GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Metal Gear Solid 5 – Systemanforderungen - Technik-Check mit Grafikvergleich

Fazit der Redaktion

Technik-Check Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain

Suchen Sie Ihre Grafikkarte [1], Ihren Prozessor [2] und Ihre Speichermenge [3] heraus. Die für Ihr System geeigneten Einstellungen [4] finden Sie über die Farbbereiche. Liegen Komponenten in unterschiedlichen Bereichen, ist die schwächere Komponente ausschlaggebend.

1. Grafikkarte

Geforce 400 GTX 460 GTX 470 GTX 480            
Geforce GTX 500 GTX 560 Ti GTX 570 GTX 580            
Geforce GTX 600 GTX 650 GTX 650 Ti GTX 650 Ti Boost GTX 660 GTX 670 GTX 680      
Geforce GTX 700 GTX 750 Ti GTX 760 GTX 770 GTX 780   GTX 780 Ti      
Geforce GTX 900   GTX 950 GTX 960       GTX 970 GTX 980 GTX 980 Ti
Radeon HD 5000 HD 5770 HD 5850 HD 5870            
Radeon HD 6000 HD 6850 HD 6870 HD 6950 HD 6970          
Radeon HD 7000 HD 7750 HD 7770 HD 7790 HD 7870 HD 7950 HD 7970 GHz      
Radeon RX 200 R7 260X R9 270 R9 270X R9 285 R9 280X R9 290 R9 290X    
Radeon RX 300     R7 370 R9 380     R9 390X R9 Fury R9 FuryX

2. Prozessor

Athlon II II X2 250 II X3 450 II X4 640        
Phenom II X3 740 X4 920 X6 1055T X4 965 X6 1090T    
FX FX 4100 FX 4170 FX 6200 FX 6300 FX 8150 FX 8350  
Core 2 E4300 E6600 E7400 Q8300 Q9400 Q9650  
Core i i5 661 i5 750 i7 860 i7 980X      
Core i 2xxx i3 2120 i5 2400 i5 2500K i7 2600K i7 2700K    
Core i 3xxx i3 3220 i5 3450 i5 3470 i5 3570K i7 3770K i7 3960X  
Core i 4xxx     i5 4430 i5 4570 i5 4670K i7 4770K i7 4790K
Core i 6xxx         i5 6600K   i7 6700K

3. Arbeitsspeicher

RAM 1,0 GByte 2,0 GByte 4,0 GByte 6,0 GByte 8,0 GByte 16,0 GByte

4. Grafikeinstellungen

Technisch unmöglich In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar Läuft so flüssig:
1920x1080, hohe Details (mit GTX 650/unter HD 6950 sowie mit X2 250/E4300 niedrige bis mittlere Details), flüssig mit 40+ fps
Läuft so flüssig:
1920x1080, Sehr hohe Details, flüssig mit 40+ fps
Läuft so flüssig:
2560x1440, Sehr hohe Details, flüssig mit 40+ fps
In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar

Nils Raettig: In Sachen Systemvoraussetzungen bin ich von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain ziemlich angetan. Das Spiel hat zwar seine grafischen Schwächen wie die teils nicht ganz überzeugenden Texturen, fehlende Optionen zur Kantenglättung, die unnötige Begrenzung auf maximal 60 Bilder pro Sekunde oder die kaum zerstörbare Umgeung. Alles in allem sieht Phantom Pain aber gut aus und stellt trotzdem vergleichsweise niedrige Anforderungen an die Hardware.

Wie gut die Fox Engine optimiert ist, zeigt sich auch mit Blick auf die Prozessorauslastung: Egal ob zwei, drei oder vier Kerne vorhanden sind - die Engine verteilt die Last immer sehr gleichmäßig auf alle verfügbaren Cores. Dadurch lässt sich das Spiel auch mit vergleichsweise alten Prozessoren wie den Phenom II-CPUs von AMD oder Intels Core 2 Quad-Prozessoren flüssig spielen, wenn die Grafikkarte schnell genug ist.

Apropos Grafikkarte: Hier findet sich abseits der DVD-Version ohne Spielinhalte mit das größte Ärgernis an Phantom Pain, weil Besitzer von AMD-GPUs (einmal mehr) spürbar schlechter da stehen als die Konkurenz. So kommt eine GTX 760 in Full HD mit maximalen Details klar, während bei der eigentlich ähnlich schnellen R9 270X ein paar Details reduziert werden müssen, um zuverlässig mehr als 40 fps zu erreichen. AMD hat bislang zwar im Gegensatz zu Nvidia keinen extra für Phantom Pain gedachten Treiber veröffentlicht, ob sich die Leistungsunterschiede damit komplett ausbügeln lassen, ist allerdings unklar.

Phantom Pain ist also keine perfekte PC-Portierung, auch aufgrund kleiner Details wie der fehlenden Mauszeigerunterstützung in den Menüs. Unterm Strich hat Konami aber immer noch sehr gute Arbeit geleistet - das Spiel läuft auch auf älterer oder schwächerer Hardware rund und erscheint zeitgleich mit den Konsolenversionen.

4 von 4


zu den Kommentaren (41)

Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.