WoW Shadowlands im Community-Test: Was euch überzeugt und was ihr kritisiert

World of Warcraft geht mit seiner achten Erweiterung in eine neue Runde. Wir haben unsere Leser gefragt, wie es ihnen bisher in den Schattenlanden gefällt.

von Marylin Marx,
05.12.2020 07:00 Uhr

World of Warcraft: Shadowlands ist seit dem 24. November 2020 erschienen und brach schon vor Release den ersten Rekord. Wir wollten in einer Umfrage von unseren Lesern wissen, wie ihr erster Eindruck von Shadowlands ist. Hier seht ihr das Ergebnis:

Die Stimmung ist sehr eindeutig: Ein Großteil unserer Leser haben Spaß mit Shadowlands und finden die Erweiterung grundsätzlich gut. Besonders die Story von Shadowlands wird oft als positiver Punkt genannt.

Die Story als großer Pluspunkt

Normalerweise sind MMOs nicht gerade für ihre packende Story bekannt. WoW Shadowlands schafft es für unsere Leser aber, dank rotem Faden und linearem Questdesign, sowie gut inszenierten Zwischensequenzen eine spannende Geschichte zu erzählen.

Anberlin schriebt:

"Nachdem mich Battle for Azeroth überhaupt nicht abholen konnte, gefällt mir Shadowlands wieder richtig gut. Das liegt neben dem guten Welten-Design auch an der Quest-Mechanik. Im Grunde kann man das AddOn als eine große Questreihe spielen und kann Neben-Quests theoretisch erst einmal links liegen lassen. Dieser rote Faden macht mir persönlich viel Spaß. Ich bin nun kurz vor 60 und habe mich bisher sehr gut unterhalten gefühlt. "

WoW: Shadowlands - Release und Details zur Story im neuen Trailer 1:00 WoW: Shadowlands - Release und Details zur Story im neuen Trailer

Soneea lobt unter anderem auch die Gebiete:

"Ich spiele schon seit ca. 12 Jahren WoW und mir gefällt das neue Addon Shadowlands sehr gut! Dass man erst mal durch alle Gebiete mit der Hauptstory geschickt wird finde ich sehr gut, somit bekommt man einen ersten Eindruck über die Geschichte und Gebiete. Anschließend kann man sich für einen Pakt auswählen und diesen unterstützen."

mydemon hat ebenfalls viel Positives zur Inszenierung der Story zu sagen:

"WoW hatte ich damals mit der Beta angefangen und ich schätze darum war bei mir nach Jahren reiner Spielzeit einfach die Luft raus. BfA hatte ich übersprungen und nur vor Shadowlands noch ein paar Wochen gespielt. Shadowlands ist das erst Addon seit Wrath of the Lich King das mich wieder so richtig hooked. Auch wenn es sicherlich bessere Stories gibt... die Inszenierung ist super! Der Content-Block nervt aber immer noch genauso wie damals."

Wenn ihr kein Shadowlands spielt, euch aber die WoW Story interessiert, haben wir für euch einmal die gesamte Geschichte von Warcraft zusammengefasst. Oder wenn euch nur die Geschichte von Shadowlands, empfehlen wir euch unsere Trailer-Analysen:

WoW Shadowlands: Alle Trailer & was sie über die Story verraten   28     2

Mehr zum Thema

WoW Shadowlands: Alle Trailer & was sie über die Story verraten

Größter Kritikpunkt: Timegating und wenig Quest-Innovation

Der wohl größte Kritikpunkt, vor allem unter Vielspielern ist die Begrenzung von fast allen Endgame-Inhalten. Egal ob Pakt-Kampagne, Seelenasche für Legendäre Items oder der Aufenthalt im Schlund: Bei allen Aktivitäten ist spätestens ab einer gewissen Obergrenze Schluss.

DorianTheGray meint:

"Wäre zum Beispiel Thorgast nicht so limitiert und hätte noch ein wenig mehr Sachen anderer erfolgreicher Spiele gut geklaut (zum Beispiel ein wenig aus dem "Lab" aus Path of Exile), dann wäre ich sogar schlichtweg begeistert."

Neben den zeitlichen Begrenzungen stören sich viele aber auch an dem eher innovationslosem Quest-Design. Wie beispielswiese Schödel:

"Bin noch keine Level 60 darum kann ich mich nur auf Quests beziehen und da muss ich sagen, dass mir etwas die Abwechslung fehlt. Es fühlt sich sehr repetitiv an. Du hast gefühlt immer dieselben Quests.[...]

Meiner Meinung nach ist das Questerlebnis sogar hinter Cataclysm. Da hat man nämlich versucht diese einheitliche Quest-Struktur zu brechen und Abwechslung zu bieten. In Shadowlands ist man scheinbar wieder stark zurück gerudert.

Leider ist das dabei auch gefühlt die längste Questphase eines neuen Addons die es bisher gab. Normalerweise finde ich das nicht schlimm. Ich queste gerne. Aber hier ist es einfach ein ticken zu viel des Guten."

Unser Sonderheft zu World of Warcraft: Shadowlands
Neues Level Cap, neue Weltbosse, neues Crafting - und was bringt Torghast? Wo die Schattenlande finster sind, ist unser Kompendium euer Orientierungslicht. Alle Infos zum Sonderheft findet ihr hier: Zum WoW Shadowlands Sonderheft

Mehr Guides bei GameStar Plus
• Für Neulinge und Rückkehrer: So gelingt euch der (Wieder-)Einstige in WoW Shadowlands
• Im Eiltempo auf Stufe 60: So funktioniert die neue Leveling-Phase
• Der richtige Pakt: Diese Infos braucht ihr, um den richtigen Pakt zu finden
• Legendäres Crafting: So stellt ihr die neuen Legendarys her
• Die »endlose« Instanz: So nutzt ihr Torghast und seine Besonderheiten
• Boss-Guide: Alle Weltbosse von Shadowlands und wie ihr sie besiegt
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse von Seuchensturz
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse der nekrotischen Schneise
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse in Die Andre Seite
• Instanz-Guide: So meistert ihr das Theater der Schmerzen
• Instanz-Guide: So meistert ihr die Hallen der Sühne
• Instanz-Guide: So meistert ihr Die Nebel von Tirna Scithe
• Instanz-Guide: So besiegt ihr die Bosse der Blutigen Tiefen
• Instanz-Guide: So meistert ihr Die Spitzen des Aufstiegs

Vanlinor, das Licht der Äonen

Trotz Neuerungen bleibt alles beim Alten

Worin sich viele unserer Leser einig sind: WoW hat zwar einige Neuerungen wie den endlosen Dungeon Torghast oder das Pakt-System eingeführt, schlussendlich bleibt aber Vieles von dem MMO erhalten, was wir schon seit 16 Jahren von WoW kennen.

Apropos kennen, kennt ihr schon unsere besten WoW-Erinnerungen?

Das werden wir an WoW nie vergessen - Unsere Erinnerungen an 15 Jahre World of Warcraft 5:02 Das werden wir an WoW nie vergessen - Unsere Erinnerungen an 15 Jahre World of Warcraft

Ob das Festhalten an alten MMO-Gewohnheiten eine Gute oder eine Schlechte Sache ist, liegt im Auge des Betrachters.

Antarius-Angel schreibt:

"Also ich finde persönlich das Addon langweiliger als alle anderen Addons zuvor. Fast jede Quest die ich gemacht habe (bin jetzt bei den Nachtfae) läuft aufs töten hinaus. Auch inhaltlich finde ich die Quests nicht sonderlich spannend, nicht mal die zwischen Sequenzen reisen mich mit."

Cerathica sagt wiederum:

"Mir gefällt es bisher sehr gut. Bin seit Mittwoch Stufe 60. Kommt halt immer darauf an was einem so gefällt. Ich bin halt schon immer der Sammler gewesen. Verbringe die Tage damit erstmal alle möglichen Kisten in der Welt zu sammeln. Heute Torghast (toller Turm) durchgemacht. Der Schlund ist auch ganz schön gemacht, finde dass 5 Debuff System gut wo man gezwungen wird aufzuhören und erst am nächsten Tag weitermachen kann."

Was die GameStar-Redaktion zu Shadowlands zu sagen hat, erfahrt ihr vermutlich kommende Woche in unserem Test. Bis dahin haben wir aber noch eine ganze Menge Shadowland-Guides und ein Beta-Fazit, mit denen ihr euch über die neuste WoW-Erweiterung informieren könnt.

zu den Kommentaren (59)

Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.