Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Die 31 besten Online-Koop-Games für zwei oder mehr Spieler

Dark Souls 3

Genre: Soulslike-Rollenspiel | Entwickler: From Software, Inc. | Plattformen: PC, PS4, Xbox One |
Release-Datum: 12. April 2016 | Online-Koop am PC: 2 bis 3 Spieler

Dark Souls 3 - Tipp-Video: Koop-Multiplayer & Beschwörungen erklärt 2:04 Dark Souls 3 - Tipp-Video: Koop-Multiplayer & Beschwörungen erklärt

Worum geht's? Das düstere Action-Rollenspiel Dark Souls 3 ist eigentlich ein Singleplayer-Titel, in dem wir durch eine verwüstete Fantasy-Welt streunen und dabei hammerharte und abgedreht eklige Monster verdreschen. Und dabei tausend grausige Tode sterben, denn wie alle Spiele der Serie ist auch Dark Souls 3 brutal schwer.

Für wen geeignet? Spieler mit einer Vorliebe für düstere Horror-Fantasy, Environmental Storytelling und einer hohen Frusttoleranz, die Dark Souls 3 bereits durchgespielt haben, können mit ihren Freunden im Koop noch mehr aus dem Engame herausholen.

Was bietet der Koop? Trotz Singleplayer-Fokus können wir mittels ganz bestimmter Items Hilfe herbeirufen und andere Spieler in unsere Welt locken. Diese Mitstreiter werden uns als bunte Phantome angezeigt und unterstützen uns, wenn ein Boss mal wieder zu hart ist und der Frustlevel langsam unerträglich wird. Allerdings funktioniert das ausschließlich vor Endgegner-Arenen, ihr könnt leider nicht das gesamte Spiel zu zweit bestreiten.

Wie gut ist das Spiel? Dark Souls 3 im Test - Das schwerste Souls aller Zeiten?

Gears 5

Genre: Shooter | Entwickler: The Coalition | Plattformen: PC, Xbox One | Release-Datum: 10. September 2019 | Online-Koop am PC: 2 bis 4 Spieler

Gears 5 im Testvideo - Der spektakulärste Shooter des Jahres 7:52 Gears 5 im Testvideo - Der spektakulärste Shooter des Jahres

Worum geht's? In Gears of War 5 (oder einfach nur Gears 5) führt die Menschheit Krieg gegen halb humanoide, halb insektoide Kreaturen, die nur als der "Schwarm" bekannt sind. Im Deckungs-Shooter treten wir dann mit dicker Panzerung und noch dickeren Wummen gegen die ekligen Feinde an und schießen, schießen, schießen, schießen, schießen, und immer so weiter.

Für wen geeignet? Für alle, die statt einer tiefen Story lieber etwas für die Augen geboten bekommen. Denn grafisch ist die Gears-Reihe seinen meisten Konkurrenten weit voraus. Wer am liebsten ins Kino geht, um Bruce Willis, Jason Statham und Co. beim Ballern zuzuschauen, der kann seinen ganz eigenen 12-Stunden Actionfilm mit Gears erleben.

Was bietet der Koop? Die gesamte Kampagne von Gears of War 5 lässt sich gemeinsam mit Freunden durchzocken und das erleichtert den Umgang mit den Gegnermassen enorm. Zudem bietet das Spiel zwei extra Koop-Modi: Horde und Escape. In Horde wehren wir klassisch Gegnerwellen und in Escape müssen wir in einem Schwarmbau Bomben platzieren und dann möglichst schnell abhauen. Gerade letzterer Modus war unser absolutes Multipalyer-Highlight.

Wie gut ist das Spiel? Gears 5 im Test - Die Definition eines Action-Blockbusters

Halo: Reach

Genre: Ego-Shooter | Entwickler: Bungie Studios | Plattformen: PC, Xbox One 360 | Release-Datum: 3. Dezember 2019 | Online-Koop am PC: 2 bis 4 Spieler

Halo: Reach ab Dezember in der Master Chief Collection enthalten 1:16 Halo: Reach ab Dezember in der Master Chief Collection enthalten

Worum geht's? Lange Zeit gab's die Halo-Spiele nur auf der Xbox, mit der Master Chief Collection schaffen sie es nun aber auch auf den PC. Den Anfang der Ego-Shooter-Sammlung macht Halo: Reach, das die Vorgeschichte der Halo-Trilogie erzählt. Wir schlüpfen darin nicht in den Kampfanzug des Master Chiefs, sondern in die Rolle einer Spezialeinheit namens Team Noble und legen uns anschließend in Shooter-Gefechten mit jede Menge Aliens an.

Für wen geeignet? Jeder Shooter- oder Halo-Fan, der den Klassiker noch auf dem PC nachholen möchte, kann sich dank der Halo Master Chief Collection genau die Halo-Erfahrung zusammenschrauben, die er braucht. Außerdem ist Halo: Reach ein optimaler Einstieg in die Reihe, da es die Vorgeschichte zu Halo 1 erzählt.

Was bietet der Koop? In Halo: Reach lässt sich nicht nur die gesamte Story-Kampagne im Koop zocken, das ganze bringt sogar noch Extras, die Solo-Spielern vorenthalten bleiben. Denn wer im Multiplayer antritt, sammelt besondere Erfahrungspunkte, mit denen steigt man im Rang auf und damit schaltet man wiederum schicke neue Helme, Schulterpolster und so weiter frei. Wer fleißig im Koop-Rang aufsteigt, kann sogar irgendwann als Alien in den Kampf ziehen.

Wie gut ist das Spiel? Halo: Reach im Test - Der perfekte Einstieg in die Master Chief Collection

3 von 10

nächste Seite


zu den Kommentaren (378)

Kommentare(378)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.