Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Top Koop-Spiele: Die 27 besten Online-Koop-Games für zwei Spieler

Playerunknown's Battlegrounds

Worum geht's? Falls euch die Begriffe PUBG und "Battle Royale" nichts sagen sollten: Erstere Abkürzung steht für Playerunknown's Battlegrounds und genau dieses Spiel hat Anfang 2018 den großen Battle-Royale-Trend losgetreten. Darin starten 100 Spieler gleichzeitig in ein Match und die kämpfen dann solange gegeneinander bis am Ende nur ein Überlebender übrig bleibt, und der hat dann eben gewonnen. Ein simples Prinzip, das PUBG zum Mega-Hit gemacht und viele Nachahmer hervorgebracht hat.

Playerunknown's Battlegrounds - Fazit-Video: Der neue Battle-Royale-Hit 9:09 Playerunknown's Battlegrounds - Fazit-Video: Der neue Battle-Royale-Hit

Warum eignet es sich für den Koop? Battlegrounds lässt sich auch in Duos und in Squads spielen, statt nur einem Sieger gibt es dann eben zwei oder vier. Dadurch wird PUBG noch taktischer und spannender, wenn man sich mit einem Partner abspricht und gemeinsam auf die Jagd nach Gegnern geht oder sich in engen Situationen den Rücken deckt.

Wie gut ist das Spiel? Playerunknwon's Battlegrounds im GameStar-Test

Entwickler: PUBG Corporation
Release-Datum: 20. Dezember 2017
Online-Koop am PC: 2 bis 4 Spieler
Plattformen: PC, Xbox One, iOS, Android

Fortnite: Battle Royale

Worum geht's? Fortnite: Battle Royale, der Free2Play-Multiplayer von Epic Games, funktioniert nach dem selben Prinzip wie Battlegrounds: 100 Mann landen auf einer Insel und nur einer kann überleben. Doch das comichafte und knallbunte Fortnite kommt im Vergleich zum eher nüchternen und realistischen PUBG mit einigen Extras daher. Wichtigstes Alleinstellungsmerkmal ist die Baufunktion, dank der ihr überall in der Welt Wände, Treppen und Fallen errichten könnt.

Fortnite: Launch Trailer zu Chapter 2 Season 1 stellt alle Neuerungen vor 2:04 Fortnite: Launch Trailer zu Chapter 2 Season 1 stellt alle Neuerungen vor

Warum eignet es sich für den Koop? Wer nicht alleine ums Überleben kämpfen möchte, kann sich in Fortnite auch mit einem Mitspieler zum Duo zusammenfinden oder mit bis zu drei virtuellen Freunden (oder Wildfremden) ein Squad bilden. Dann muss man zwar bei der Verteilung des Loots ein wenig aufeinander achten, damit jeder ein Schießeisen und genug Munition abbekommt. Im Kampf lohnt sich die Zusammenarbeit dafür umso mehr, indem zum Beispiel ein Spieler Deckung errichtet, während sein Partner den Gegner in Schach hält.

Wie gut ist das Spiel? Fortnite im Test - Der neue Battle-Royale-König

Entwickler: Epic Games
Release-Datum: 26. September 2017 (Early Access)
Online-Koop am PC: 2 bis 4 Spieler
Plattformen: PC, PS4, Xbox One, iOS, Android

3 von 13

nächste Seite


zu den Kommentaren (262)

Kommentare(262)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen