Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 3: Die 100 besten Open-World-Spiele aller Zeiten: Von Assassin's Creed bis DayZ

80. Sunset Overdrive

Entwickler: Insomniac Games
Publisher: Xbox Game Studios
Release: 16. November 2018 (PC)

Elena SchulzSchon bei Sunset Overdrive haben die Spiderman-Entwickler bewiesen, dass sie Meister der schnellen und eleganten Fortbewegung in einer Open World sind. Mein Charakter nutzt Lüftungsanlagen wie Trampoline, slidet zwischen Hochhäusern hin und her, sprintet, springt, weicht aus und ballert nebenbei Zombiehorden über den Haufen.

Die stellen die nächste Besonderheit der quietschbunten Spielwelt dar - statt düsterer Hirnverspeißer habe ich nach Energy Drinks süchtige Hohlbirnen vor mir. Ein Red-Bull-Verschnitt mit ungünstiger Zutatenliste hat hier den Weltuntergang überhaupt erst ausgelöst, man merkt schon, Sunset Overdrive nimmt sich nicht allzu ernst.

Ich schließe mich mit einer Gruppe irrer Vögel zusammen und versuche, irgendwie die Normalität wieder herzustellen und den völlig außer Kontrolle geratenen Konzern FizzCo aufzuhalten. Der will nämlich die Stadt zerstören, um seine Verbrechen zu vertuschen. Bei der Story wagt das Spiel sogar den einen oder anderen spannenden Kniff - immer wieder wird die vierte Wand durchbrochen, weil Figuren bewusst wird, dass sie Teil eines Spiel sind - oder sie interagieren sogar direkt mit mir vor dem Bildschirm.

Der Fokus auf ein Flow-Gefühl und Schnelligkeit machen aber den eigentlichen Charme von Sunset Overdrive aus. Egal ob in Kämpfen oder bei der Open-World-Erkundung, man ist immer in Bewegung, jagt Boosts oder Heilung nach und schaltet massenweise Gegner aus. Auch wenn sich die Open World von Sunset Overdrive so eher nach Spielplatz als echter Welt anfühlt, kann man so sehr viel Spaß in ihr haben.

PC-Release von Sunset Overdrive - Trailer bestätigt Open-World-Action & Termin für Windows 10 1:38 PC-Release von Sunset Overdrive - Trailer bestätigt Open-World-Action & Termin für Windows 10

Trivia:

  • Insomniac Games hätte gerne einen Nachfolger entwickelt, Käufer Sony stellte diese Pläne aber erstmal zurück.
  • Im Gegensatz zur PC-Version verfügte die Xbox-Variante über einen Koop-Multiplayer.

___

79. State of Decay

Entwickler: Undead Labs
Publisher: Xbox Game Studios
Release: 5. November 2013

Fabiano UslenghiIch lüfte an dieser Stelle ein furchtbares Geheimnis. Anno 2013 habe ich mein erstes Testvideo für GameStar geschnitten. Und das, obwohl ich damals nicht Mal in Schlagreichweite eines Praktikums war. Geplant war aber eben ein Testvideo aufzunehmen, das ich dann mit Stolz geschwellter Brust der Bewerbung beilegen wollte. Nur ist es nie dazu gekommen. Ein Glück, man stelle sich vor, die Kollegen hätten das gesehen und könnten mich jetzt damit aufziehen. Das Spiel, das ich damals »getestet« habe? State of Decay.

State of Decay schien mir wie die richtige Wahl, da mich dieser Zombie-Titel überraschend begeistern konnte. Denn eigentlich müssen Spiele, Filme oder Serien schon eine Menge liefern, um mich für dieses Genre zu faszinieren. Damals war die DayZ-Mod für Arma 2 aber erst circa ein Jahr alt und hat mir gezeigt, wie spaßig es sein kann, in einer offenen Welt voller Zombies ums Überleben zu kämpfen. State of Decay war so gesehen die erste DayZ-Alternative mit einem richtigen Budget. Das Budget sah man ihm zwar nicht wirklich an, es spielte sich aber immerhin deutlich zugänglicher als bei der Mod-Konkurrenz.

Und letztlich gefiel es mir sogar besser, denn es kitzelte meinen Rollenspieler-Instinkt. Hier lenke ich nicht nur eine Figur, die permanent das zeitliche Segnen kann. Ich kann zwischen verschiedenen Charakteren wechseln, sie verbessern und besondere Aufgaben zuteilen. So entsponnen sich in der Open World ganz persönliche Zombie-Dramen, in deren Verlauf natürlich einige liebgewonnen Charaktere grausame Tode starben. Ich erinnere mich noch, wie einer meiner Begleiter vom Anfang des Spiels ins Gras biss, weil ich ihm mit einem Auto zur Rettung kommen wollte. Blöd nur, dass die Karre in der Zombie-Horde in die Luft geflogen ist und den armen Teufel in Stücke gerissen hat. Das hatte ich sogar auf Band. War wohl doch nicht so blöd, dieses Testvideo.

GameStar TV: State of Decay - Folge 81/2013 PLUS 17:48 GameStar TV: State of Decay - Folge 81/2013

Trivia:

  • Ähnlich den Hamsterkäufen während der ersten Welle der Corona-Pandemie wurde in State of Decay nach der Zombieapokalypse als erstes das Klopapier knapp.
  • Die Überlebende Lily Ritter war vor der Apokalypse offenbar ein Command-&-Conquer-Fan. Wenn sie in der Basis ein Bauprojekt fertigstellt, kommentiert sie das mit den Worten »Construction complete. I always wanted to say that.«.

___

78. Mad Max

Entwickler: Avalanche Studios
Publisher: Warner Bros.
Release: 1. September 2015

Valentin AschenbrennerAchtung, schlechter Wortwitz: Wenn das Ödland von Mad Max etwas nicht ist, dann öde. Ganz im Gegenteil: Vor dem Open-World-Spiel zu meiner liebsten Filmreihe hätte ich wahrscheinlich nie gedacht, dass sich eine staubtrockene Wüste so abwechslungsreich gestalten lässt. Hier brettere ich hinter dem Armaturenbrett meines V8-Schlachtschiffs durch ausgetrocknete Meere, verlassene Kaufhäuser oder Schrottplätze, wo gleichermaßen Mechanisches wie Organisches entsorgt und/oder wiederverwertet wird.

Dass sich ein Großteil der Spieler wahrscheinlich nie so recht auf die Open World eingelassen hat, kann ich sogar niemanden wirklich übel nehmen: Denn wo Mad Max mit seiner facettenreichen Spielwelt besticht, hinkt die spielerische Abwechslung weit hinterher und die minimalistische wie zweckmäßige Story staubt so schnell keinen Literaturpreis ab. Wäre Immortan Joe Spieleredakteur, würde er Mad Max wahrscheinlich ebenfalls den Stempel »MITTELMÄSSIG!« aufdrücken.

Jammerschade. Denn wie bereits ausführlich betont, lässt man hier Open World vorbeiziehen, auf die man sich einmal eingelassen haben sollte. Und habe ich euch jetzt vielleicht sogar auf den Geschmack gebracht, hier eine Empfehlung: Steigt in ein Auto und geht in Mad Max einfach mal auf Erkundungstour. Ignoriert Questmarker sowie die Minimap und steuert einfach das erstbeste Ziel an, was ihr am Horizont erkennen könnt. Glaubt mir: Ihr werdet es nicht bereuen.

Mad Max - Drei Dinge, die rocken 1:54 Mad Max - Drei Dinge, die rocken

Trivia:

  • Der Bösewicht des Spiels Scrabcous Scrotus ist der Sohn des Film- und Fury-Road-Schurken Immortan Joe.
  • Regisseur George Miller rät davon ab, Mad Max zu spielen. Denn der Plot des Spiels setzt sich aus Komponenten verworfener Drehbücher für Fury Road zusammen, die in Zukunft noch aufgegriffen werden sollen. Das Spiel spoilert also geplante Fury-Road-Sequels.

___

77. Saboteur

Entwickler: Pandemic Studios
Publisher: EA
Release: 19. November 2009

Dimitry HalleySaboteur ist so ein verflucht tragisches Spiel. Ein gnadenlos unterschätzter Open-World-Kracher, in dem ich im Paris der 1940er als irischer Widerstandskämpfer die Stadt von den Nazis befreie. 2009 hatte sich die Gameplay-Formel moderner Action-Open-Worlds noch lange nicht gefunden, Assassin's Creed 2 kam gerade erst raus - und trotzdem spielte sich Saboteur so wunderbar fortschrittlich. An jeder Straßenecke konnte ich ein Geschütz erbeuten, ein heilloses Chaos veranstalten, das sich wie ein Mix aus Just Cause und GTA spielte.

Saboteur hatte so viel! Eine cool inszenierte Geschichte mit einem charmanten Knallkopf als Hauptfigur, ein kompetentes Action-Gameplay und eine sagenhaft stilsichere Ästhetik. Ganz Paris ist zu Beginn in deprimierendes Grau-Schwarz getüncht, doch jede eroberte Nachbarschaft bringt der Stadt ihre Farbe zurück. Saboteur hatte es verdient, als wegweisender Open-World-Erfolg durchzustarten - und stattdessen wurde es zum letzten Sargnagel für Entwickler Pandemic (Battlefront 2), der nach diesem Verkaufsflop die Pforten endgültig schließen musste. So, so bitter.

Saboteur - Test-Video 4:32 Saboteur - Test-Video

Trivia:

  • Es gab schon erste Konzepte für ein Saboteur 2. Ich muss jedes Mal schluchzen, wenn ich das lese.
  • Pandemic brachte im gleichen Jahr (2009) auch Herr der Ringe: Die Eroberung auf den Markt. Hätten sie sich die Ressourcen mal gespart.

___

76. Ni No Kuni: Der Fluch der weißen Königin

Entwickler: Level-5
Publisher: Bandai Namco
Release: 1. Februar 2013

Mary MarxAnimationen von Studio Ghibli gepaart mit JRPG, tollen Charakteren, einem hauch Pokémon und einer unglaublich hübschen Spielwelt, was will man eigentlich mehr? Ni No Kuni hat mich auf eine ganz besondere Weise verzaubert, die ich in den letzten Jahren immer wieder vermisst habe. Es hat mich einfach nur durch seinen unglaublich schönen Stil und die herzallerliebsten Charaktere immer dann zum Lächeln gebracht, wenn ich das Spiel gestartet oder mir eine Zwischensequenz angesehen habe.

Doch Ni no Kuni ist nicht nur einfach hübsch. Hinter der pittoresken Welt verbirgt sich eine wirklich clevere Open World, die immer wieder erweitert wird, wenn Hauptheld Oliver einen neuen Zauberspruch lernt. Auch das Wiederkehren an bereits besuchte Orte macht Spaß, wenn Oliver verschiedene Herzfragmente gesammelt hat, um die gebrochenen Herzen der Einwohner zu heilen.

Richtig spannend wird es vor allem dann, wenn sich die vielen Parallelen zwischen dem Königreich in der Parallelwelt und Olivers Heimatstadt Motorville auftun. Charaktere, denen es in der einen Welt schlecht geht, erfahren Besserung, wenn wir ihren Seelenverwandten in der anderen helfen. Vor allem hier zeigt Ni No Kuni, warum es einen Platz auf dieser Liste verdient.

Faszination JRPG: Alltagsprobleme in einer bunten Welt   12     9

Mehr zum Thema

Faszination JRPG: Alltagsprobleme in einer bunten Welt

Trivia:

  • Der große Schweine-ähnliche Panzer »Porco Grosso« ist eine direkte Referenz zum Ghibli-Film Porco Rosso von 1992.
  • Die Nintendo-DS-Version von Ni No Kuni, die nur in Japan erschien, enthielt eine physische Kopie des Zauberbuchs.

___

75. Yakuza 0

Entwickler: Ryu Ga Gotoku Studio
Publisher: Sega
Release: 1. August 2018

Mathias DietrichDas erste Mal hörte ich von Yakuza, als die Demo des dritten Teils für die Playstation 3 erschien. Ich erwartete das häufig prophezeite »Japan-GTA« und wurde kräftig enttäuscht. Mit dem Release von Yakuza 0 für den PC gab ich der Serie aufgrund eines Mangels an Open-World-Titeln mit Japan-Setting noch einmal eine Chance. Und diesmal beeindruckte es mich auf ganzer Linie.

Doch was ist Yakuza 0, wenn kein Japan-GTA? Es ist ein Japano-Rollenspiel, in dem ihr mit Kiryu Kazuma und Goro Majima in die Welt der japanischen Verbrecherorganisation eintaucht. Dafür erkundet ihr einen Stadtteil von Tokio und einen weiteren von Osaka. Und als Einwohner dieses Landes kann ich nur sagen: Die Umsetzung ist verdammt gut gelungen!

Auch die Echtzeitprügeleien machen richtig Laune. Und das, obwohl sie eigentlich nur in relativ kleinen Arenen stattfinden. Der Grund: Ihr spürt die Wucht der Schläge regelrecht und werdet euch allein beim Anblick der brutalen Attacken öfter mal vor Schmerzen krümmen. Die offene Welt selbst mag zudem überschaubar sein, allerdings gibt es in der auch abseits der Geschichte ewig viel zu tun. Ihr könnt zum Manager eines Hostessen-Clubs werden, euch mit zwielichtigen Immobilienmaklern prügeln, die zahlreichen Läden Japans besuchen, oder so manch witzige, nicht ganz ernst gemeinte Nebengeschichte erleben.

Das Prequel ist für mich auch jetzt, nachdem ich die restlichen Teile der Serie abgeschlossen habe, der beste Teil der Serie. Denn hier passt einfach alles. Die Story ist mitreißend und emotional und Goro Majima ist einfach nur der coolste Charakter, den ihr je in einem Spiel gesehen habt. Und obwohl mir die Kämpfe in der offenen Welt von Yakuza 6 und Kiwami 2 besser gefallen, bietet Yakuza 0 zusammen mit seiner emotionalen Story rund um Intrigen, Verrat und Ehre einfach das beste Gesamtbild.

Keine Angst vor Yakuza auf dem PC - Michi erklärt den Reiz des vermeintlichen »Japan-GTAs« - GameStar TV 15:21 Keine Angst vor Yakuza auf dem PC - Michi erklärt den Reiz des vermeintlichen »Japan-GTAs« - GameStar TV

Trivia:

  • Die Yakuza begehen nicht nur Verbrechen wie Erpressung und Schmuggel, sondern engagieren sich auch in der japanischen Gesellschaft. Häufig helfen sie etwa nach großen Katastrophen aus. Nach dem Tohoku Erdbeben im Jahr 2011 öffneten sie etwa ihre Büros, um Flüchtlingen Unterschlupf zu gewähren und schickten Lastwagen mit Hilfsgütern in die betroffenen Gebiete.
  • Im Jahr 2010 reviewten echte Yakuza den dritten Teil der Serie und empfanden ihre Darstellung im Spiel als sehr realistisch. Sie übten jedoch Kritik an Kiryus Kleidungsstil sowie den zu klein geratenen Tattoos. Denn bei echten Yakuza sind die Arme mit tätowiert.

___

74. Might & Magic: World of Xeen

Entwickler: New World Computing
Publisher: New World Computing
Release: 1992 & 1993

Heiko KlingeNein, Might & Magic 4 und 5 waren sicherlich nicht der spielerische Höhepunkt meiner geliebten Dungeon-Crawler-Ära. Da würde ich Wizardry 7 nennen, das es skandalöserweise nicht in dieses Ranking geschafft hat. Und technisch spielten sowohl ein Ultima Underworld als auch ein Lands of Lore gleich mehrere Ligen höher. Aber ich kann trotzdem gut nachvollziehen, warum es World of Xeen auf einen beachtlichen Platz 74 geschafft hat. Denn Might & Magic lieferte hier etwas, das seinerzeit bahnbrechend war und bis heute eine Seltenheit bleibt: es verknüpfte zwei Spiele zu einer Welt.

Sowohl Might & Magic 4 als auch 5 waren vollständige Spiele mit einer abgeschlossenen Geschichte. Wer allerdings beide Titel auf der Festplatte installierte, konnte sie zu einer gigantischen »World of Xeen«-Rollenspielwelt kombinieren, samt neuen grenzüberschreitenden Quests, einem zusätzlichen finalen Bosskampf und neuer Endsequenz. Ich weiß noch, wie ich allein für dieses Versprechen einen kompletten Nachmittag damit verbrachte, meine Festplatte freizuschaufeln, weil die World of Xeen unfassbare 35 Megabyte verschlang - angesichts von 50 MB Speicherplatz damals eine echte Herausforderung.

Als Lohn gab es damals eine zusammenhängende 3D-Welt, die sich auch wirklich wie eine Welt anfühlte - und nicht wie eine mehr oder weniger sinnvoll aneinandergepappte Kombi aus Stadt-, Wald- und Verlies-Dungeons. Das machte es nötig, dass die Entwickler auch bei einigen Komfortfunktionen neue Maßstäbe setzten - etwa beim automatisch protokollierenden Questlog (samt präziser Ortsangaben!) oder der stets eingeblendeten Minimap der Spielumgebung. Und so ist World of Xeen völlig zu Recht ein Open-World-Meilenstein, auch wenn es weder spielerisch noch technisch wirklich herausragend war.

Die wichtigsten Dungeon-Crawler   58     0

Mehr zum Thema

Die wichtigsten Dungeon-Crawler

Trivia:

  • Might & Magic 5 war der letzte Titel, den New World Computing selbst publizierte bevor sie von The 3DO Company gekauft wurden.
  • Die Story von World of Xeen beginnt als klassische Fantasy-Geschichte, mit laufender Spieldauer kommen aber immer mehr Science-Fiction-Elemente dazu.
  • Der bisher letzte und zehnte Teil von Might & Magic erschien 2014 und wurde vom deutschen Studio Limbic entwickelt.

___

73. Mount & Blade: Warband

Entwickler: Taleworlds
Publisher: Paradox Interactive
Release: 16. April 2010

Dimitry HalleyZugegeben, Open-World-Spiel ist jetzt wahrscheinlich nicht das erste Schlagwort, das euch bei Mount & Blade: Warband gedanklich zugeflogen kommt. Aber die Mittelalter-Sandbox erfüllt die wichtigsten Kriterien, die mich an offenen Welten so faszinieren. Mit meinem Ritter erkunde ich völlig frei die gigantischen Königreiche und entscheide selbst, was das Schicksal für mich bereithalten soll. Mächtiger Heerführer oder räudiger Bandit? Loyaler Vasall oder Raubritter?

In Mount & Blade könnt ihr euch jederzeit sagen: Okay, pfeif auf diese Stadt hier, ich reise ans andere Ende der Welt und suche dort mein Glück. Keine Lust mehr auf Ritter? Warum dann nicht mit den Nomaden über die Steppe reiten? Mit genau dieser Formel schafft es Warband, Hunderte Stunden lang spannend zu bleiben. Und mir viel zu viel Lebenszeit abzuringen. Zum Glück gibt es ja keinen Nachfol … oh.

GameStar TV: Der Spaß an Mount & Blade - Folge 74/2015 PLUS 31:23 GameStar TV: Der Spaß an Mount & Blade - Folge 74/2015

Trivia:

  • Grunwalder Castle, eine Burg im Spiel, wurde nach einem angeblich verstorbenen Forenmitglied benannt. Es gibt allerdings Zweifel daran, ob die Person ihren Tod nicht gefaked hat.

___

72. Starbound

Entwickler: Chucklefish
Publisher: Chucklefish
Release: 22. Juli 2016

Mary MarxGibt es etwas Größeres und Besseres als den Weltraum? Ganz ehrlich, egal ob Mass Effect, Star Wars oder eben Starbound: Es ist immer schön mit Lichtgeschwindigkeit durch die Galaxie zu düsen, fremde Planeten zu besuchen und irgendwo seine Heimat zu finden.

Was Starbound aber so besonders macht, ist die Verbindung der Open World mit den verschiedenen Spielmechaniken. Ich kann Städte besuchen, Quests erledigen, Höhlen erforschen, Bosse besiegen, mein Raumschiff ausbauen, ein kleines Paradies auf einem Planeten erschaffen und noch vieles mehr.

Durch die einzelnen Modi, die Starbound entweder zum netten Weltraumausflug oder knallharten Überlebenskampf machen, kann jeder für sich selbst entscheiden, auf welche Aspekte er oder sie wert legen will. In verbindung mit der Story-Kampagne wird dann sogar noch eine epische Geschichte daraus. Wenn ihr Terraria schon gemocht habt, spielt unbedingt Starbound (ja, auch ihr, werte Kollegen!).

Starbound - Test-Video: So gut ist das Pixelabenteuer 5:44 Starbound - Test-Video: So gut ist das Pixelabenteuer

Trivia:

  • Wer genau aufpasst, findet in Starbound eine Menge popkulturelle Referenzen. Etwa zu George Orwells »1984«, zu Stephen Kings »Es« oder zu Game of Thrones.

___

71. DayZ

Entwickler: Bohemia Interactive / Dean Hall
Publisher: Bohemia Interactive
Release: Juni 2012 (Mod), 13. Dezember 2018 (Standalone)

Fabiano UslenghiIch war einer von den Menschen, die 2012 verantwortlich dafür waren, dass ARMA 2 drei Jahren nach seinem Release wieder wie bekloppt verkauft wurde. Dabei war mir ARMA 2 völlig schnurz. Ich wollte aber unbedingt diese ominöse Mod spielen, von der alle sprachen. Ein Spiel, in dem man zusammen mit vielen anderen Spielern in eine offene Welt geworfen wird. Es gibt nur ein Ziel … überleben. Und das ist gar nicht so einfach. Einmal wegen der Zombies. Aber viel öfter wegen der Menschen. DayZ ist der spielgewordene Beweis, dass Serien wie The Walking Dead mit ihrer Einschätzung des menschlichen Wesens gar nicht so falsch liegen. Nicht die Monster sind das Problem, sondern die anderen Überlebenden.

Es gibt tatsächlich sehr wenige Spiele, in denen ich so viele so unfassbar intensive Momente durchleben konnte. Teilweise mit mir vollkommen unbekannten Menschen. Was hab ich vor dem Rechner mein Hemd durchgeschwitzt, als ich mitten in der Nacht gemeinsam mit einem anderen Spieler ein Dorf nach Ressourcen durchsuchen wollte. Eigentlich war alles ruhig. Dunkelheit hüllte die Wälder und Hügel von Chernarus in Schatten. Dann hörten wir plötzlich das ungewohnte Stottern eines Motors. Ein Motor? Ein Auto?! Das war groß. Wer auch immer darin saß, war eindeutig eine Stufe über unserer Gehaltsklasse. Völlig panisch warfen wir uns ins Unterholz. Dann konnten wir sehen, wie sich die Scheinwerfer einen Weg durch die Nacht bahnten.

Wie die Hobbits vor den Schwarzen Reitern verkrochen wir uns und beteten, nicht entdeckt zu werden. Dann hielt die verdammte Karre auch noch an und irgendjemand suchte das Umland ab. Mit einem Sturmgewehr im Anschlag. Das waren einige der nervenaufreibendsten Minuten meines Lebens. Völlig verständlich inspirierte die Mod zahlreiche Open-World und Survival-Spiele, die danach kamen. Gilt sogar als Grundlage für PUBG und ist damit für das Battle-Royale-Genre mitverantwortlich. Sowas hat sich einen Platz in den Top 100 Open-World-Spielen mehr als verdient.

Early-Access-Kritik: »Bei DayZ unbestreitbar Fehler gemacht«   11     5

Mehr zum Thema

Early-Access-Kritik: »Bei DayZ unbestreitbar Fehler gemacht«

Trivia:

  • Der Erfinder der Mod, Dean Hall, entwickelte die Idee für DayZ während seiner Zeit in der neuseeländischen Armee. Dazu trug auch eine Verletzung bei, die er sich während eines Überlebenstrainings im Dschungel von Brunei zuzog.
  • Schon wenige Monate nach dem Release der Mod kündigte Hall eine Standalone-Version von DayZ an. 2013 erschien eine erste Alpha-Version. Es dauerte aber noch weitere sechs Jahre, bis das Spiel komplett fertig wurde.

3 von 14

nächste Seite


zu den Kommentaren (1540)

Kommentare(1540)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.