DCP 2022: Das sind die Gewinner des deutschen Computerspielspreises

Am Abend des 31. März 2022 fand die Verleihung des DCP statt. Ausgezeichnet wurden unter anderem Hunt: Showdown und Chorus. Alle Gewinner findet ihr hier.

von Tillmann Bier,
01.04.2022 14:50 Uhr

Bei der jährlichen Verleihung des Deutschen Computerspielpreises wurden am 31. März 2022 die besten Spiele aus Deutschland ausgezeichnet. Großer Gewinner des Abends war der Weltraum-Shooter Chorus, der den Preis für das beste deutsche Spiel abräumen konnte. Alle Gewinner findet ihr hier in unserer Übersicht. Die Begründungen der Jury könnt ihr auf der offiziellen Website des DCP nachlesen.

Über das Inhaltsverzeichnis könnt ihr zu den Preisen springen, die euch am meisten interessieren:

Die Gewinner des DCP 2022

Bestes Deutsches Spiel

Chorus - Testvideo zum Weltraum-Hit 13:38 Chorus - Testvideo zum Weltraum-Hit

Wie bereits verraten, hat der Weltraum-Hit Chorus den Preis für das Beste deutsche Spiel gewonnen. Mit 100.000 Euro Preisgeld ist dieser die höchstdotierte Auszeichnung, die der DCP vergibt. Die beiden anderen nominierten Spiele, das Aufbauspiel Endzone und das Adventure Lacuna, erhielten 30.000 Euro.

Was ist das eigentlich? Schon in unserem Test kam das Actionspiel des Hamburger Studios Fishlabs gut an. Vorzuwerfen hatten wir dem Spiel lediglich, dass es am Ende ein wenig kurz war.

In Chorus bestreitet ihr im Rahmen einer Singleplayer-Kampagne fetzige Weltraumschlachten, die im Schwierigkeitsgrad immer weiter ansteigen. Ihr erlebt aber auch eine Geschichte mit erstaunlich viel Tiefe um die Pilotin Nara, die auf der Jagd nach bösartigen Kultisten ist.

Umso erfreulicher für Micha und Fritz, die gerade erst im Podcast von Weltraum-Spielen geschwärmt haben:

Tie Fighter, Freelancer, Wing Commander: Bringt die Space-Sims zurück!   33     17

Mehr zum Thema

Tie Fighter, Freelancer, Wing Commander: Bringt die Space-Sims zurück!

Bestes Familienspiel

Trailer zu Omno - Wie Journey mit fantastischen Kreaturen 1:19 Trailer zu Omno - Wie Journey mit fantastischen Kreaturen

Den mit 40.000 Euro dotierten Preis für das beste Familienspiel erhielt das Abenteuer Omno vom Solo-Entwickler Jonas Manke. Hier reist ihr allein durch Atmosphärische Landschaften, begegnet faszinierenden Kreaturen und löst Rätsel, um weiter zu kommen. Das Spiel wurde erfolgreich über Kickstarter finanziert, seine Beliebtheit wurde ihm dabei allerdings fast zum Verhängnis.

Nachwuchspreis - Bestes Debüt

White Shadows - Erste Szenen aus dem Noir-Plattformer 1:51 White Shadows - Erste Szenen aus dem Noir-Plattformer

Den Preis für das beste Debüt erhielt White Shadows, ein narrativer Puzzle-Plattformer, der vom Film-Noir-Stil inspiriert ist. Als Rabenmädchen erkundet ihr hier eine dystopische Welt und versucht, einer Stadt voll Unterdrückung und Gewalt zu entkommen. White Shadow sticht vor allem durch seinen außergewöhnlichen und atmosphärischen Schwarz-Weiß-Stil hervor.

Der Preis ist mit 60.000 Euro dotiert, die beiden weiteren Nominierten, Puzzle-Sidescroller A Juggler's Tale und das Point & Click Adventure Cleo, erhielten jeweils 25.000 Euro

Nachwuchspreis - Bester Prototyp

In dieser Kategorie werden Spiele ausgezeichnet, die sich noch in Entwicklung befinden, aber bereits durch vielversprechende Ansätze überzeugen können. Gewinner ist hier das Adventure Wiblu, das mit seinem handgezeichneten Spiel und gutem Storytelling überzeugen konnte. Als Häuptlingstochter begeben wir uns hier auf die Suche nach seltenen Zutaten, um unsere Großmutter zu retten, und erleben eine vom Krieg verwüstete, mythische Welt.

Der Preis für den besten Prototypen ist mit 50.000 Euro dotiert. Jeweils 25.000 Euro erhielten die vier weiteren nominierten Spiele: das Stealth-Spiel Delightfyl, der Hai-Plattformer Makis Adventure, das Horror-Abenteuer Skuggor und das Puzzle-Adventure Words.

Beste Spielwelt und Ästhetik

A Jugglers Tale - Neuer Trailer zum Plattformer, in dem eine Puppe endlich frei sein will 1:16 A Juggler's Tale - Neuer Trailer zum Plattformer, in dem eine Puppe endlich frei sein will

A Juggler's Tale wurde nicht nur mehrfach für den DCP nominiert, sondern erhielt in der Kategorie beste Spielwelt und Ästhetik schließlich auch eine mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung. Das charmante Abenteuer zeichnet sich vor allem durch eine einzigartige Idee aus. Eure Spielfigur ist eine Marionette, die auch mithilfe ihrer Fäden Rätsel lösen und Hindernisse überwinden muss.

In Juggler's Tale entdeckt ihr eine finstere Märchen-Welt und erlebt eine packende Geschichte um die Suche nach Freiheit, erzählt vom Puppenspieler Jack.

Bestes Gamedesign

Kraken Academy: Deutsches Rollenspiel mit Schulalltag und Riesenkraken 1:08 Kraken Academy: Deutsches Rollenspiel mit Schulalltag und Riesenkraken

Die Auszeichnung für das beste Gamedesign erhielt das Adventure-Rollenspiel Kraken Academy. In diesem verrückten Spiel besucht ihr eine Schule, allerdings keine gewöhnliche: Denn ihr trefft hier auf Geister, Kultisten und Krokodile, und nicht zu vergessen, natürlich einen magischen Kraken. Letzterer hilft euch einem Verräter auf die Schliche zu kommen, der die Academy in noch größeres Chaos stürzen will.

Der Preis für das beste Gamedesign ist mit 40.000 Euro dotiert.

Bestes Serious Game

Mit Ezra erhält ein didaktisches Point-&-Click-Adventure den Preis für das beste Serious Game. Das Spiel wurde für den Unterricht von Fünft- und Sechstklässlern entwickelt und soll über politische Bildung und Meinungsbildungsprozesse informieren. Der Preis ist mit 40.000 Euro dotiert.

Bestes Mobiles Spiel

Als bestes mobiles Spiel wurde Albion Online ausgezeichnet. Das MMORPG für PC und Android überzeugte die Jury durch seine detaillierte mittelalterliche Spielwelt, flüssige Spielmechanik und regelmäßige Updates, sowie dem ständigen Kontakt der Entwickler zur Community. Der Preis ist mit 40.000 Euro dotiert.

Bestes Expertenspiel

10 Jahre Arbeit an einem Aufbauspiel - War Imagine Earth das wert? PLUS 25:56 10 Jahre Arbeit an einem Aufbauspiel - War Imagine Earth das wert?

Den mit 40.000 Euro dotierten Preis für das beste Expertenspiel sicherte sich das Aufbau-Strategiespiel Imagine Earth. Hier müsst ihr eine Kolonie auf einem fremden Planeten errichten, was jedoch mit einer besonderen Herausforderung verbunden ist. Denn ihr müsst darauf achten, dass sich Klima- und Umweltschäden durch eure Besiedelung in Grenzen halten - oder mit den katastrophalen Folgen leben. Mehr zu Imagine Earth erfahrt ihr im obigen Video oder in unserem Test.

Bestes Live Game

Hunt Showdown sorgt im Trailer zu Traitors Moon für Gänsehaut 0:54 Hunt Showdown sorgt im Trailer zu Traitor's Moon für Gänsehaut

In der Kategorie Bestes Live Game wurde der Multiplayer-Shooter Hunt: Showdown ausgezeichnet. Der Preis ist ebenfalls mit 40.000 Euro dotiert. In dem Horror-Shooter mit Survival-Elementen geht ihr auf die Jagd nach unheimlichen Monstern. Allerdings können euch andere Spieler die erkämpften Trophäen und Ausrüstung streitig machen, was dank Permadeath sehr gefährlich werden kann.

Warum Hunt: Showdown ein so großartiges Spiel ist, lasst ihr euch am besten von Shooter- und Hunt-Experte Dimi erklären. Oder ihr schaut euch unseren ausführlichen Test an.

Bestes Internationales Spiel

Neben deutschen Produktionen werden beim DCP auch jedes Jahr zwei internationale Spiele ausgezeichnet. Als bestes internationales Spiel konnte sich 2022 Elden Ring durchsetzen, was keine große Überraschung ist. Schließlich konnte das neue Spiel der Souls-Macher international beinahe alle Kritiker vollumfänglich überzeugen. Auch unser Test fiel abseits einiger technischer Probleme sehr positiv aus. Beide internationalen Preise sind undotiert.

Bei diesem Meisterwerk sind sich alle Tests einig   224     4

Elden Ring im Wertungsspiegel

Bei diesem Meisterwerk sind sich alle Tests einig

Bestes Internationales Multiplayer-Spiel

Den Preis für das beste internationale Multiplayer-Spiel heimste It Takes Two ein. Auch diese Auswahl überrascht wahrscheinlich nur wenige, kam das humorvolle Koop-Abenteuer bei Spielern und Kritikern doch durchweg hervorragend an. Auch ihr habt das Spiel zu einem der besten Titel des Jahres 2021 gewählt:

Eure Top 5 könnte kaum vielfältiger sein   22     12

Die besten Spiele 2021

Eure Top 5 könnte kaum vielfältiger sein

Beste Innovation und Technologie

Neben klassischer Spielesoftware wird beim DCP auch ein Innovations- und Technologiepreis vergeben. Dieses Jahr wurde damit die Management-Plattform Warpdrive ausgezeichnet. Sie hilft Betreibern von Holocafés bei vielen technischen und administrativen Aufgaben.

Spieler des Jahres

Als einziger Preisträger wird der Spieler des Jahres nicht von der Jury des DCP, sondern durch eine Abstimmung aller teilnehmenden Spielerinnen und Spieler ermittelt. Sieger ist 2022 der Streamer und YouTuber Maximilian Knabe (aka HandofBlood). Der Preis ist ebenfalls undotiert.

Studio des Jahres

Als Studio des Jahres wurde CipSoft aus Regensburg ausgezeichnet. Das Unternehmen zeichnet sich durch seine Bemühungen um gute Arbeitsbedingungen aus und erklärt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu seinen Zielen. CipSoft sei sich außerdem seiner eigenen Firmentradition bewusst, aber gleichzeitig neuen Trends gegenüber aufgeschlossen.

Sonderpreis der Jury

Den Sonderpreis der Jury erhielt 2022 Games Jobs Germany, eine Plattform für Arbeitssuchende in der Spielebranche.

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.