Flight Simulator: Jetzt tauchen gigantische Todesstacheln auf!

Im Flight Simulator gibt es ein neues mysteriöses Phänomen: Riesige Nadeln erheben sich seit dem World-Update vom September 2020 in Japan.

von Mathias Dietrich,
03.10.2020 07:13 Uhr

Pass auf die Riesenspikes auf! (Bild: Reddit-Nutzer Speedwaystar) Pass auf die Riesenspikes auf! (Bild: Reddit-Nutzer Speedwaystar)

Der Microsoft Flight Simulator setzt vor allem auf eins: Realismus. Paradoxerweise erlangt er jedoch immer mehr Ruhm durch eine Reihe von sehr mysteriösen Erscheinungen. Nach riesigen Obelisken und gigantischen Gruben folgt nun das nächste Spektakel: Gewaltige Todesstacheln!

Seit dem jüngsten World-Update vom 29. September, das Japan grafikmäßig aufhübschte und mit Hachijojima, Kerama, Kushiro, Nagasaki, Shimojishima sowie Suwanosejima sechs neue Flughäfen integrierte, kamen auch riesige nadelartige Berge in das Spiel.

Link zum Reddit-Inhalt

Die Position der Stacheln

Wenn ihr vom Flughafen RJSF Saga abhebt, müsst ihr einfach direkt über das Wasser nach Westen fliegen. Auf eurer VFR-Karte sucht ihr dann den Ort SIOTA. In dessen Nähe solltet ihr die Stacheln problemlos ausfindig machen können. Immerhin sind sie nicht gerade klein und unauffällig.

Falls ihr bei der Suche eher mit der Bedienung eures Flugzeugs zu kämpfen habt, dann helfen euch unsere umfangreichen Guides zum Flight Simulator weiter. Plus-Nutzer können die direkt online ansehen, alle anderen können sich unser Sonderheft holen.

Alle Guides zum Microsoft Flight Simulator
Bei GameStar Plus findet ihr zahlreiche Guides zum Microsoft Flight Simulator, die euch die Grundlagen des Fliegens beibringen - und dann anhand von Expertenflügen testen.
• Assistenz-Systeme: Welche Flughilfen brauche ich wirklich?
• Instrumentenkunde: Die Cockpit-Anzeigen und was sie bedeuten
• Wetter-Warnung: Sicher fliegen bei Sturm, Frost und Turbulenzen
• Manuelle Navigation: So navigiert ihr auf Sicht ohne Hilfen
• GPS-Navigation: Das müsst ihr beim »Flugzeug-Navi« beachten
• Autopilot: So stellt ihr den Autopiloten richtig ein
• Flugplanung: So plant ihr einen Flug wie ein echter Pilot
• Richtig funken: Die Grundlagen des Funkverkehrs
• Platzrunde und mehr: Schritt für Schritt zum ersten Profiflug
• Verhalten im Notfall: So klappt die Notlandung nach Motorausfall
• Realistischer Multiplayer: So belebt ihr das Online-Spiel mit VATSIM
• Abschlussprüfung: Ein Expertenflug Schritt für Schritt erklärt
• Der Airbus A329: Richtig starten, fliegen und landen
• Perfekte Hardware: Dieser Joystick ist der beste für den Flight Simulator

Was steckt hinter der Erscheinung?

Die Stachel selbst sind durchaus merkwürdige Konstrukte. Es handelt sich bei ihnen nicht nur um einfache Erhebungen. Auf ihnen wachsen auch Büsche und teilweise sind sie gar mit ganzen Gebäuden verschmolzen.

Die genaue Ursache für den Fehler ist nicht bekannt. Er dürfte aber wohl damit zusammenhängen, dass das Japan World-Update nicht nur neue Flughäfen sowie aufgehübschte Gebiete mit sich brachte, sondern auch die gesamte Geografie des Landes überarbeitet hat. Der Algorithmus zur Generation der Landschaft dürfte dabei über ein paar Probleme gestolpert sein.

Während die Riesenstacheln so nicht in Japan auftauchen sollten, fehlt trotz des Updates ein gewaltiger Roboter in Yokohama. Den gibt es nämlich in der Realität. Im Spiel hingegen wurde er erst von Moddern eingebaut.

Die Zukunft des Flight Simulators

Der lang erwartete VR-Support für die Simulation soll noch dieses Jahr erscheinen. Derzeit laufen die Anmeldungen für den Beta-Test des neuen Features. Alles was ihr zu der kommenden Virtual-Reality-Unterstützung wissen müsst, erfahrt ihr in unserer FAQ.

Flight Simulator bekommt VR-Support: So nehmt ihr an der Closed Beta teil   26     1

Mehr zum Thema

Flight Simulator bekommt VR-Support: So nehmt ihr an der Closed Beta teil

In unserem Hub zum Flight Simulator findet ihr außerdem alle Infos, Neuigkeiten und Artikel auf einen Blick.

zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.