Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Seite 16: Postapokalypse ohne Ende - Survival-Spiele im Überblick

Life is Feudal: Your Own

Life is Feudal - Screenshots ansehen

Das Szenario: Mit derzeit maximal 63 weiteren Spielern befinden wir uns in einer mittelalterlichen Welt und besitzen eine Unterbuchse, eine Tunika und ein paar Kekse. Der Weg bis zum strahlenden Feudal-Ritter ist offensichtlich weit. Also fangen wir mit Altbewährtem an: Wir klauben Baumrinden von Bäumen, pflücken Äste, sammeln Pflanzenfasern und basteln uns brauchbare Dinge daraus.

Die Gefahren: Andere Spieler jagen uns in Life is Feudal: Your Own gerne mal mit der Heugabel vom Hof. Verstehen wir, war ja auch kein Zuckerschlecken damals im Mittelalter. Insbesondere bei größeren Schlachten zwischen hochgerüsteten Spielern wird's dann aber echt lebensgefährlich. Zwar plagt uns auch hier hin und wieder der Hunger. Essen ist jedoch leicht zu beschaffen.

Die Besonderheit: Ähnlich wie 7 Days to Die bietet Life is Feudal: Your Own ein komplexes Bau- und Crafting-System. Quasi die gesamte Spielwelt lässt sich modifizieren und formen. So entstehen mit reichlich Aufwand ganze Dörfer von Spielerhand. Bis dahin ist es aber ein richtig langer Weg: Erst müssen die notwendigen Fähigkeiten durch ihre Anwendung entsprechend verbessert werden, dann braucht es auch noch ausreichend Rohstoffe und schließlich entsprechend viele Helfer.

Entwicklungsstand: Zwar klappt das Bauen schon recht gut und auch die Spielwelt sieht wunderbar aus, aber ewig lange Ladezeiten und Bugs nerven auf Dauer gewaltig und rechtfertigen den hohen Preis (30 Euro) derzeit noch nicht.

Empfohlen für: Life is Feudal ist bereits in der Your-Own-Variante ein Komplexitätsmonster. Quasi eine Mischung aus 7 Days to Die und Project Zomboid - nur im Mittelalter, ohne Zombies und noch ziemlich unfertig. Wer darauf steht, darf gern zugreifen, muss aber damit rechnen, mehrere Wochen Spielzeit investieren zu müssen, nur um an das erste eigene Schwert zu gelangen. Eine Gruppe ist zudem fast schon zwingend erforderlich, alleine kommt man hier nicht wirklich weit.

Life is Feudal - Feature-Trailer: Freies Bauen, Crafting und PvP 2:26 Life is Feudal - Feature-Trailer: Freies Bauen, Crafting und PvP

16 von 17

nächste Seite



Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen