Ego-Shooter 2022: Die wichtigsten kommenden FPS-Titel im Überblick

2022 erscheinen jede Menge spannende Ego-Shooter! Welche ihr unbedingt im Auge behalten solltet, verrät unsere Liste.

von Philipp Elsner, Dimitry Halley,
07.10.2021 17:38 Uhr

Egal ob für Multiplayer- oder für Solo-Fans: 2022 hält jede Menge spannende Ego-Shooter bereit! Dabei sind Fortsetzungen und Neuauflagen beliebter Marken wie zum Beispiel S.T.A.L.K.E.R., das 2022 endlich einen richtigen Nachfolger erhält und auch völlig neue und ungewöhnliche Shooter-Ansätze, wie das bizarre Atomic Heart.

Und auch Koop-Spieler bekommen einiges geboten: Von Warhammer Darktide bis Rainbow Six Extraction wird auch im Team fleißig geballert! In unserer Übersicht findet ihr alle wichtigen Kandidaten samt Release-Datum und Einordnung - also legen wir los!

Shadow Warrior 3

Genre: Ego-Shooter | Entwickler: Flying Wild Hog | Plattformen: PC, PS4, Xbox One | Release: Anfang 2022

Shadow Warrior 3 - Tröstet mit neuem Trailer über Verschiebung hinweg 0:57 Shadow Warrior 3 - Tröstet mit neuem Trailer über Verschiebung hinweg

Worum geht's? Auch im dritten Teil der Shooter-Reihe nimmt es Lo Wang wieder mit seinem Katana und allerlei Schusswaffen mit Horden von Dämonen auf - diesmal wieder etwas linearer und weniger Loot-lastig als im Vorgänger. Dank des neuen Grappling Hooks und Wallrunning sind neue akrobatische Manöver möglich und die neuen Finishing Moves brauchen sich nicht hinter Doom Eternal verstecken!

Für wen geeignet? Da zufallsgenerierte Level und die Loot-Massen auf Borderlands-Niveau passé sind, richtet sich Shadow Warrior 3 wieder mehr an Fans des ersten Teils. Natürlich bleibt der böartige bis alberne Witz der Serie erhalten - wer einen bierernsten Shooter erwartet, wird also enttäuscht werden. Einen Eindruck von den fantasievollen Gegnern und der brachialen Zerstörung in den Arenen, vermittelt der Gameplay-Trailer zur Mission Doomsday Device.

Wann kommt's? Ursprünglich war Shadow Warrior 3 für das Jahr 2021 angekündigt worden, doch daraus wurde dann doch nichts: Um dem Shooter den letzten Schliff zu verpassen, schob das Studio Fyling Wild Hog den Release auf das Frühjahr 2022. Unklar ist noch, ob ein eigener Launch oder ein Upgrade für NextGen-Konsolen geplant ist.

Boundary

Genre: Multiplayer-Shooter | Entwickler: Surgical Scalpels | Plattformen: PC, PS4 | Release: Voraussichtlich Frühjahr 2022

Boundary - Fire-Fall-Trailer zeigt Multiplayer-Action in der Schwerelosigkeit 1:05 Boundary - Fire-Fall-Trailer zeigt Multiplayer-Action in der Schwerelosigkeit

Worum geht's? Nur 14 Entwickler arbeiten an dem ambitionierten Sci-Fi-Shooter Boundary, der mit Gefechten in völliger Schwerelosigkeit frischen Wind ins Genre bringen will (obwohl es im All bekanntlich keinen Wind gibt). Statt sich zu Fuß vorwärts zu bewegen, nutzen die Spieler den Antrieb ihrer Raumanzüge und Greifhaken und bekämpfen Gegner in und um Raumstationen mit High-Tech-Waffen.

Für wen geeignet? Mit seinen taktischen Gadgets, einer Vielzahl an Munitionssorten für die Waffen und der kompakten 5vs5-Ausrichtung, erinnert Boundary an ein Rainbow Six: Siege im Weltraum. Besonders anspruchsvoll dürfte Boundary allein deshalb sein, weil man sich völlig frei im dreidimensionalen Raum bewegt und Gefahr von überall kommen kann. Statt wilder Ballerei sind also Teamwork und Kalkül gefragt.

Wann kommt's? Nachdem man den angepeilten Release 2020 verpasst hatte, wurde im Januar 2021 die Beta mit einem Trailer angekündigt. Die Entwickler gaben später lediglich das Jahr 2021 als generellen Zeitraum an, inzwischen gehen Fans aber von einem Release Anfang 2022 aus.

Dying Light 2

Genre: Ego-Shooter/Slasher | Entwickler: Techland | Plattformen: PC, PS4, Xbox One | Release: 4. Februar 2022

Dying Light 2 - So gut kann das Open-World-Abenteuer werden 10:42 Dying Light 2 - So gut kann das Open-World-Abenteuer werden

Worum geht's? Dying Light 2 ist wohl weniger ein Ego-Shooter, als vielmehr ein »Ego-Hack&Slasher« oder »Ego-Zombie-Parkourer«, darf aber natürlich trotzdem in dieser Liste auf keinen Fall fehlen. Denn das Spiel verspricht nicht nur rasante Verfolgungsjagden über Hausdächer oder in Fahrzeugen und beinharte Nahkämpfe, sondern auch eine stimmige Story in einer komplett dynamischen Endzeit-Welt. Die soll sich nämlich je nach unseren Entscheidungen in völlig unterschiedliche Richtungen entwickeln können.

Für wen geeignet? Wer das erste Dying Light möchte, etwas für Zombie- und Endzeit-Szenarien oder brachiale Nahkämpfe übrighat, sollte sich Dying Light 2 unbedingt auf die Beobachtungsliste setzen. Die reaktive und dynamische Spielwelt, große Entscheidungs- und Bewegungsfreiheit und das Fraktionssystem sind aber vielleicht sogar für RPG-Fans spannend! In Wahrheit ist Dying Light 2 nämlich ein Mittlelater-Spiel.

Wann kommt's? Nach vielen Gerüchten, Verschiebungen und Debatten endete im Frühjahr 2021 endlich die Funkstille um den Titel und wir sahen erstmals nach langer Zeit 7 Minuten Gameplay am Stück. Allerdings müssen Fans mit mehreren Verschiebungen leben. Dying Light 2 soll nach aktuellem Stand am 4. Februar 2022 erscheinen.

Witchfire

Genre: Ego-Shooter | Entwickler: The Astronauts | Plattformen: PC | Release: Mit etwas Glück 2022

Witchfire - Erstes Gameplay aus dem Dark-Fantasy-Shooter 1:14 Witchfire - Erstes Gameplay aus dem Dark-Fantasy-Shooter

Worum geht's? Die Macher von The Vanishing of Ethan Carter kehren mit Witchfire zurück zu ihren Wurzeln. Denn vor ihrem Ausflug ins Adventure-Genre, haben sie mit Painkiller und Bulletstorm ein echtes Händchen für geradlinige Shooter-Action bewiesen. Witchfire versetzt uns in ein Dark-Fantasy-Universum voller grauenhafter Kreaturen, denen wir mit Revolver, Flinte und Zaubersprüchen zu Leibe rücken.

Für wen geeignet? Witchfire richtet sich ganz klar an Fans von schnellen (und düsteren) 90er-Shootern wie Quake, Hexen, Blood oder eben Painkiller - setzt dabei allerdings nicht auf den Oldschool-Pixel-Look, sondern topmodernde Grafik und sogar Photogrammetrie. Der Stil erinnert nicht ganz zufällig an Dark Souls und Bloodborne.

Wann kommt's? Auf ein konkretes Erscheinungsdatum wollen sich die Entwickler von Witchfire partout nicht festnageln lassen, deshalb kann man aktuell nur spekulieren. Immerhin gibt's immer wieder neue Gameplay-Schnipsel zu sehen. Der Optimist in uns sagt: 2022 könnte es endlich kommen!

Warhammer 40K Darktide

Genre: Koop-Shooter | Entwickler: Fathsark | Plattformen: PC | Release: Frühjahr 2022

Warhammer 40K Darktide: Erstes Gameplay zeigt brachiale Kämpfe mit Kettenschwert und Krafthammer 1:59 Warhammer 40K Darktide: Erstes Gameplay zeigt brachiale Kämpfe mit Kettenschwert und Krafthammer

Worum geht's? Die Macher von Warhammer: Vermintide nehmen ihr bewährtes Konzept (vier Spieler metzeln sich im Stil von Left 4 Dead kooperativ durch Horden von Feinden) und transportieren es aus der Fantasy-Welt ins düstere Sci-Fi-Universum von Warhammer 40k und fertig ist Darktide. Auf Seiten des Imperiums tilgen wir dämonische Kräfte im Namen der Inquisition aus einer Mega-Metropole.

Für wen geeignet? Wer Spiele wie Vermintide, Left 4 Dead oder Deep Rock Galactic mag, sollte sich Darktide definitiv vormerken. Erfahrungsgemäß machen solche Spiele natürlich am meisten Spaß, wenn man mit Freunden loszieht und sich nicht auf zufällige Mitspieler aus den weiten des Internets verlassen muss.

Wann kommt's? Fatshark hatte eigentlich einen Release für Ende 2021 geplant, wie bei so vielen anderen Titeln kam es dann aber doch zu einer Verschiebung auf Frühling 2022. Wer Darktide auf Steam auf den Wunschzettel packt, bekommt automatisch eine Nachricht, wenn es erscheint.

Atomic Heart

Genre: Ego-Shooter | Entwickler: Mundfish | Plattformen: PC, Xbox Series X | Release: Daumen drücken für 2022

Atomic Heart - Preview: Dieser Shooter sieht unglaublich aus 10:20 Atomic Heart - Preview: Dieser Shooter sieht unglaublich aus

Worum geht's? In einer alternativen Version der Sowjetunion werden wir als Spezialagent in ein streng geheimes Forschungslabor geschickt, wo ein gefährliches Experiment schief gegangen ist. Dort angekommen, sieht sich der Held mit seltsamen Fallen, physikalischen Anomalien, Zombies und außer Kontrolle geratenen Robotern konfrontiert. Ihr versteht immer noch nur Bahnhof? Dann schaut euch mal den bizarren Trailer zu Atomic Heart an!

Für wen geeignet? Atomic Heart wirkt wie ein wilder Mix aus Bioshock und Fallout in einem retro-futuristischen UdSSR-Setting. Habt ihr also nicht nur auf's Ballern, sondern auch auf Story, Erkundung und eine etwas bizarre Prämisse Lust, könnte sich für euch hinter Atomic Heart eventuell ein echter Geheimtipp verstecken. Auf der E3 2021 gab's endlich wieder vielversprechende Gameplay-Szenen zu sehen.

Wann kommt's? Der Release von Atomic Heart ist schon lange ein großes Rätsel. Im Juli 2020 heiß es, das spiel sei fertig programmiert und man arbeite jetzt am Feinschliff. Im Januar 2021 wurden die Systemanforderungen veröffentlicht. Einen konkreten Termin gibt's aber weiterhin nicht. Jetzt hoffen wir auf einen Termin 2022!

Rainbow Six Extraction

Genre: Koop-Shooter | Entwickler: Ubisoft | Plattformen: PC, PS4, PS5, Xbox One, Series X | Release: 20. Januar 2022

Rainbow Six Extraction: Trailer stellt euch alles Wissenswerte zum Koop-Shooter vor 4:54 Rainbow Six Extraction: Trailer stellt euch alles Wissenswerte zum Koop-Shooter vor

Worum geht's? Bereits 2015 mussten die Anti-Terror-Spezialisten von Rainbow Six: Siege im Outbreak-Modus mit einer gefährlichen Zombie-Seuche aus dem Weltraum fertig werden. Rainbow Six Extraction macht das Ingame-Event zum eigenständigen Spiel und schickt Teams von drei Spielern im Koop gegen die Invasoren ins Feld. Spannend: Stirbt ein Operator im Einsatz, müssen wir ihn in der nächsten Mission wieder befreien!

Für wen geeignet? Nach unseren ersten Runden mit einer frühen Fassung von R6 Extraction waren wir zwiegespalten: Einerseits machen das methodische Vorgehen und das clevere Kombinieren von Gadgets im Kampf gegen die Alien-Monster durchaus Spaß. Andererseits stammen Waffen, Operator, Fähigkeiten und sogar Sounds und Animationen direkt aus Siege und lassen den Titel eher wie ein DLC zum Vollpreis wirken.

Wann kommt's? Bei der Ankündigung im Juni 2019 sprach Ubisoft von einem Release 2020, danach war es lange Zeit still um den Koop-Shooter. Nach mehreren Namensänderungen (erst Rainbow Six Quarantine, dann Rainbow Six Parasite) steht nun fest: Release ist am 20. Januar 2022 - und der Verkaufspreis wurde drastisch gesenkt!

Scorn

Genre: Ego-Shooter | Entwickler: Ebb Software | Plattformen: PC, Xbox Series X | Release: Irgendwann 2022

SCORN sieht richtig gut aus - Und total eklig! 7:57 SCORN sieht richtig gut aus - Und total eklig!

Worum geht's? Bei Scorn springt sofort das besonders auffällige Design ins Auge: Level, Waffen und fast alles andere wirkt organisch und wie aus Fleisch und Blut - eine alptraumhafte Welt, die klar von HR Giger und seinem Alien-Design inspiriert wurde. Wir sind in dieser fremden Welt gestrandet und müssen uns nun den Weg durch bizarre Umgebungen kämpfen, indem wir Skills erlernen, Gegner bekämpfen (oder umgehen), Items sammeln und Rätsel lösen.

Für wen geeignet? Scorn ist definitiv andersartig. Wer keine Lust auf den nächsten 0815-Ballerei oder einfach ein Faible für düstere Designs hat, die direkt aus Alien, Species oder Prometheus stammen könnten, sollte Scorn im Blick behalten. Im Meer aus Hero- und Militär-Shootern fällt Scorn jedenfalls definitiv mit seinem gewagten Konzept auf. Ende 2020 zeigten die Entwickler erstmals 15 Minuten Gameplay am Stück.

Wann kommt's? Dies Frage nach dem Release ist bei Scorn keine leichte! Angekündigt wurde es bereits 2016 für Steam und GOG. Im Mai 2020 wurde dann bekannt gegeben, dass es durch einen Deal mit Microsoft auch für Xbox Series X im Game Pass und im Windows Store erscheint. Release ist nun aller Voraussicht nach 2022.

Ready or Not

Genre: Taktik-Shooter | Entwickler: VOID Interactive | Plattformen: PC | Release: Early Access für 2022 geplant

Ready or Not stellt SWAT-Ausrüstung (und neuen Publisher) im Trailer vor 1:24 Ready or Not stellt SWAT-Ausrüstung (und neuen Publisher) im Trailer vor

Worum geht's? Mit Ready or Not erscheint zwar kein SWAT 5, aber dafür ein Shooter, der näher der beliebten Taktik-Serie wohl nicht dran sein könnte. Als Elite-Einsatzteam gilt es, Gebäude zu stürmen, Terroristen zu neutralisieren und Beweise zu sichern. Dabei zählt weniger ein schneller Abzugsfinger, als vielmehr Taktik und koordiniertes Vorgehen. Türen können leise geknackt oder aufgesprengt werden, Waffen verhalten sich realistisch und Gegner zwingen wir per Blendgranate, Reizgas oder Taser zur Aufgabe, statt sie einfach wild über den Haufen zu schießen.

Für wen geeignet? Ready or Not spricht mit seiner entschiedenen Ausrichtung ganz klar Fans von Hardcore-Shootern wie Insurgency: Sandstorm oder taktischen Team-Shootern wie Rainbow Six: Siege an. Aber nicht nur PvP wird bedient: Eine Story-Kampagne soll auch Solo-Fans unterhalten. Ein realistisches Ballistik-Modell soll die Schusswechsel extrem glaubwürdig darstellen.

Wann kommt's? Wer ordentlich Geld für den Alpha-Zugang in die Hand nimmt, kann Ready or Not jetzt schon spielen - der erste öffentliche PvP-Testlauf lief aber alles andere als gut. Nach den negativen Schlagzeilen ein Lichtblick: Im März 2021 kam Team17 als Publisher an Bord und unterstützt das Indie-Team tatkräftig. Ein Early-Access-Launch 2022 gilt als sicher.

zu den Kommentaren (224)

Kommentare(224)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.