GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 3: Metro Exodus Systemanforderungen - Benchmarks der PC-Version

DirectX 11 vs. DirectX 12

Erstes Spiel mit Echtzeit-Raytracing - Wie gut sieht Battlefield 5 aus und was kostet die Top-Grafik? 10:01 Erstes Spiel mit Echtzeit-Raytracing - Wie gut sieht Battlefield 5 aus und was kostet die Top-Grafik?

Die 4A Engine von Metro: Exodus beherrscht grundsätzlich DirectX 12 - um Raytracing unterstützen zu können, ist das eine zwingende Voraussetzung. Ob sich die Entwickler auch die Mühe gemacht hätten, DX12 zu implementieren, wenn Raytracing keine Rolle in Metro spielen würde, sei dahin gestellt.

Unseren bisherigen Eindrücken nach zu urteilen macht DirectX 11 jedenfalls in Metro: Exodus gegenüber DirectX 12 die etwas bessere Figur. Die Unterschiede halten sich zwar in Grenzen, mit DX11 sind die fps in unseren Gegentests aber stets etwas höher ausgefallen als mit DX12 (ca. fünf bis 15 Prozent). Außerdem kommt es bei den Frametimes mit DX12 teils zu Ausreißern, die sich aber nur selten in spürbaren, kleinen Rucklern äußern.

Die entsprechenden Tests sind allerdings mit vergleichsweise schnellen CPUs entstanden (Core i7 8700K, Ryzen 7 2700X). Reduzieren wir die Kern- und Thread-Zahl beim 8700K auf vier und die Taktrate auf 3,5 GHz, ist DirectX 12 nur ein Prozent hinter DX11 - aber eben immer noch minimal langsamer. Dennoch ist durchaus denkbar, dass DX12 in Kombination mit deutlich älteren und langsameren Prozessoren oder in Szenen mit einer stärkeren Last für die CPU eine bessere Figur macht als DirectX 11.

Technik-Tabelle

Wegen der gerade geschilderten Gründe sind die Messungen für unsere Technik-Tabelle mit DirectX 11 entstanden. Die Nvidia-Effekte haben wir alle deaktiviert, genau genommen sind das Raytracing, DLSS, Hairworks und Physx.

Die entsprechende Benchmark-Sequenz im Zug auf der Fahrt nach Moskau gehört zu den eher anspruchsvollen Szenen im Spiel. Das dürfte auch am hohen Detailgrad und den wechselnden Lichtverhältnissen samt entsprechender Schattenwürfe liegen.

Mit Blick auf die CPU-Leistung konnten wir noch nicht viele Messungen durchführen, mit vier Kernen und einem halbwegs aktuellen Modell seid ihr aber bereits auf der sicheren Seite. Die 4A Engine scheint in Metro: Exodus gleichzeitig dennoch auch mehr Kerne und sogar auch mehr Threads durchaus ordentlich auslasten zu können.

So kommt ein Core i5 6600K (4C/4T) in Full HD mit der Detailstufe Ultra und einer RTX 2080 Ti auf etwa 100 fps, beim Core i7 8700K (6C/12T) sind es dagegen 144 fps. AMDs Ryzen 7 2700X (8C/16T) muss sich der Intel-CPU zu guter Letzt mit fast 130 fps nur recht knapp geschlagen geben.

Technik-Check Metro Exodus

Such Deine Grafikkarte [1] und Deine Speichermenge [2] heraus. Die für Dein System geeigneten Einstellungen [3] findest Du über die Farbbereiche. Liegen Komponenten in unterschiedlichen Bereichen, ist die schwächere Komponente ausschlaggebend.

1. Grafikkarte

Geforce GTX 700 GTX 750 Ti GTX 760 GTX 770 GTX 780 GTX 780 Ti          
Geforce GTX 900   GTX 950 / 960 (2GB) GTX 960 (4GB)   GTX 970 GTX 980 GTX 980 Ti      
Geforce GTX 1000     GTX 1050 Ti   GTX 1060 (3GB) GTX 1060 (6GB) GTX 1070 (Ti) GTX 1080 GTX 1080 Ti  
Geforce RTX 2000             RTX 2060 RTX 2070 RTX 2080 RTX 2080 Ti
Radeon RX 200/300/Fury R9 270 / R7 370 R9 270X R9 285 / 380 R9 280X / 380 (4GB) / 380X R9 290(X) / 390(X) R9 Fury(X)        
Radeon RX 400/500 RX 460 RX 560     RX 470 / 570 RX 480 / 580 / 590        
Radeon RX Vega             RX Vega 56 RX Vega 64 Radeon VII  

2. Arbeitsspeicher

RAM 4,0 GByte 8,0 GByte 16,0 GByte

3. Grafikeinstellungen

Technisch unmöglich In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar Läuft so flüssig:
1920x1080, DX11, Grafikqualität: Mittel, 50+ fps
Läuft so flüssig:
1920x1080, DX11, Grafikqualität: Ultra, 50+ fps
Läuft so flüssig:
2560x1440, DX11, Grafikqualität: Ultra, 50+ fps (ab GTX 1080 Ti/Vega II: 3840x2160)
In Full HD (und höher) nicht ausreichend flüssig spielbar

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (163)

Kommentare(163)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.