Top Survival-Games 2022 - Das sind die besten Überlebens-Spiele am PC

Hunger, Durst, Aua: In diesen aktuellen Survival-Spielen, ob als Early-Access- oder Vollversion, macht der Überlebenskampf richtig Spaß.

Unsere Auswahl der besten Survival-Games 20202021 soll euch helfen, euer neues Lieblingsspiel zu finden. Unsere Auswahl der besten Survival-Games 2020/2021 soll euch helfen, euer neues Lieblingsspiel zu finden.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Großer Survival Sale bei Steam

Da am 1. August 2022 bei Steam eine fette Rabattaktion unter dem Motto »Survival« startet, haben wir unsere Topliste der besten Survivalspiele für euch aufgefrischt! Solltet ihr also jetzt auf der Suche nach einen guten Schnäppchen sein, dann hilft euch dieser Artikel durch das Sale-Kuddelmuddel!

Mehr Infos zur Aktion, Laufzeit und die besten Angebote findet ihr in unserem Beitrag speziell zum Steam Survival Sale.

Survival – das heißt Leiden, Gefahr, widerliche Dinge essen, kein festes Dach über dem Kopf und sich irgendwie durchschlagen. Und genau das alles tun sich Millionen von PC-Spielern täglich freiwillig an! Survival-Spiele sind so beliebt wie nie und dementsprechend groß ist das Angebot an passenden Games auf Steam und Co.

Bei dieser Liste handelt es sich um eine persönliche Auswahl, die viele Facetten des Genres abdecken soll und keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Das Battle-Royale-Genre, quasi das PvP-Derivat des Survivals (mit Vertretern wie PUBG, Fortnite oder Naraka Bladepoint), lassen wir in diesem Artikel außen vor.

Dafür gehen wir auf die »klassischen« Survival-Spiele ein, bei denen sich der Kampf ums Überleben meist aus PvE- und PvP-Elementen zusammensetzt, aber wie beispielsweise bei Frostpunk oder Rimworld auch mal in ganz ungewohntem Gewand daherkommen kann. Viel Spaß bei den Top Survival-Spielen 2022!

7 Days to Die

Subgenre: Zombie-Survival | Entwickler: The Fun Pimps | Release: Dezember 2013 (Early Access)

Wie funktioniert's? Auf den ersten Blick ist 7 Days to Die ein klassisches Zombie-Survival-Spiel im Stil von DayZ, doch ganz wie in Minecraft besteht die gesamte Spielwelt aus Voxeln und lässt sich verändern. So bauen wir Ressourcen ab, errichten eine Basis, bauen Nahrung an und craften eigene Waffen, um die Zombie-Apokalypse zu überleben.

Für wen geeignet? 7 Days to Die wagt einen Genremix. Wer tagsüber nicht nur schnöde farmen, aufbauen und befestigen, sondern nachts die selbst geschaffene Sicherheit gegen immer stärkere Horden von Untoten erproben will, wird hier fündig. Für Einzel-, Koop- und PvP-Spieler.

Wie aktiv ist die Community? Hohe Spielerzahlen: 7 Days to Die hatte im Monat Februar 2022 eine durchschnittliche Zahl von 28.600 gleichzeitig aktiven Spielern auf Steam.

Ark: Survival Evolved

ARK: Genesis - Warum enttäuscht der DLC so viele Käufer? 10:09 ARK: Genesis - Warum enttäuscht der DLC so viele Käufer?

Subgenre: Survival-MMO | Entwickler: Studio Wildcard | Release: August 2017

Wie funktioniert's? Ark: Survival Evolved ist ein Online Survival Game mit Einzelspieleroption, in dem eine große Auswahl zähm- und reitbare Dinosaurier das große Alleinstellungsmerkmal ist. Ihr fangt splitterfasernackt auf einer malerischen Insel an und sammelt und stellt euch alles her, was ihr zum Überleben braucht. Umfangreicher Basenbau, ein Reitstall voller zahmer Dinos und idealerweise eure besten Freunde machen Ark zu einem der beliebtesten Survival-Spiele.

Für wen geeignet? Wenn ihr Charakterentwicklung, craften und exotische Mounts super findet, dürfte euch Ark: Survival Evolved sehr gut gefallen. Vorausgesetzt allerdings, ihr habt einen sehr starken PC. Ark: Survival Evolved ist nämlich extrem hardwarehungrig. Zahlreiche DLCs bieten euch zudem neue Inhalte wie Maps, Dinos und Items.

Wie aktiv ist die Community? Sehr hohe Spielerzahlen: Ark: Survival Evolved hatte im Monat Februar 2022 eine durchschnittliche Zahl von 50.100 gleichzeitig aktiven Spielern auf Steam.

Ark im Test - Ein launisches Biest   109     3

Mehr zum Thema

Ark im Test - Ein launisches Biest

Breathedge

Breathedge - Hochgelobtes Weltraum-Survivalspiel bekommt finalen Release im Trailer 1:35 Breathedge - Hochgelobtes Weltraum-Survivalspiel bekommt finalen Release im Trailer

Subgenre: Weltraum-Survival | Entwickler: Redruins Softworks | Release: Februar 2021

Wie funktioniert's? Breathedge ist ein Einzelspieler-Survivalspiel, das mal nicht in irgendeiner irdischen Postapokalypse spielt. Stattdessen kämpft ihr im luftleeren Weltraum ums Überleben. In der Story geht's drunter und drüber: Eigentlich wolltet ihr bloß die Asche eures Vaters ins All bringen, findet euch aber nach einem Unfall nicht nur im Schrott des Orbits, sondern auch inmitten einer großen Verschwörung wieder. Zum Glück habt ihr ein unsterbliches Huhn an eurer Seite - nur eines der Merkmale für den abgedrehten Humor, den sich Breathedge auf die Fahnen schreibt.

Für wen geeignet? Wenn ihr gerne im Weltraum unterwegs seid sowie viel Erkundung, Crafting und schrägen Humor zu schätzen wisst, könnte Breathedge das richtige Paar Schuhe für euch sein. Auch Freunde anderer Singleplayer-Survivalspiele wie Subnautica oder The Long Dark können einen Blick wagen, wenn sie das ungewöhnliche Setting von Breathedge interessant finden.

Wie aktiv ist die Community? Breathedge ist ein reiner Einzelspieler-Titel, daher sind die Spielerzahlen für das Spielerlebnis unwichtig. Im Februar 2021 spielten im Schnitt 512 Spieler gleichzeitig, zum Full Release am 25. Februar 2021 stieg die Anzahl auf das Allzeithoch von 6.800 Spielern an. Danach fiel die Zahl wieder scharf ab - auf durchschnittlich 83 im Februar 2022.

Breathedge im Test: Survival neu lernen – und dann alles vergessen   18     13

Mehr zum Thema

Breathedge im Test: Survival neu lernen – und dann alles vergessen

Conan Exiles

Subgenre: Survival-MMO | Entwickler: Funcom | Release: Mai 2018

Wie funktioniert's? Das Barbaren-Survivalspiel Conan Exiles wirft euch in die gnadenlose Welt des bekannten Low-Fantasy-Franchise, um euch in Form eines klassischen Survival-MMOs im Stil von Ark ums Überleben kämpfen zu lassen. So baut ihr riesige Basen und haltet Reittiere, aber beschwört auch Götter oder versklavt NPCs für eure Zwecke.

Für wen geeignet? Conan Exiles richtet sich an eine ähnliche Klientel wie Ark: Survival Evolved. Ihr habt also am meisten Spaß, wenn ihr gemeinsam mit Freunden ums Überleben kämpft. Aber auch für Einzelspieler funktioniert Conan Exiles gut. Dabei ist der Stil durch das harsche Conan-Setting insgesamt etwas düsterer und ernster. Der kostenpflichtige DLC Isle of Siptah für Conan Exiles brachte kürzlich eine große neue Map.

Wie aktiv ist die Community? Moderate Spielerzahlen: Conan Exiles hatte im Monat Februar 2022 eine durchschnittliche Zahl von 8.400 gleichzeitig aktiven Spielern auf Steam.

Conan Exiles im Test - Barbarische Zeiten brechen an   83     5

Mehr zum Thema

Conan Exiles im Test - Barbarische Zeiten brechen an

Core Keeper

Core Keeper startet Early Access: Im Koop schürft, baut und kämpft ihr in einer alten Mine 1:46 Core Keeper startet Early Access: Im Koop schürft, baut und kämpft ihr in einer alten Mine

Subgenre: Koop-Survivalspiel | Entwickler: Pugstorm | Release: März 2022 (Early Access)

Wie funktioniert's? Bei Core Keeper macht der Mix die Musik. So fließt das Mining aus Minecraft, der Spielfortschritt aus Valheim und das Farming und der Pixelstil von Stardew Valley in das Spielkonzept ein. Ihr und auf Wunsch eure Freunde müsst in einer Mine überleben, euch durch das Gestein graben, aus wertvollen Erzen Waffen und Rüstungen schmieden und für jedes Gebiet einen gefährlichen Boss besiegen, um voranzuschreiten.

Für wen geeignet? Wenn ihr eines der oben genannten Spiele oder am besten alle liebt, ist Core Keeper schon im Early Access einen Blick wert. Das liebevolle Pixeldesign sollte euch aber ansprechen. Dann werdet ihr ziemlich sicher auch mit Core Keeper warm. Sowohl Einzelspieler als auch Koop-Fans können spielen, indem ein Spieler eine Welt eröffnet und Freunde einlädt. Die können auch mit ihren gelevelten Charakteren beitreten.

Wie aktiv ist die Community? Hohe Spielerzahlen: Core Keeper erschien am 8. März 2022 und konnte direkt eine Menge Spieler für sich gewinnen. Der Höchststand liegt bei über 34.000, im März 2022 spielten im Schnitt 16.100 Spieler gleichzeitig.

Core Keeper im Test   10     8

Survival-Sandbox auf Steam

Core Keeper im Test

Cryofall

Subgenre: Survival-MMO | Entwickler: Atomictorch Studio | Release: April 2021

Wie funktioniert's? Cryofall funktioniert im Kern wie ein Mix aus Conan Exiles und Rimworld. In einem Sci-Fi-Szenario baut ihr eine Kolonie auf einem Online-Server. Ihr blickt in einer 2D-Vogelperspektive auf das Geschehen. Dabei steuert ihr aber, anders als in Rimworld, nur eure eigene, individuelle Spielfigur. Survival, komplexer Basenbau, Landwirtschaft und Industrie sind Teil von Cryofall.

Für wen geeignet? Wenn euch ihr immer schon mal vom frisch aufgetauten Kälteschläfer bis zum Piloten eines mächtigen Mechs hocharbeiten wolltet, lässt euch Cryfall diesen Traum ausleben. Ihr solltet aber dem Mehrspieler-Faktor nicht abgeneigt sein, da Cryofall (noch) keine reine Einzelspieler-Komponente enthält. Die Entwickler haben diese Möglichkeit bereits in Erwägung gezogen.

Wie aktiv ist die Community? Sehr geringe Spielerzahlen: Im Februar 2022 spielten im Schnitt 196 Spieler gleichzeitig. Daher solltet ihr bedenken, dass auf europäischen Servern häufig nur zu geläufigen Spielzeiten viele andere Spieler unterwegs sind, sprich tagsüber und abends. Seid ihr Nachteulen, müsstet ihr auf weit entfernte Server mit hohem Ping ausweichen.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (350)

Kommentare(350)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.