GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 14: Die besten Bioware-Spiele - Alle 17 Titel in der Rangliste

Platz 4 - Mass Effect

Neben Baldur's Gate ist Mass Effect wohl das wichtigste Schicksalsspiel für Bioware. Denn wie Baldur's Gate bestimmte auch Mass Effect den Kurs des Studios auf Jahre hinaus: Es verabschiedete sich entschieden vom Oldschool-Rollenspielmodell und erzählte stattdessen eine filmreif inszenierte Weltraumsaga, die bis heute zu den besten Spielegeschichten aller Zeiten gehört.

Auch spielerisch machte Mass Effect vieles anders. Es steckte uns direkter ins Geschehen, wir kämpften uns durch Third-Person-Feuergefechte und steuerten nur noch eine Figur direkt statt wie vorher eine gesamte Gruppe. Das funktionierte noch nicht ganz so gut wie im Nachfolger Mass Effect 2 - in den sieben Jahren seit MDK 2 waren Biowares Shooter-Muskeln wohl ein wenig eingerostet - begeisterte aber trotzdem alte Fans und ein völlig neues Publikum zugleich.

Den Einfluss von Mass Effect spürten wir bald darauf auch in anderen Bioware-Serien wie Dragon Age. Dessen zweiter Teil setzte etwa ebenso auf einen Protagonisten mit festem Namen und voll vertonten Dialogen, der dafür nicht mehr wie früher auch ein Zwerg oder Elf sein konnte. Und während das einigen Sauertöpfen wie Maurice... naja, sauer aufstieß, können selbst die nicht abstreiten, dass Mass Effect einschlug wie eine Bombe.

Mass Effect im Test

Mass Effect - Video: Unsere Lieblingsmomente der Shepard-Trilogie 9:27 Mass Effect - Video: Unsere Lieblingsmomente der Shepard-Trilogie

14 von 17

nächste Seite


zu den Kommentaren (163)

Kommentare(163)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.