Falls ihr ein bestimmtes Spiel vermisst, einen Fehler findet oder Fragen zum Regelwerk habt, freuen wir uns über euer Feedback im GameStars-Forenthread!

Für diese Kategorie kann nicht mehr abgestimmt werden!


Jetzt in der Stichwahl die Sieger küren!

Jetzt gewinnen

Unter allen Teilnehmern verlosen wir automatisch 5 x jeweils ein Key-Paket im Wert von über 100 Euro, eine lebensgroße Statue von Alexios aus Assassin's Creed: Odyssey sowie eine 500 Million Limited Edition PlayStation 4 Pro. Plus-User können außerdem ein Upgrade-Kit mit dem WQHD-Monitor PG27VQ und der ROG Strix RTX 2060 OC von ASUS im Wert von 1.300 Euro gewinnen.

Teilnahmebedingungen und mehr erfahren

Pokémon: Let’s Go! Pikachu und Pokémon: Let’s Go! Evoli sind Rollenspiele von den Pokémon-Entwicklern Game Freak und die ersten Spiele der Haupt-Serie für die Nintendo Switch. Bei Pokémon: Let’s Go! handelt es sich allerdings nicht um ein die achte Pokémon-Generation, sondern um erweiterte Remakes von Pokémon Gelb, das 1998 für den Game Boy erschien. Daher umfassen die beiden Spiele auch „nur“ die 151 Pokémon der ersten Generation, während das Abenteuer in der Kanto-Region angesiedelt ist. Pokémon: Let’s Go! ist, wie der Name schon sagt, an Pokémon GO angelehnt. Kämpfe in der Wildnis gibt es nicht, die Monster lassen sich einfach auf Knopfdruck oder per Bewegungssteuerung fangen. Hierfür gibt es auch einen Pokéball Plus einen separat erhältlichen Controller. Die in Pokémon GO gefangenen Monster können wir in einem Safari-Abschnitt in Pokémon: Let’s Go besuchen, beide Spiele lassen sich miteinander verbinden. Kämpfe gibt es in Pokémon: Let’s Go nach wie vor in den Trainer-Kämpfen. Die beiden Versionen Pikachu und Evoli unterscheiden sich vor allem in den Partner-Pokémon, die uns während des Spiels begleiten und eigene Attacken haben.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Super Mario Party ist eine Brett- und Minispielsammlung und der erste Teil der Serie für Nintendo Switch. Im klassischen Modus ziehen bis zu vier Spieler gemeinsam über ein großes Spielbrett und absolvieren diverse Minispiele, um Sterne zu sammeln. Es wird abwechselnd gewürfelt, wobei diesmal einige Würfel nur von bestimmten Charakteren verwendet werden können. Das Besondere ist, dass sich zwei Switch-Konsolen verbinden lassen, um „dynamische“ Modi wie etwa „Toads Freizeitraum“ zu spielen. Dabei werden die Switch-Displays aneinandergelegt. Insgesamt werden vier unterschiedliche Spielmodi angeboten, die auch Gebrauch von der Bewegungssteuerung der Joy-Con machen. Super Mario Party bietet über 80 Minispiele für junge und ältere Spieler und lässt sich sowohl lokal als auch online mit anderen spielen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Super Smash Bros. ist ein Beat 'em Up in dem sich bekannte Nintendo-Charaktere vermöbeln. Das Spiel ist der fünfte Teil der Super Smash Bros.-Serie und der erste für Nintendo Switch. Neu dabei als spielbare Figuren sind unter anderem Link im Breath of the Wild-Outfit und die Inklinge aus Splatoon 2.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen
GameStars 2018: Bestes Nintendo-Spiel - Finale

Gerne hätten wir auch im Spielejahr 2018 wieder Switch-Blockbuster wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey gefeiert.

Aber Nintendo nahm im letzten Jahr gefühlt einen Gang raus, ohne dabei seine Maskottchen-Riege zu vernachlässigen. So fanden unter anderem der rosa Knubbel Kirby und die Pokémon-Riege ihren Weg auf das Hybrid-System, das sich auch 2018 wieder hervorragend verkaufte.

Ähnlich übrigens wie der Dauerbrenner 3DS, der durch die Switch-Dominanz vielleicht nicht mehr ganz so viel Aufmerksamkeit bekommt, dessen Portfolio im letzten Jahr aber ebenfalls um ein paar hervorragende Titel erweitert wurde.

Welchen ihr davon zum besten Nintendo-Spiel des Jahres wählt, liegt jetzt an euch. Stimmt ab!

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen