GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Die spannendsten Spiele 2022: Darauf freuen wir uns

Elden Ring: Dark Souls trifft Open World

Genre: Action-Rollenspiel | Publisher: Bandai Namco | Entwickler: From Software | Termin: 25. Februar 2022

Elden Ring - Fazit-Video nach 15 Stunden Gameplay 10:02 Elden Ring - Fazit-Video nach 15 Stunden Gameplay

Elena Schulz: Elden Ring ist sonderbar. Denn obwohl das Open-World-Spiel so ambitioniert wird, wie kein Werk der Dark-Souls-Macher zuvor, bleibt es doch zahm und traditionell in seiner Spielwelt: Ihr dürft schnellreisen, erkundet zu Pferde oder kämpft in Dungeons und Banditenlagern – nur mit einem knackigeren Schwierigkeitsgrad als bei Ubisoft und Co. Besonders wurde mein erster Trip in die Zwischenlande dennoch. Und das liegt daran, wie meisterhaft die Entwickler auch hier ihre sterbende, aber wunderschöne Welt inszenieren.

Weil der namensgebende Elden Ring zerbrochen und die Königin gefallen ist, jagen ihre Halbgottkinder den Splittern nach, um sich zum Herrscher zu erheben. Ihre Machtgier stürzt das Land ins Chaos. Überall lauern Gefahren und Monster. Selbst unter goldenen Bäumen und auf malerisch grünen Wiesen erwarten mich nur Ruinen als letzte Zeugen einer fast vergessenen Blütezeit. Auch wenn alles bunter, heller und freundlicher wirkt als in Dark Souls, wird mir schnell meine Einsamkeit und Verlorenheit in einer unwirtlichen Welt bewusst, sodass ich mich dankbar an jeden wortkargen Weggefährten oder die kryptischen Zettelbotschaften klammere.

Für Elden Ring wird die Open World zur Zerreißprobe   37     14

Mehr zum Thema

Für Elden Ring wird die Open World zur Zerreißprobe

Ein echtes Abenteuer

Ich will mehr über diese Welt und ihre Bewohner erfahren, wissen, warum sie dieses schreckliche Schicksal ereilt hat. So weckt Elden Ring meinen Entdeckerdrang. Ich fühle mich wirklich wie ein Abenteurer, wenn ich die Wälder, Höhlen und Katakomben voller tödlicher Gegner durchstreife. Weil ich nie weiß, ob ein mächtiger Boss, eine Falle oder aber ein Freund hinter der nächsten Ecke wartet, muss ich auf alles vorbereitet sein und mich ganz auf das Erforschen der Open World einlassen. From Software mag hier nicht so revolutionär große Schritte gehen wie ein Breath of the Wild, versteht aber genau, was offene Spielwelten magisch macht.

Elex 2: Darauf fliegen Rollenspieler

Genre: Rollenspiel | Publisher: THQ Nordic | Entwickler: Piranha Bytes | Termin: 1. März 2022

Elex 2: Vorschau-Video nach 30 Stunden Gameplay 9:46 Elex 2: Vorschau-Video nach 30 Stunden Gameplay

Peter Bathge: Eine populäre und in vielerlei Hinsicht auch berechtigte Kritik am deutschen Entwickler Piranha Bytes lautet, dass die Essener seit 20 Jahren immer das gleiche Spiel machen. Aber Elex 2 ist innovativer, als es zuerst den Anschein hat. Wo sonst findet man denn bitte eine wirklich frei begehbare Open World, in der es dank Jetpack eine unvergleichliche vertikale und horizontale Bewegungsfreiheit gibt? Red Dead Redemption 2 mag schöner aussehen, euer Pferd ist aber ein weitaus behäbigeres Fortbewegungsmittel als das Jetpack aus Elex 2.

Fazit nach 30 Stunden: So spielt sich Elex 2   126     57

Mehr zum Thema

Fazit nach 30 Stunden: So spielt sich Elex 2

Wie Gothic und doch wieder nicht

Bereits in der vergangenen Ausgabe konntet ihr in aller Ausführlichkeit lesen, was Elex 2 so besonders macht. Und in welchen Punkten (Animationen!) die Entwickler dieses ungeschliffenen Rollenspiel-Diamanten mal wieder an den seit Jahren etablierten Industriestandards vorbeischießen. Dennoch dürften sich viele Rollenspieler den Release-Termin von Elex 2 bereits rot im Kalender angekreuzt haben. Denn auch wenn Piranha Bytes mit dem Feindbild der Skyand-Aliens und dem Science-Fiction-Setting so weit von den glorreichen Gothic-Tagen entfernt scheint wie nie zuvor, so steckt darunter letztlich doch das gleiche Spiel, das sie seit 20 Jahren machen. Ein angenehm vertrauter RPG-Trip - mit Jetpack.

Forspoken: Die ultimative Magier-Fantasie

Genre: Action-Adventure | Publisher: Square Enix | Entwickler: Square Enix | Termin: 24. Mai 2022

Forspoken - Trailer von den Game Awards zeigt imposante Gameplay-Szenen und Release-Datum 1:44 Forspoken - Trailer von den Game Awards zeigt imposante Gameplay-Szenen und Release-Datum

Elena Schulz: Forspoken fiel mir zuerst wegen zwei Dingen auf. Erstens wegen der beeindruckende Grafik und zweitens wegen der Turnschuhe der Heldin. Dieses Beinkleid in einer Fantasy-Welt kann nur bedeuten, dass sie aus unserer Welt stammt, was für viele spannende Konflikte sorgen sollte. Tatsächlich landet Heldin Frey über ein Portal in Athia, wo sie an einen verzauberten Armreif kommt. Beide zusammen stellen sich fiesen Monstern wie einem Drachen, was Frey im Trailer treffend mit »Oh schei**, ein Drache!« quittiert und streiten die meiste Zeit, sprechen kann das Schmuckstück nämlich auch. 

Frey ist aber zum Glück nicht wehrlos, sondern entwickelt magische Kräfte, die nicht nur die Gegner aus den Latschen hauen. Ich staune ebenfalls über das fulminante Effektgewitter aus Blitzen, Feuerspeeren, Eisdolchen und Blumenranken. Auch wenn die hübsche Open World aktuell noch wie eine vergleichsweise sterile Kampfarena wirkt, könnte das Magiesystem neue Maßstäbe setzen.

Forspoken kann mehr als Next-Gen-Grafik   47     18

Mehr zum Thema

Forspoken kann mehr als Next-Gen-Grafik

Ein bisschen Rollenspiel und Assassin’s Creed

Hier weht sogar ein Hauch von Rollenspiel durch Forspoken. Die ehemaligen Final-Fantasy-Entwickler versprechen, dass man sich einen eigenen Build für Frey aus Kräften, Umhängen, Zaubernagellack (kein Scherz!) und Halsketten zusammenschrauben kann. Dass die offene Welt so leer und leblos wirkt, kann ich außerdem fast durch den Parkour verschmerzen. Während man selbst in Assassin’s Creed kaum noch klettert, hüpft, gleitet und kraxelt Frey dank ihrer Magie elegant durch die Spielwelt und schwingt sich wie Spider-Man in luftige Höhen. Forspoken könnte so eine echte Überraschung werden, wenn auch noch die Story um den Bruch, der das Land auffrisst und die abtrünnigen Magerinnen dahinter zündet.

Ghostwire Tokyo: Horror mal anders

Genre: Action-Adventure | Publisher: Bethesda Softworks | Entwickler: Tango Gameworks | Termin: 2022

Ghostwire Tokyo zeigt im Gameplay-Trailer seine geisterhaften Gegner 1:52 Ghostwire Tokyo zeigt im Gameplay-Trailer seine geisterhaften Gegner

Géraldine Hohmann: Ich liebe gute Horrorspiele (und wenn ich ehrlich bin auch schlechte). Aber wenn ich etwas noch mehr liebe, dann sind es Horrorspiele, die aus den üblichen Genres des Walking Simulators oder des Resi-Survivals ausbrechen. Wie etwa Action-Adventure! Deswegen gab es für mich kein Halten mehr, als der schräge Trailer das Action-Fest Ghostwire Tokyo ankündigte. Und als in der Redaktion gefragt wurde, wer das Spiel 2022 übernehmen würde, kam mein lautes »Jo!« schneller, als irgendjemand die Frage registrieren konnte.

Ein wildes Universum

Dämonen, kopflose Kreaturen, Toilettengeister, … die japanische Sagenwelt quillt über vor spannenden Wesen, denen wir in Ghostwire Tokyo begegnen könnten. Und das Universum ist es, worauf ich mich am meisten freue. Endlich mal etwas anderes als die immer gleichen verlassenen Psychiatrien und Zombies.

Ghostwire Tokyo wird von Tango Gameworks entwickelt, die schon hinter The Evil Within steckten. Und obwohl ich dem ersten Teil mit gemischten Gefühlen gegenüberstehe, haben sie sich mit The Evil Within 2 so enorm gesteigert, dass ich auch an ein gelungenes neues Spiel glaube – oder wenigstens glauben will. 

Gotham Knights: Vier kleine Fledermäuse

Genre: Action-Adventure | Publisher: Warner Bros. Interactive | Entwickler: Warner Bros. Montreal | Termin: 2022

Gotham Knights - Neuer Story-Trailer zeigt Jagd auf den Court of Owls 2:19 Gotham Knights - Neuer Story-Trailer zeigt Jagd auf den Court of Owls

Peter Bathge: Batman ist … verhindert. Wer 2015 tatsächlich die übermenschliche Geduld besaß, um alle 250 Riddler-Fragezeichen in Arkham Knight einzusammeln, der kennt die Umstände des Verschwindens unserer Lieblingsfledermaus. Sieben Jahre später räumt ihr allein oder mit drei Freunden im von Grummel-Superheld Nummer eins verwaisten Gotham City auf. Mit dem Court of Owls hat nämlich eine mächtige Verbrecherorganisation die Stadt fest in ihren Händen. Spieler schlüpfen in die Spandexhosen Batmans einstiger Schützlinge Batgirl, Robin, Nightwing und Red Hood, die wie ihr großes Vorbild Hunderte Backpfeifen verteilen - im Namen der Gerechtigkeit, versteht sich.

Mehr Rollenspiel als zuvor

Dem Trend hin zu Upgrade-Mechaniken und Stufenaufstiegen trägt Gotham Knights Rechnung, indem es noch mehr Auflevelmöglichkeiten als die Quasi-Vorgänger bieten. Ihr schaltet neue Gadgets für euren Lieblingshelden frei – die drei anderen bekommen automatisch ebenfalls XP, damit am Ende niemand unterlevelt ist.

Im Kampf prangt auch über Feinden eine Stufenangabe, zudem fliegen bunte Zahlen weg, wenn ihr die Widersacher mit Fäusten und Füßen bearbeitet. Warum das unbedingt nötig war, hat Entwickler Warner Bros. Montreal noch nicht schlüssig erklären können, zumal die Feinde eh automatisch mitleveln, es also keinen unnötigen Grind geben soll. Wäre bei einem Superheldenspiel auch irgendwie seltsam. Findest du nicht auch, Marvel’s Avengers?

2 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.