Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: The Evil Within im Technik-Check - Systemanforderungen und Grafikvergleich

Fazit

Markus Lindner: Mein Eindruck von The Evil Within ist zwiespältig: Auf der einen Seite sieht das Spiel in manchen Abschnitten sehr gut aus und beeindruckt vor allem durch die atmosphärische Beleuchtung und den aufwändigen Regeneffekten auf Straßen, Kleidung und Gesichtern der Charaktere. Auf der anderen Seite wird dieser Eindruck durch die oftmals sehr matschigen Texturen getrübt, die im Verlauf des Spiels immer wieder negativ auffallen.

Rein technisch gesehen ist die PC-Version eine sehr enttäuschende Portierung: Zum einen sind da die sehr hohen Anforderungen an die CPU-Leistung, zum anderen ist das Grafikmenü von The Evil Within nahezu überflüssig. Bis auf die Schattendarstellung haben die einzelnen Einstellungen kaum optischen oder leistungsbezogenen Einfluss auf das Spiel. Auch die 30-fps-Limitierung und die schwarzen Kino-Balken, die Sie nur (erneut bei jedem Spielstart) über die Debug-Konsole abschalten können, trübt den Gesamteindruck sehr.

Durch die wenigen Anpassungsmöglichkeiten ist die Leistung von The Evil Within stark an die Hardware gebunden: Sie können das Spiel – wenn es auf Ihrem PC überhaupt flüssig läuft – praktisch immer auf die höchste Grafikqualität einstellen. Die im Vorhinein angekündigten 4,0 GByte Grafikspeicher für höchste Einstellungen braucht The Evil Within nach unseren Erfahrungen ganz und gar nicht, dafür fällt Shinji Mikamis Survival-Spiel aber tatsächlich sehr CPU-lastig aus – erst ab einer Quad-Core-CPU mit rund 3,4 GHz wie dem Intel Core i5 2500K oder einem AMD FX 8350 sind Sie allerdings auf der sicheren Seite.

Technik-Check The Evil Within

Suchen Sie Ihre Grafikkarte [1], Ihren Prozessor [2] und Ihre Speichermenge [3] heraus. Die für Ihr System geeigneten Einstellungen [4] finden Sie über die Farbbereiche. Liegen Komponenten in unterschiedlichen Bereichen, ist die schwächere Komponente ausschlaggebend.

1. Grafikkarte

Geforce 200 GTS 250 GTX 260 GTX 285            
Geforce 400 GTS 450 GTX 460 GTX 470 GTX 480          
Geforce GTX 500 GTX 550 Ti GTX 560 GTX 560 Ti GTX 570 GTX 580        
Geforce GTX 600 GTX 650 GTX 650 Ti GTX 650 Ti Boost GTX 660 GTX 660 Ti GTX 670 GTX 680    
Geforce GTX 700 GTX 750 GTX 750 Ti GTX 760 GTX 770 GTX 780 GTX Titan GTX 780 Ti    
Geforce GTX 900               GTX 970 GTX 980
Radeon HD 4000 HD 4850 HD 4870 HD 4890            
Radeon HD 5000 HD 5750 HD 5770 HD 5850 HD 5870          
Radeon HD 6000 HD 6790 HD 6850 HD 6870 HD 6950 HD 6970        
Radeon HD 7000 HD 7750 HD 7770 HD 7790 HD 7850 HD 7870 HD 7950 HD 7970 GHz    
Radeon RX 200 R7 260X R9 270 R9 270X R9 285 R9 280X R9 290 R9 290X    

2. Prozessor

Athlon X2 4400+ X2 6000+ II X2 250 II X3 450 II X4 640    
Phenom II II X2 510 X3 740 X4 920 X4 965 X6 1050T X6 1090T  
FX FX 4100 FX 4170 FX 6200 FX 6300 FX 8150 FX 8350  
Core 2 E4300 E6600 E7400 Q8300 Q9400 Q9650  
Core i i5 661 i5 750 i7 860 i7 980X      
Core i 2xxx i3 2120 i5 2400 i5 2500K i7 2600K i7 2700K    
Core i 3xxx i3 3220 i5 3450 i5 3470 i5 3570K i7 3770K i7 3960X  
Core i 4xxx     i5 4430 i5 4570 i5 4670K i7 4770K i7 4790K

3. Arbeitsspeicher

RAM 1,0 GByte 2,0 GByte 4,0 GByte 6,0 GByte 8,0 GByte 16,0 GByte

4. Grafikeinstellungen

Technisch unmöglich In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar Läuft so flüssig:
1920x1080, Schattenauflösung Niedrig, Kein AA, Effekte Aus
Läuft so flüssig:
1920x1080, Schattenauflösung Mittel, FXAA, Effekte Ein
Läuft so flüssig:
1920x1080, Schattenauflösung Hoch, SMAA, Effekte Ein
In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar

The Evil Within - Technik Check - Bilder ansehen

3 von 3

nächste Seite



Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen