Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Herbst-Vorschau 2013 - Die wichtigsten PC-Spiele bis Weihnachten

FIFA 14 (26. September)

FIFA 14 - Multiplayer-Match mit der Demo mit Michael Graf und Heiko Klinge 10:48 FIFA 14 - Multiplayer-Match mit der Demo mit Michael Graf und Heiko Klinge

Und jährlich grüßt das Stadion: Natürlich kommt auch diesen Herbst ein neues Fifa in die Regale. Fifa 14wird aber wohl einer der umstrittensten Serienteile seit Bestehen der Fußballsimulation. Vor allem weil wieder auf unterschiedlichen Systemen unterschiedliche Varianten des Spiels ausgeliefert werden. Auf Xbox One und PlayStation 4 ist nämlich die neue Ignite-Engine mit an Bord und auf dieser basieren die meisten Verbesserungen des kommenden Fifa-Jahrgangs. Dazu zählen etwa kosmetischen Änderungen wie eine lebendigere Stadionatmosphäre durch realistische Zuschauer, aber auch KI-Verbesserungen, die computergesteuerte Spieler deutlich intelligenter und authentischer reagieren lassen sollen. Und hier liegt der Haken: PC-Spielern bleibt also nicht nur optische Politur versagt, sondern auch spielerische Entwicklungen.

Wie deutlich sich die fehlende-Ignite Engine im fertigen Spiel auswirkt, können wir im Detail erst im Test herausfinden. Trotzdem tut sich auf Xbox 360, PlayStation 3 und dem PC auch einiges: Das Spieltempo wird etwas langsamer und Fifa 14 somit auch ein Stück taktischer als das Vorjahres-Gekicke. Die Spieler bewegen sich hingegen agiler, realistischer und sind mit ihrem Bewegungsmuster noch näher an ihren realen Vorbildern. Auch auf Mannschaftsebene soll sich das auswirken, beispielsweise durch einen merklichen (Qualitäts-)Unterschied zwischen Champions League-Siegern und einem Zweitligisten. Außerdem ergänzt EA den beliebten Spielmodus Ultimate Team durch einige Feinheiten wie individuell anpassbaren Spielstile. Wir sind gespannt ob das reicht, um die Ignite-Bevormundung vergessen zu machen.

Mehr zu Fifa 14:

» Vorschau zur Fußballsimulation

» Ingame-Trailer zum Karriere-Modus

FIFA 14 - Screenshots aus der PS3 / Xbox 360-Version ansehen

2 von 15

nächste Seite


zu den Kommentaren (60)

Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.