Gratis-Leseprobe GameStar Plus - Diese Reports und Videos sind ab sofort kostenlos verfügbar

Schnupper-Angebot für GameStar Plus: Ab sofort könnt ihr mehrere GameStar-Reports und Kostproben unseres Plus-exklusiven Videoangebots gratis anschauen. Wer Plus abonniert, erhält zudem Zugriff auf viele weitere Inhalte.

von Peter Bathge,
19.11.2018 14:10 Uhr

Jetzt in GameStar Plus reinschnuppern: Ab sofort bieten wir euch in regelmäßigen Abständen Gratis-Artikel und kostenlose Videos zum Ausprobieren unseres exklusiven Abonnements an.Jetzt in GameStar Plus reinschnuppern: Ab sofort bieten wir euch in regelmäßigen Abständen Gratis-Artikel und kostenlose Videos zum Ausprobieren unseres exklusiven Abonnements an.

Jetzt wird es aber wirklich Zeit, GameStar Plus auszuprobieren: Dank vieler Gratis-Artikel und Schnupper-Angebote zu unseren exklusiven Videos und Podcast habt ihr keine Ausrede mehr, dem Plus an journalistischer Qualität bei GameStar eine Chance zu geben. Lest doch einfach Probe: Um euch die Vorteile von GameStar Plus näher zu bringen, bieten wir regelmäßig einige unserer besten Artikel erstmals allen Usern als kostenlose Inhalte an - sowie Gratis-Folgen der interessantesten Plus-Videos.

Die Auswahl des Probe-Angebots ändert sich alle paar Wochen und ist nur eine kleine Kostprobe davon, was GameStar Plus euch Tag für Tag bietet: exklusive Spieleankündigungen, Interviews mit Entwicklern bei GameStar TV, Hintergrundberichte über selten beleuchtete Phänomene der Spielebranche oder spezielle Podcast-Folgen mit der Redaktion. Außerdem sehen GameStar-Plus-User das alles natürlich komplett werbefrei.

Jetzt Teil von GameStar Plus werden und die Redaktion unterstützen

Kostenloser Plus-Report: Gehälter von Spieleentwicklern

Sie erschaffen interaktive Welten, kreieren Ikonen und vollführen manchmal sogar technische Wunder. Das Entwicklersein ist nicht einfach, lockt jedoch dafür mit Prestige und der Möglichkeit, ein noch junges Medium mitzugestalten. Doch wird dieses Engagement auch finanziell ausreichend gewürdigt? Das hängt davon ab, wen man fragt. Wir haben Dutzende Beschäftigte in der Branche befragt und eine anonymisierte Umfrage durchgeführt, um herauszufinden, ob sich der ständige Crunch bei der Spieleentwicklung zumindest finanziell lohnt.

Eine Frage des Geldes - So viel verdienen Spieleentwickler

Gratis lesen: Die Geheimnisse der Industrialisierung

Arbeiterbewegung, Kolonien, die Erfindung der Dampfmaschine: Wir klopfen das Szenario von Anno 1800 auf spannende Gameplay-Ideen für Hauptspiel, Addons und DLCs ab. Warum es bedauerlich ist, dass Ubisoft Blue Byte das politisch brisante, aber historisch korrekte Thema der Sklavenhaltung ausblendet und wie technische Errungenschaften die Forschung im Aufbau-Strategiespiel revolutionieren könnten, lest ihr in der großen Szenario-Analyse

Anno 1800 - Wie die Industrialisierung dem Gameplay Dampf macht

Nur noch kurze Zeit: Drei Gratismonate GameStar Plus
Einzigartiger Rabatt für Neukunden: Jetzt bestellen und drei Monate kostenlos exklusive Videos, Artikel und Podcasts genießen.

GameStar Plus ist...
... hochwertiger Spiele-Journalismus für noch mehr Hintergrundwissen.
... dein Zugang zu über 1.400 exklusiven Videos.
... Werbefreheit auf GameStar.de und GamePro.de
... Insiderwissen auf die Ohren (Zugang zu allen exklusiven Podcast-Folgen)
... dein elektronisches Zuhause für alle GameStar-Hefte seit 1997.
... für alle, die uns unterstützen möchten.

Jetzt 3-Gratis-Monate sichern

Probehören: Podcast-Reportageserie »Hinter den Pixeln«

Unser neues Podcast-Format »Hinter den Pixeln« blickt, nun, hinter die Pixel: Hier sprechen wir mit Entwicklern darüber, wie sie arbeiten, auf welche Hindernisse sie stoßen, und was sie dennoch an ihrer Arbeit lieben. Moderiert wird »Hinter den Pixeln« von Daniel Ziegener, dessen Podcast über die Evolution des Musikspiels Thumper auf der Gamesweek Berlin mit dem Medienpreis Games ausgezeichnet wurde. Die kostenlose Auftaktfolge dreht sich ums Reizthema Pixelgrafik: »Warum ist das so hässlich, warum muss das gepixelt sein?« - Kommentare wie diesen hören die Indie-Entwickler Alexander Zwerger und Barbara Wittmann häufig über ihr Horrorspiel Signalis. Auch Stephan Hövelbrinks arbeitet an einem Spiel mit Pixelgrafik. Für ihn hat der Look des Action-Rollenspiels Death Trash aber nichts mit Nostalgie zu tun. Warum ihre Spiele so aussehen, wie sie eben aussehen, erklären sie Daniel und euch in Hinter den Pixeln«.

Jetzt Folge 2 mit GameStar Plus anhören

GameStar-Plus-Report für alle: Russlands neues Bioware

Was zeichnet ein klassisches Rollenspiel aus Osteuropa aus? Wir befragen den Game Writer Alexander Mishulin zur Entwicklung von Pathfinder: Kingmaker und finden heraus, wie stark kulturelle Aspekte in das fertige Werk einfließen. Hardcore-Rollenspieler aufgepasst, hier wird in den tiefsten Tiefen des Genres nach Inspirationen geforscht!

Oldschool-Rollenspiel Pathfinder-Kingmaker - Russische Geschichte als Inspiration

GameStar Plus: Gratis-Videos für alle User

Falsche Freiheit in Fallout, GTA & Co. - Wenn Open-World-Spiele langweilen 8:45 Falsche Freiheit in Fallout, GTA & Co. - Wenn Open-World-Spiele langweilen

Wie viel ist Freiheit in Spielen wert und warum ähneln sich viele Open-World-Titel immer stärker? In einem Vortrag auf der Game Developers Conference hat Nier: Automata-Director Yoko Taro die Probleme offener Spielwelten aufgezeigt. In seinem Video-Essay fasst unser Gastautor Jonas Gössling zusammen, was den legendären Spiele-Designer an Fallout, GTA, Assassin's Creed oder Far Cry stört - und wie wichtig seiner Meinung nach das Gefühl von Freiheit für den Spieler ist.

Der exzentrische Director des japanischen Action-Rollenspiels Nier: Automata weiß, wovon er redet: Sein beim Top-Entwickler Platinum Games entstandener Nachfolger zum Kult-Klassiker Nier war einer der Überraschungshits 2017 und begeisterte die Spieler. Auch weil das Story-Ende ein ungewöhnliches Maß an Freiheit bot, die nur die wenigsten aktuellen Triple-A-Titel mit Open-World-Mechanik bieten, wie etwa The Witcher 3.

State of Decay 2, Dead Rising 4 & Co: Wie Anwälte Indizierungen verhindern - »Der Unterschied zwischen Mensch und Zombie ist inzwischen bekannt« 26:51 State of Decay 2, Dead Rising 4 & Co: Wie Anwälte Indizierungen verhindern - »Der Unterschied zwischen Mensch und Zombie ist inzwischen bekannt«

Die Zeiten, in denen Entwickler aus Angst vor den deutschen Jugendschützern Pixelblut grün färbten oder menschliche Soldaten in Roboter ummodelten, sind zum Glück vorbei: Heutzutage gibt die USK selbst gewalthaltige Spiele zumeist ab 18 Jahren frei, das Damoklesschwert der Indizierung wurde abgehängt. Zumindest weitgehend.

Das verdanken wir auch dem Einsatz der Publisher und ihrer Anwälte, zwei von Letzteren haben wir auf der Gamescom zum Interview getroffen: Dr. Andreas Lober und Wojtek Ropel von der Kanzlei Beiten Burkhardt arbeiten mit Spiele-Publishern zusammen, wenn es um Jugendfreigaben geht. Zu ihren Mandanten gehört unter anderem Microsoft, das sie bei Dead Rising 4 sowie State of Decay 2 vertreten haben.


Noch Fragen? Antworten gibt's in der FAQ
Alles Wichtige zu GameStar Plus lest ihr in unserer großen Informationssammlung. Darin geht es unter anderem um Themen wie Vertragslaufzeit, Bezahlmethoden, Kündigung oder Werbung und Tracking.

Alle wichtigen Fragen und Antworten zu GameStar Plus

Jetzt GameStar Plus abonnieren und alles lesen

Seit mehr als vier Jahren steht Spiele-Fans mit GameStar Plus ein unter deutschen Spielemagazinen einzigartiges Angebot zur Verfügung: Hochwertiger Qualitätsjournalismus mit umfangreichen Reports zu spannenden Themen, aufwendig produzierten Video-Dokumentationen und vielen weiteren Vorteilen wie Werbefreiheit auf GameStar.de, einem monatlichen Gratis-Spiel wie The Darkness 2 im August oder dem Zugriff auf das umfangreiche Heftarchiv. Hier gibt's Spielewissen zum Angeben, Blicke hinter die Kulissen und Artikel, die sich für eine rein werbefinanzierte Webseite nicht lohnen würden - möglich gemacht durch unsere Abonnenten.

Jetzt Teil von GameStar Plus werden und die Redaktion unterstützen

Level-Up für GameStar Plus (1) - Das neue Plus-Redaktionsteam stellt sich vor 12:00 Level-Up für GameStar Plus (1) - Das neue Plus-Redaktionsteam stellt sich vor


Kommentare(92)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen