Cyberpunk 2077: DLCs und nächstes Update - CDPR spricht über Zukunft des Spiels

"Wir werden liefern, was wir versprochen haben", sagt Entwickler CDPR. Der nächste Patch steht bald an, soll aber klein ausfallen.

von Stephanie Schlottag,
15.06.2021 14:00 Uhr

Wie geht es denn nun weiter mit Cyberpunk 2077? Seit ein paar Wochen ist es ziemlich still um das Spiel geworden, jetzt gibt es immerhin ein paar neue Aussagen der Entwickler. In einer aktuellen Telefonkonferenz äußert sich CD Projekt näher zu den weiteren Plänen für 2021. Gleich vorweg: Einen großen Patch solltet ihr in den nächsten Wochen nicht erwarten.

Im Call bekräftigten die Cyberpunk-Macher, dass sie weiterhin am Spiel arbeiten und an den langfristigen Erfolg glauben. Die wichtigsten Aussagen sammeln wir hier für euch.

Update vom 15. Juni 2021: Überraschend und ohne Vorankündigung ist Cyberpunk 2077 wieder im PlayStation-Store gesichtet worden - allerdings nur im englischen. Dort kann man das Spiel jetzt immer noch nicht kaufen, aber zur Wunschliste hinzufügen und erneut herunterladen, wenn man es sich vor dem Rauswurf gekauft hat. Einen Screenshot findet ihr hier bei unserer auf Konsolen spezialisierten Schwesterseite GamePro.

Wir haben bei CDPR angefragt, was genau hinter der Rückkehr steckt, allerdings gibt es bisher keine weiteren Infos dazu. Wir halten euch natürlich weiter auf dem Laufenden!

Die ursprüngliche Meldung lest ihr ab hier:

Was steht bei Cyberpunk 2077 an?

Mehrere kleine DLCs erscheinen 2021

In der Telefonkonferenz bestätigten die Entwickler erneut, dass im Laufe des Jahres mehrere kleinere und kostenlose DLCs erscheinen sollen. Bis die angekündigten großen Erweiterungen im Stile von Witcher 3: Blood and Wine veröffentlicht werden, könnte es noch eine ganze Weile dauern - je nachdem, wann und in welchem Abstand die kleinen DLCs auftauchen. Bisher wurden noch keine Release-Daten genannt.

Welchen Inhalt die kostenlosen DLCs haben, ist noch nicht genau bekannt, ein angeblicher Leak wurde rasch von CDPR dementiert. Aufgrund früherer Aussagen der Entwickler rechnen wir mit kleinen Features statt mit neuen Story-Inhalten, wir hoffen zum Beispiel auf ein Transmog-System. Auf unserer Wunschliste steht aber noch viel mehr:

Cyberpunk 2077: 4 Dinge, die die DLCs liefern müssen   225     13

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077: 4 Dinge, die die DLCs liefern müssen

Nächstes Update erscheint bald, wird aber klein

Es gibt einen Release-Zeitraum für das nächste Update: In wenigen Wochen soll es soweit sein, der Patch sei fast fertig. Adam Kicinski dämpft allerdings die Erwartungen und sagt, es wird »kein großer sein« - es ist unklar, ob er damit einen kleineren Hotfix oder das erwartete Update 1.3 meint. Während die bisherigen Updates vor allem Bug-Fixes und technische Verbesserungen brachten, soll der Fokus in Zukunft mehr darauf liegen, die Qualität zu steigern.

Das letzte große Update 1.2 verbesserte Performance, Polizei-KI und vieles mehr.

Übrigens gibt es eine spannende Abbildung, wie sich die Stabilität von Cyberpunk 2077 seit dem Release verbessert hat. Bei jedem veröffentlichten Patch steigt die Zahl der Abstürze kurz wieder an, was laut CDPR aber nur am Download-Prozess selbst liegt. Insgesamt ist die Crash-Rate gesunken:

Arbeit an Cyberpunk 2077 geht weiter

Auch sechs Monate nach dem Release arbeiten die Entwickler weiterhin aktiv an Cyberpunk 2077, laut Kicinski aktuell immer noch etwa die Hälfte des Entwicklerteams, rund 300 Personen. Kicinski zeigt sich zuversichtlich, was die Zukunft betrifft:

"Cyberpunk 2077 zu verbessern bleibt unsere oberste Priorität. (…). Wir beabsichtigen, das zu liefern, was wir unseren Spielern im Januar versprochen haben. Während wir schon deutliche Verbesserungen sehen, arbeitet ein großer Teil des Teams weiterhin daran, dass Cyberpunk den Spielern noch mehr Unterhaltung liefert. Wir glauben fest daran, dass das Spiel auf lange Sicht Erfolg haben wird."

Neben den angekündigten DLCs, die das Spielerlebnis verbessern sollen, steht auch noch die NextGen-Version für die Konsolen auf dem Plan. Die soll weiterhin in der zweiten Jahreshälfte 2021 erscheinen, einen genaueren Zeitraum gibt's noch nicht.

Was ist mit dem PlayStation-Shop? Cyberpunk 2077 ist immer noch nicht in die Sony-Bibliothek zurückgekehrt, seit Monaten lässt sich das Spiel nicht für die Playstation kaufen. Wann genau es auf die Plattform zurückkehrt, ist weiterhin unklar. Man sei in Gesprächen und der Prozess laufe weiter, sagte Michal Nowakowski. Er versprach außerdem, alles darüber offenzulegen, falls er in 20 Jahren seine Memoiren schreiben sollte, aber bis dahin müssen diese Verhandlungen mit Sony vertraulich bleiben.

Was ist bei The Witcher geplant?

Der reine Mobile-Ableger Witcher: Monster Slayer hat einen Release-Zetraum: Er erscheint planmäßig im Sommer 2021. In der zweiten Jahreshälfte soll dann das NextGen-Update für The Witcher 3 folgen - Fan-Projekte geben schon mal einen Vorgeschmack, wie gut das Spiel aussehen könnte:

Witcher 3: Mod könnte bei NextGen-Update helfen   19     5

Mehr zum Thema

Witcher 3: Mod könnte bei NextGen-Update helfen

Auch in Cyberpunk 2077 sind Modder fleißig: Weil viele Spieler inzwischen ungeduldig werden, da die versprochenen Updates auf sich warten lassen, behelfen sie sich einfach selbst. Zum Beispiel, indem sie das Schleichen realistischer und die Kämpfe schwerer machen.

zu den Kommentaren (184)

Kommentare(185)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.