release im Paket. Apropos Paket: Auch der Scharfschützenkoffer kehrt endlich zurück. Ein lang gehegter Wunsch der Fans.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen
GameStars 2018: Bester Shooter - Finale

Überraschung: Obwohl Fortnite 2018 so ziemlich alle Rekorde gebrochen hat (und zwar nicht nur im Shooter- sondern im ganzen Gaming-Bereich), hat es nicht für einen Platz unter den Finalisten bei der GameStars-Wahl gereicht.

Und auch das äußerst erfolgreich gestartete CoD Black Ops 4 ist nicht mit dabei. Stattdessen hat sich völlig unerwartet der glatzköpfige Underdog mit der Nr. 47 in die Top 3 geschlichen und fordert dort die Schwergewichte Battlefield 5 und Far Cry 5 heraus!

Jetzt bleibt eigentlich nur noch die kleine aber nicht unwichtige Frage: Wer macht bei der Stichwahl nun das Rennen um den Titel "Bester Shooter des Jahres"?

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen