Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die besten Strategiespiele 2018 - Das sind unsere Top 20

Wenig klassische Strategiespiele, dafür umso mehr Kartenspiele: Sammelkarten boomen wie nie zuvor.

von Maurice Weber,
31.10.2018 15:45 Uhr

Strategie-Charts 10/2018: Die Kartenkriege haben begonnen

Maurice Weber
(@Froody42)

Magic Arena und Gwent sind schon da, Artifact ist auf dem Weg und dann sind da noch eine ganze Reihe weiterer Mitbewerber wie das Lord of the Rings Living Card Game: Sammelkarten haben Hochkonjunktur wie nie zuvor. Dass sie auf dem PC erfolgreich sein können, ist freilich nichts neues, das hat Hearthstone schon vor Jahren bewiesen. Umso überraschender, dass sich Blizzards Sammelkartenspiel bislang nur mit wenigen Herausforderern in seiner eigenen Gewichtsklasse stellen musste. Es waren vor allem kleine Entwickler, die ein Stück vom Kartenkuchen haben wollten.

Jetzt greifen große Namen wie Valve, CD Projekt Red und Wizards of the Coast an. Oder sagen wir, sie greifen endlich mit ganzer Kraft an: Magic-Spiele gab's ja schon vorher, aber keins legte sich so ins Zeug und war so gut wie Arena. Und die Gwent-Macher krempelten das Spiel gleich mehrmals komplett um, bevor sie es mit dem Homecoming-Update aus der Beta entließen.

Nur wird sich irgendeins dieser Spiele tatsächlich als langfristige Hearthstone-Alternative etablieren? Noch sind sie fast alle in der Beta, deswegen tauchen sie auch noch nicht mit Wertungen in unserer Strategie-Bestenliste auf. Arena rechne ich aber gute Chancen aus: Es ist eine erstklassige Umsetzung eines bereits enorm beliebten Kartenspiels und könnte genau die Spieler ansprechen, denen Hearthstone nicht ganz komplex genug ist - das Dota 2 zu Hearthstones League of Legends quasi.

Wäre da nicht auch noch Artifact, das tatsächliche Dota-Kartenspiel! Das will nämlich in die gleiche Kerbe schlagen. Und punktet nach meinen bisherigen Eindrücken ebenfalls mit erstklassigem Gameplay! Sein Schicksal wird sich aber wohl an einer anderen Frage entscheiden: Nehmen die Spieler das Geschäftsmodell an? Denn Artifact wird nicht Free2Play, sondern wir können wie in einem echten Kartenspiel die Booster nur für Echtgeld kaufen - und die Karten dafür auch auf dem Steam-Marktplatz verscherbeln. Ein spannendes Experiment, aber ich befürchte, Artifact könnte damit vor allem Gelegenheitsspieler abschrecken.

Zum Release nicht einmal genügend Reviews, um einen Metacritic-Schnitt zu errechnen, und inzwischen nie mehr als hundert Spieler gleichzeitig: Man kann getrost sagen, dass der Großteil der Welt Ancestors Legacy ignoriert hat. Dabei ist es ein feines RTS! Klar, es hat seine Probleme, vor allem mit langfristigem Tiefgang - aber für viele darbende Mittelalterstrategen hätte es trotzdem ein Lichtblick sein können. Warum ging das Spiel also derart unter? Daran sind die Entwickler gewissermaßen selbst schuld.

Und dann ist da noch Gwent. Das ist jetzt offiziell fertig, aber hat sich die Generalüberholung ausgezahlt? Die Community scheint bis jetzt gespalten und keineswegs einhellig begeistert. Ich selbst bin bereits eifrig am Spielen, will mir aber die Zeit für einen sinnvollen Test nehmen und nichts nach ein paar Tagen aus der Hüfte schießen. Ein Kartenspiel braucht schließlich eine gewisse Zeit, damit sich die besten Decks und Spielweisen herauskristallisieren können. Bis dahin kann ich aber zumindest den Singleplayer-Part Thronebreaker schon klar empfehlen: Er ist ein exzellentes RPG geworden.

Die volle Ladung Kartenspiel
Preview zu Artifact - Valves Kampfansage an das Hearthstone-Prinzip
So spielt sich Artifact - Eine komplette Runde mit Video-Kommentar
Ersteindruck zu Magic Arena - Fantastischer Hearthstone-Rivale mit Free2Play-Problem
Arena für Neulinge - Das perfekte Spiel für Magic-Einsteiger
Deck-Guide für Arena - Das beste Deck zum kleinsten Crafting-Preis
Thronebreaker im Test - Gute Karten für Rollenspieler?

Wie funktionieren unsere Toplisten?
Auf GameStar.de testen wir alle relevanten Strategiespiele, aber nicht jedes hat das Zeug zum Hit. In unserer Topliste der besten Strategiespiele finden Sie auf einen Blick die 20 Titel, die in den letzten zwei Jahren die höchsten Wertungen eingefahren haben. Die Liste wird jeden Monat aktualisiert: Neu erschienene Strategie-Highlights nehmen ihren verdienten Platz ein und alle Spiele, die älter als zwei Jahre sind, machen jüngeren Hits Platz.

Übrigens: Wer sich vor allem für unsere Strategiespiel-Wertungen der letzten sechs Monate interessiert, dem empfehlen wir unsere Charts-Übersicht.

Zur vollständigen Liste: Die besten Strategie-Spiele 2018 in der Übersicht

Zeitlose Topliste: Die 250 besten Spiele aller Zeiten

20. Battletech - Wertung: 82

Mech-Fans mussten so manche Durstrecke erdulden - aber mit Battletech kommen sie endlich wieder auf ihre Kosten! In diesem Runden-Taktikspiel der Marke XCOM befehligen wir eine Lanze aus Mech-Piloten in anspruchsvollen Schlachten. Es gilt, Überhitzung, die verschiedenen Eigenschaften unserer Waffen, die Ausrichtung der Mechs und noch so einiges mehr zu beachten, denn die schwerfälligen Kolosse steuern sich ganz anderes als gewöhnliche Soldaten in anderen Rundenschlachten.

Battletech - Screenshots ansehen

Zwischen den Einsätzen verwalten wir unser Team. Wir kümmern uns ums Geld, heuern Piloten an und rüsten vor allem die Mechs auf. Ganz nach Wahl folgen wir entweder der Story-Kampagne oder bahnen uns auf eigene Faust einen Weg durch das Universum. Battletech verlangt uns einiges an Einarbeitung ab, motiviert uns dafür aber auch angemessen!

Entwickler: Harebrained Schemes
Release-Datum: 24. April 2018
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 82

Zum GameStar-Test von Battletech

19. Ancestors Legacy - Wertung: 82

Ausgerechnet von den Hatred-Machern kommt mit Ancestors Legacy ein überraschend gutes Echtzeit-Strategiespiel! Am besten kann man sich den Titel als Company of Heroes of im Mittelalter vorstellen: Mit toll inszenierten und dramatischen Schlachten, einer gehörigen Dosis taktischen Anspruchs und dafür eingeschränktem Basisbau.

Ancestors Legacy - Screenshots ansehen

In den Gefechten von Ancestors müssen wir unseren Feinden in die Flanke fallen, Hinterhalte im Schutz der Nacht bei reduzierter Sichtweite legen und Faktoren wie Friendly Fire unserer Bogenschützen bedenken - klasse! Auf Dauer mangelt es aber ein wenig an Tiefgang. Die Einheitenriege ist längst nicht so vielseitig wie in vielen Konkurrenzspielen und der rudimentäre Basisbau wird schnell zur Routine. Auch die Kampagnen schwanken zwischen spannenden Missionen mit toller Inszenierung und einigen eher einfallslosen Einsätzen. Trotzdem: Für jeden passionierten Mittelalter-Strategen ist Ancestors eindeutig einen Blick wert!

Entwickler: Destructive Creations
Release-Datum: 22. Mai 2018
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 82

Zum GameStar-Test von Ancestors Legacy

18. Transport Fever - Wertung: 83

Transport Fever ist im Grunde gleich zwei Fortsetzungen in einem: Auf der einen Seite der rundum verbesserte Nachfolger von Train Fever, auf der anderen einer der bislang besten Erben des Klassikers Transport Tycoon. Und wie schon damals dreht sich alles ums fein säuberliche Justieren von Transportlinien: Personen, Konsumgüter und wichtige Baumaterialien wollen alle so effizient wie möglich geliefert werden. Allein die Bedürfnisse einer einzelnen Stadt optimal zu befriedigen, kann stundenlanges Tüfteln erfordern - klasse!

Transport Fever - Screenshots ansehen

Völlig neu dabei sind Flugzeuge und Schiffsrouten, in Train Fever mussten wir uns - wie der Name schon sagt - mit Zügen begnügen. Außerdem gibt's diesmal gleich zwei Kampagnen. Darin bauen wir durch verschiedene Perioden der amerikanischen und europäischen Geschichte ein erfolgreiches Unternehmen auf und treffen immer wieder knifflige Story-Entscheidungen. Indianerstamm etwa aus dem Weg räumen lassen oder mit Feuerwasser bestechen? Macken wie die teils viel zu umständliche Steuerung verwehren Transport Fever allerdings einen höheren Toplistenplatz.

Entwickler: Urban Games
Release-Datum: 8. November 2016
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 83

Zum GameStar-Test von Transport Fever

17. Halo Wars 2 - Wertung: 83

Das Echtzeit-Strategiespiel, das von der Konsole kam - und trotzdem richtig gut war! Wo das erste Halo Wars seinerzeit bewies, dass RTS auch auf der Xbox bestens funktionieren kann, zeigte der zweite Teil, dass eine Konsolenherkunft auch für PC-Strategen kein K.O.-Kriterium sein muss. Es ist vielleicht nicht das tiefste Strategiespiel, aber wer einfach mal wieder spektakuläre Panzerschlachten der Marke Command & Conquer schlagen will, ist hier genau richtig!

Halo Wars 2 - Screenshots ansehen

Ebenso wie Fans von klassischen Singleplayer-Kampagnen mit eindrucksvollen Zwischensequenzen. Und bei Halo Wars 2 lässt sich der Feldzug sogar komplett im Koop spielen! Ebenfalls schön: Mit dem zweiten Teil wurde auch das ursprüngliche Halo Wars in einer aufgehübschten Definitive Edition auf den PC gebracht - und das letzte RTS der Macher von Age of Empires ist selbst heute noch spielenswert!

Zum GameStar-Test von Halo Wars 2

Zum GameStar-Test von Halo Wars: Definitive Edition

Entwickler: Creative Assembly
Release-Datum: 21. Februar 2017
Plattform: PC, Xbox One
GameStar-Wertung: 83

16. Sudden Strike 4 - Wertung: 83

2017 kehrte der Weltkrieg in großem Stil zurück: Nicht nur in Call of Duty, sondern auch und vor allem in der Echtzeit-Strategie. Mit Sudden Strike 4 und Blitzkrieg 3 rollten gleich zwei klassische Serien wieder an die Front. Sudden Strike 4 erwies sich aber als das deutlich gelungenere Comeback! Es modernisiert das klassische Gameplay mit sicherer Hand und glänzt in seinen 21 umfangreichen Kampagnenmissionen mit knallhartem strategischem Anspruch. Wie früher müssen wir auf Sprit und Munition achten, den Feind clever flankieren und werden für jeden Fehler gnadenlos bestraft.

Sudden Strike 4 - Screenshots ansehen

Aber alte Veteranen könnten sich auch an so mancher Änderung stören. Die Gefechte fallen diesmal kleiner aus als früher, hunderte Soldaten sind eher die Ausnahme. Dazu gesellen sich reduzierte Sichtweiten und Truppen sammeln keine Erfahrung mehr. Es ist also nicht ganz das gleiche wie früher, aber immer noch richtig gut.

Entwickler: Kite Games
Release-Datum: 11. August 2017
Plattform: PC, PS4
GameStar-Wertung: 83

Zum GameStar-Test von Sudden Strike 4

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(293)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen