Der Flight Simulator startet nicht? Diese Tipps helfen bei Problemen

Nicht bei allen Spielern läuft der Flight Simulator 2020 rund. Wir erklären euch, wie ihr häufige Fehlerursachen beseitigt.

von Mathias Dietrich,
19.08.2020 09:23 Uhr

Die Flugzeuge im Flight Simulator 2020 müssen gewartet werden. Gleiches gilt teilweise auch für das Spiel selbst. Die Flugzeuge im Flight Simulator 2020 müssen gewartet werden. Gleiches gilt teilweise auch für das Spiel selbst.

Der Microsoft Flight Simulator läuft nicht bei allen Nutzern so, wie er es eigentlich sollte. Allerdings müsst ihr nicht zwangsläufig auf einen offiziellen Patch warten, um Fehler und Probleme zu beseitigen. Manche Dinge könnt ihr bereits jetzt selbst versuchen.

Wir haben einige aussichtsreiche Tipps für euch gesammelt, die Probleme mit dem Spiel wie etwa beim Start oder einer zu hohen GPU-Auslastung beim Download beheben können. Wenn ihr selbst noch weitere Tipps kennt, schreibt sie gerne in die Kommentare.

Guides bei GameStar Plus
Für alle, die das Fliegen lernen wollen, veröffentlichen wir bei GameStar Plus hilfreiche Guides aus unserem Sonderheft zum Microsoft Flight Simulator, das ihr bereits vorbestellen könnt.

• Assistenz-Systeme: Welche Flughilfen brauche ich wirklich?
• Instrumentenkunde: Die Cockpit-Anzeigen und was sie bedeuten
• Wetter-Warnung: Sicher fliegen bei Sturm, Frost und Turbulenzen
• Manuelle Navigation: So navigiert ihr auf Sicht ohne Hilfen
• GPS-Navigation: Das müsst ihr beim »Flugzeug-Navi« beachten
• Autopilot: So stellt ihr den Autopiloten richtig ein
• Flugplanung: So plant ihr einen Flug wie ein echter Pilot
• Richtig funken: Die Grundlagen des Funkverkehrs
• Platzrunde und mehr: Schritt für Schritt zum ersten Profiflug
• Verhalten im Notfall: So klappt die Notlandung nach Motorausfall
• Die Abschlussprüfung: Ein »echter« Expertenflug als Herusforderung
• Realistischer Multiplayer: So belebt ihr das Online-Spiel mit VATSIM

Aktualisiert euer System

Eine häufige Fehlerursache für alle möglichen Probleme ist ein veraltetes System. Das betrifft nicht nur Windows selbst, sondern auch andere Elemente wie die Grafikkarte und die Xbox App.

Installiert die neueste Windows-Version

In vielen Spielen ist es kein Problem, noch eine etwas ältere Version von Windows zu nutzen. Im Falle des Flight Simulators scheint es aber häufiger zu helfen, die neueste Version zu nutzen.

Die offizielle Systemanforderungen des Flight Simulators setzen mindestens das November-Update 2019 (Version 1909) voraus, die aktuelle Version ist das Mai-Update 2020 (Version 2004).

Dabei handelt es sich um größere Funktionsupdates. Habt ihr bereits Version 2004 installiert, kann es nicht schaden, nach kleineren aktuellen Updates zu suchen.

Euer Betriebssystem aktualisiert ihr folgendermaßen:

  • Klickt auf die Windows-Flagge unten links auf eurem Desktop klickt.
  • Danach folgt ein weiterer Klick auf das kleine Zahnrad am linken Rand.
  • Im neuen Fenster wählt ihr »Update und Sicherheit« aus.
  • Abschließend wählt ihr den Button »Nach Updates suchen« aus.

Installiert die Beta der Xbox App

Vor allem, wenn ihr den Flight Simulator über den Game Pass bekommen habt, solltet ihr die neueste Version der Xbox App verwenden. Den Download findet ihr auf der offiziellen Seite.

So aktualisiert ihr eure Grafikkartentreiber

Ein Update der Grafikkartentreiber wird zwar eure Framerate nicht verbessern, kann aber andere Probleme beseitigen.

Die Treiber von Nvidia sind in der Version 452.06 für den Flight Simulator optimiert. Bei AMD gilt das für die Version 20.8.2. Es kann sich lohnen, eure Treiber zunächst vollständig zu entfernen und danach neuzuinstallieren. Ihr ladet sie über die offizielle Webseite des Grafikkartenherstellers runter:

Flight Simulator 2020 tagelang gespielt: So gut wird er wirklich 13:35 Flight Simulator 2020 tagelang gespielt: So gut wird er wirklich

Was tun bei Start- und Download-Problemen?

Bei manchen Nutzern dauert der Download des Spiels ungewöhnlich lange oder startet gar nicht erst. Bei vielen Nutzern bleibt das Spiel zudem im Ladebildschirm hängen. In diesen Fällen gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, das Problem anzugehen.

Wenn Launcher oder Download nicht starten

Wenn ihr den Microsoft Store nutzt und der Flight Simulator gar nicht erst mit dem Download beginnt, beziehungsweise der Launcher sich nicht einmal starten lässt, dann habt ihr folgende Möglichkeiten:

  • Startet das Spiel als Admin: Klickt mit einem Rechtsklick auf die Verknüpfung des Spiels und wählt die Option »Als Administrator ausführen« aus.
  • Setzt den Cache des Microsoft Store zurück: Klickt auf die Flagge unten links auf dem Desktop und sucht »WSReset.exe«. Führt diese Datei aus.
  • Nutzt den offiziellen Troubleshooter: Im Einstellungsmenü von Windows könnt ihr auf den Reiter »Problembehandlung« klicken. Sucht hier nach »Windows Store Apps«
  • Löscht den Cache des Windows Stores: Dafür löscht ihr alle Dateien im Ordner C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Local\Packages \Microsoft.WindowsStore_8wekyb3d8bbwe\LocalCache
  • Startet den Installer neu: Öffnet den Taskmanager mit STRG+ALT+ENTF und geht in den Services Tab. Klickt hier mit Rechts auf den »Microsoft Store Installer« und wählt »Neustart« aus
  • Aktiviert automatische Updates: Klickt im Microsoft Store auf die drei Punkte oben rechts, wählt das Account-Menü aus und klickt auf »Einstellungen«. Im Reiter »App Updates« aktiviert ihr »Update Apps automatisch«

Wenn der Download zu langsam ist

Sollte der Download selbst hingegen viel zu langsam sein, dann empfiehlt Microsoft die folgenden Schritte auszuprobieren:

  • Deaktiviert eure Firewall während des Downloads.
  • Deaktiviert euer Antivirenprogramm während des Downloads.
  • Startet den Launcher des Flight Simulator neu.
  • Verbindet euch mit einem Ethernet-Kabel mit dem Internet und nicht über WLan

Wenn das nicht hilft, könnt ihr noch diesen Trick versuchen:

  • Klickt auf die Windows-Flagge unten links auf eurem Desktop.
  • Gebt »cmd« ein.
  • Öffnet die Kommandozeile mit einem Rechtsklick, gefolgt auf die Auswahl »Als Administrator ausführen«
  • Gebt »Enter: netsh int tcp set global autotuninglevel=normal« ein und bestätigt mit Enter.

Flight Simulator: Achtung! Nach dem Steam-Download könnt ihr das Spiel nicht mehr einfach zurückgeben   361     2

Mehr zum Thema

Flight Simulator: Achtung! Nach dem Steam-Download könnt ihr das Spiel nicht mehr einfach zurückgeben

Ich habe eine hohe GPU-Auslastung

Dieser Bug ist bereits bekannt und hängt mit dem Minimieren des Launchers zusammen. Ihr behebt das Problem, indem ihr den Launcher des Flight Simulator neustartet und dann wartet, bis der Download begonnen hat.

Die Premium Flugzeuge und Flughäfen fehlen

Manche Nutzer berichten davon, dass sie keinen Zugriff auf ihre bezahlten Premium-Flugzeuge und Flughäfen haben. Hier könnt ihr derzeit nicht viel tun, außer zu warten. Gerade die Steam-Version soll etwas Zeit brauchen, bis sie sämtliche Zusatzinhalte erkannt hat.

Umfangreiche Guides zum Spiel selbst

Wenn das Spiel selbst läuft, ihr jedoch Probleme damit habt, euch in der Simulation zurechtzufinden, dann haben wir eine Reihe von Guides für Plus-Nutzer.

Wir erklären euch nicht nur, was genau die einzelnen Instrumente tun und welche Flughilfen ihr wirklich benötigt, sondern auch, wie ihr auf die verschiedenen Wetterbedingungen reagieren müsst.

Mehr Hilfe zum Spiel bekommt ihr zudem in unserem neuen Sonderheft, das sich vollständig dem Flight Simulator 2020 verschrieben hat:

zu den Kommentaren (81)

Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.