GTA 6: Release, Map und Gameplay - alle wichtigen Leaks und Gerüchte

Zu GTA 6 gibt es noch nicht viele, aber zumindest einige wichtige Infos. Wir liefern euch eine Übersicht, was zum Release, den Plattformen und Gameplay (möglicherweise) durchgesickert ist.

Map, Release, Setting, Gameplay und Hauptfiguren - wir sammeln alle wichtigen und aussagekräftigen Informationen, die es bisher zum nächsten Grand Theft Auto gibt. Map, Release, Setting, Gameplay und Hauptfiguren - wir sammeln alle wichtigen und aussagekräftigen Informationen, die es bisher zum nächsten Grand Theft Auto gibt.

GTA 6 wurde endlich offiziell von Rockstar bestätigt. Viele Infos gibt es aktuell nicht, trotzdem kennen wir dank zahlreicher Insider-Berichte das ein oder andere Detail zum Release, der Map und den Charakteren des Rockstar-Spiels. Und dann gab es ja noch den großen Gameplay-Leak, der das ein oder andere Gerücht tatsächlich bestätigte!

Hier wollen wir nun eine Übersicht liefern: Was bisher schon zu GTA 6 durchgesickert ist und welche Schlüsse sich zu Release, Plattformen, dem Release und Co. daraus ziehen lassen.

Seid ab dieser Stelle jedoch gewarnt: Da sich dieser Artikel größtenteils aus inoffiziellen Infos zusammensetzt, können sich die früher oder später als veraltet oder schlichtweg falsch herausstellen. Den Überblick über die wichtigsten Leaks und Gerüchte zu GTA 6 halten wir natürlich so aktuell wie möglich.

Inhaltsverzeichnis:

Alles, was wir bisher offiziell zu GTA 6 wissen

Entwicklung von Rockstar offiziell bestätigt

GTA 6 befindet sich offiziell in Entwicklung. Das verkündete Rockstar Games am 4. Februar 2022 im eigenen Blog. Mehr als die Bestätigung gibt es jedoch zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Im Post des Rockstar Newswire heißt es lediglich:

Angesichts der beispiellosen Langlebigkeit von GTA 5 wissen wir, dass viele von euch uns nach einem neuen Teil der Grand Theft Auto-Serie gefragt haben. Bei jedem neuen Projekt, das wir in Angriff nehmen, ist es immer unser Ziel, deutlich über das hinauszugehen, was wir bisher geliefert haben - und wir freuen uns, bestätigen zu können, dass die aktive Entwicklung für den nächsten Teil der Grand Theft Auto-Serie in vollem Gange ist.

Rockstar Newswire

Alle weiteren Infos zu der Ankündigung findet ihr in unserer News zur GTA-6-Bekanntgabe:

Laut Rockstar läuft die Entwicklung   275     11

GTA 6 bestätigt

Laut Rockstar läuft die Entwicklung

Take-Two gibt Update zum aktuellen Entwicklungsstand

Update zum Entwicklungsstand: Anfang August 2022 wurde GTA 6 im Zuge einer Investorenkonferenz (via fool.com) des Rockstar-Publishers Take-Two thematisiert. Demnach befindet sich die Entwicklung auf einem guten Weg, während man darauf abzielt, mit GTA 6 neue kreative Maßstäbe zu setzen - sowohl, was die Gaming-Branche, als auch die gesamte Entertainment-Industrie anbelangt.

Der große GTA 6-Leak von September 2022

Im September 2022 kam es zu einem Leak historischen Ausmaßes: Fast 90 Gameplay-Dateien mit über einer Stunde Material zu GTA 6 wurden veröffentlicht, was im Netz und der Gaming-Branche für großes Aufsehen sorgte. Der Leak offenbarte sehr frühes und unfertiges Gameplay, was trotzdem einige vorangegangene Gerüchte und Spekulationen um das nächste Grand Theft Auto bestätigte - weiter unten dazu mehr.

Für den Leak war wohl ein 17-jähriger Hacker verantwortlich, der kurz darauf von der Polizei in London dingfest gemacht wurde. Vor Gericht plädierte der Tatverdächtige auf nicht schuldig. Warum der Leak übrigens natürlich mit Vorsicht genossen werden muss, erklärt Phil in seinem ausführlichen Kommentar zu dem Thema. Chefredakteur Heiko geht wiederum auf das große Leak-Dilemma ein - und was das für GameStar bedeutet.

Mehr Infos bekommt ihr außerdem in unserem GameStar-Podcast, wo wir uns über Leaks unterhalten, wie sie passieren und warum sie manchmal auch Absicht sind:

Link zum Podcast-Inhalt

Alles, was wir bisher inoffiziell zu GTA 6 wissen

Release: Welche Prognosen gibt es zur Veröffentlichung?

Bezüglich des Release von GTA 6 sind sich verschiedene, etablierte Branchen- und Rockstar-Insider einig: GTA 6 wird nicht allzu bald kommen und noch einige Jahre auf sich warten lassen.

So veröffentlichte der bekannte Branchen-Journalist Jason Schreier im April 2020 einen ausführlichen Bericht über die Entwicklung von GTA 6. Darin spricht er davon, dass sich das Spiel zu diesem Zeitpunkt in einem »frühen Stadium« befinden würde - eine konkrete Einschätzung zur Veröffentlichung des Rockstar-Spiels lieferte Schreier zu dem Zeitpunkt jedoch nicht.

Diese Prognose unterstützen etablierte Rockstar-Experten wie Tez2 oder Yan2295, die bereits in der Vergangenheit mit ihrem Insider-Wissen überzeugten: Auch sie prognostizieren, dass GTA 6 definitiv noch ein paar Jahre auf sich warten lassen wird.

Allerdings widerspricht unter anderem Tez2 zumindest in einem Punkt dem Bericht von Schreier: Während Schreier ein »frühes Entwicklungsstadium« erwähnt, ist das Spiel Tez2 zufolge wiederum bereits zu 50 bis 60 Prozent fortgeschritten. Es ist aber gut möglich, dass die beiden schlichtweg unterschiedliche Definitionen des Entwicklungsstatus darlegen.

Aktuelle Prognosen zu GTA 6 aus verlässlichen Quellen zeigen Release-Gerüchten für 2023 oder früher den Mittelfinger. Aktuelle Prognosen zu GTA 6 aus verlässlichen Quellen zeigen Release-Gerüchten für 2023 oder früher den Mittelfinger.

Release frühestens Ende 2023 ... Im Mai 2021 meldete sich der Entertainment-Experte ViewerAnon zu Wort. Ihm zufolge war GTA 6 intern zumindest einen gewissen Zeitraum lang für Ende 2023 als Release angesetzt. Dies würde sich mit offiziellen Infos des Publishers Take-Two decken, laut denen der Titel in Geschäftsjahren 2023/2024 unterkommen würde. Andere Insider geben sich aber etwas weniger optimistisch: Okami rechnet beispielsweise nicht mit einem Release vor 2025.

... oder doch erst 2024 bis 25? Das deckt sich übrigens auch mit der aktuellsten Prognose von Tom Henderson: Der etablierte Battlefield- und Call-of-Duty-Insider spricht davon, dass GTA 6 frühestens 2024 bis 2025 erscheinen wird. Eine Aussage, mit der andere Experten wie Jason Schreier und Andy Robinson von VGC übereinstimmen.

Zur offiziellen Ankündigung von GTA 6 von Rockstar Games im Februar 2022 traf Jason Schreier dann eine neue Prognose: Auf Twitter gab der Branchen-Insider bekannt, dass es ihn nicht überraschen würde, sollte der Release für Herbst 2023 angekündigt werden, nur um später auf 2024 verschoben zu werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Übrigens: Im Mai 2020 machte die Analyse eines Finanzexperten die Runde, demzufolge GTA 6 zwischen April 2023 und März 2024 erscheinen könnte. Diese Prognose wurde vom Rockstar-Publisher Take-Two jedoch offiziell dementiert. Ob GTA 6 damit vor oder nach diesem Zeitraum erscheint, bleibt jedoch weiterhin offen.

Anfang 2022 gab Take-Two bekannt, den Mobile-Giganten Zynga für 12,7 Milliarden US-Dollar zu kaufen. Im Zuge dessen gab der Publisher eine Wachstumsprognose ab, derzufolge für die ersten Monate von 2024 eine Wachstumsprognose von 14 Prozent erwartet wird - die nicht zu unterschätzen ist. Entsprechend vermutet Analyst Doug Creutz von Axios, dass ein Release von GTA 6 Anfang 2024 durchaus wahrscheinlich sei.

Wirkt sich der GTA-6-Leak auf den Release aus? Nach dem Leak historischen Ausmaßes, von dem Rockstar Games im September 2022 betroffen war, war eine Verschiebung von GTA 6 nicht auszuschließen. Immerhin hätte die angebliche Veröffentlichung des Spiele-Codes gravierende Konsequenzen für die Entwicklung nach sich gezogen. Rockstar Games und Publisher Take-Two beschwichtigten aber bereits: Der Leak soll die Entwicklung von GTA 6 nicht verzögern.

GTA 6 zum Release nicht im Game Pass

GTA 6 wird zum Launch nicht im Game Pass verfügbar sein - das ließ Take-Two-CEO Strauss Zelnick in einem Investoren-Call Anfang August 2021 (via GameSpot) durchblicken. Die eigenen Spiele des Publisher sollen stattdessen zu ihrem jeweiligen Release zum Vollpreis angeboten und keinem Abomodell hinzugefügt werden.

Da der Publisher sich hauptsächlich auf große Produktionen konzentriert, die entsprechend gute Verkaufszahlen voraussetzen, könnte man so viel eher die Kosten wieder reinholen. So macht zwar für Take-Two Sinn, Spielern alte Spiele via Abomodell zur Verfügung zu stellen, nicht aber, dasselbe Konzept auf neue »Flaggschiff-Titel« anzuwenden.

GTA 6 soll zum Launch definitiv nicht im Game Pass enthalten sein. GTA 6 soll zum Launch definitiv nicht im Game Pass enthalten sein.

Reveal: Wird GTA 6 in GTA Online enthüllt?

Im Juli 2021 sorgte eine Stellenausschreibung von Rockstar Games für neue Spekulationen: Dem Jobangebot zufolge sucht das Entwicklerstudio nämlich einen »Live Operations Coordinator«. Dessen Aufgaben umfassen das Entwerfen um Umsetzen von Marketing-Kampagnen, die innerhalb von Live-Services erfolgen - Spieler von Call of Duty: Warzone oder Fortnite kennen das Prinzip.

Live-Events zu GTA 6 in GTA Online? Daraus resultiert nun die Spekulation, dass GTA 6 im Zuge von Ingame-Events von GTA Online enthüllt werden könnte. Offiziell bestätigt ist dies zum aktuellen Zeitpunkt nicht, Sinn würde dies jedoch allemal machen, wenn man sich den anhaltenden Erfolg von Warzone oder Fortnite ansieht.

Schon bei Cayo Perico passiert: Außerdem wagte sich Rockstar bereits in der Vergangenheit in vergleichbare Gefilde vor: In den Wochen vor dem Release des Cayo-Perico-Updates wurde der »bisher größte Heist« von GTA Online im Multiplayer-Modus von GTA 5 angeteast. So konnten Spieler beispielsweise angespülte Leichen oder andere Spuren des Drogenbarons El Rubio finden.

Keine zwangsläufige GTA-6-Verbindung: Fans sollten jedoch beachten, dass die Einstellung eines Live Operations Coordinator bei Rockstar Games nicht zwangsläufig etwas mit GTA 6 zu tun haben muss. Immerhin befindet sich Insidern zufolge das Spiel bereits seit Jahren in Entwicklung, genauso gut könnte sich die neue Stelle ausschließlich auf den weiteren Ausbau von GTA Online beziehen.

Schon Wochen vor dem Release des Cayo Perico Heists konnten Spieler Hinweise auf El Rubios Drogenkartell in GTA Online ausfindig machen. Dass GTA Online bei der Ankündigung von GTA 6 eine Rolle spielt, klingt nicht allzu abwegig. Schon Wochen vor dem Release des Cayo Perico Heists konnten Spieler Hinweise auf El Rubios Drogenkartell in GTA Online ausfindig machen. Dass GTA Online bei der Ankündigung von GTA 6 eine Rolle spielt, klingt nicht allzu abwegig.

Plattformen: Wofür könnte GTA 6 erscheinen?

Je weiter die Veröffentlichung von GTA 6 in der Ferne liegt, desto unwahrscheinlicher ist es, dass das Spiel für Playstation 4 und Xbox One erscheint. Momentan befinden wir uns zwar noch in einer Übergangsphase der Konsolengenerationen, in der sowohl Last-Gen als auch Current-Gen befeuert werden. Die wird aber auch nicht ewig anhalten.

Fans sollten also damit rechnen, dass GTA 6 für Playstation 5 und Xbox Series X erscheint, während Playstation 4 und Xbox One wahrscheinlich leer ausgehen.

Wie steht es um den PC? Erfahrungsgemäß haben Videospielkonsolen für Rockstar Games Priorität über den heimischen Rechner. So erschienen beispielsweise auch GTA 5 oder Red Dead Redemption 2 vorerst nur für die Spielekonsolen ihrer jeweiligen Generation, während der PC-Release bis zu ein Jahr auf sich warten ließ.

Es ist nicht auszuschließen, dass Rockstar bei GTA 6 ähnlich verfahren wird und das Spiel vorerst nur für Playstation 5 und Xbox Series X erscheint, während sich PC-Spieler gedulden müssen. Hierbei handelt es sich aber um bloße Spekulation gestützt auf die Muster des Entwicklers in der Vergangenheit.

Mit einem Release von GTA 6 auf Playstation 4 und Xbox One sollten Fans definitiv nicht rechnen. Mit einem Release von GTA 6 auf Playstation 4 und Xbox One sollten Fans definitiv nicht rechnen.

Gameplay: Was bietet GTA 6 angeblich spielerisch?

Männlicher und weiblicher Protagonist

Tom Henderson zufolge - der eigentlich als Call-of-Duty- oder Battlefield-Experte gilt - will Rockstar, was den Hauptcharakter von GTA 6 anbelangt, ein Novum wagen: Wir sollen sowohl eine männliche als auch eine weibliche Figur spielen können.

Konkrete Details teilte er auf Twitter nicht, allerdings könnte - sofern diese unbestätigte Info der Wahrheit entsprechen sollte - Rockstar dabei auf ein ähnliches Konzept wie in GTA 5 zurückgreifen. Darin schlüpften Spieler in die Rollen der drei Charaktere Michael, Trevor und Franklin, wechselten die Rollen und erlebten gemeinsame, aber auch völlig unterschiedliche Abenteuer.

Im Juli 2022 lieferte Jason Schreier zusätzliche Infos: Demnach soll die weibliche Spielfigur lateinamerikanischer Herkunft sein und es zwischen beiden spielbaren Figuren eine Dynamik inspiriert von Bonnie und Clyde geben.

Der große September-Leak zu GTA 6 bestätigte diese Gerüchte: Aus dem Gameplay-Material geht hervor, dass das nächste Grand Theft Auto auf die beiden Protagonisten Jason und Lucia setzt, zwischen denen der Spieler wechselt. Fans vermuteten bereits im Vorfeld, dass die Lucia von der Darstellerin Alexandra Christina gespielt werden könnte, mit der die Spielfigur auffällige Ähnlichkeiten teilt.

Weibliche Spielfiguren gibt es in den neueren GTAs nicht - lediglich im Multiplayer-Modus GTA Online könnt ihr euch zwischen Mann oder Frau entscheiden. Weibliche Spielfiguren gibt es in den neueren GTAs nicht - lediglich im Multiplayer-Modus GTA Online könnt ihr euch zwischen Mann oder Frau entscheiden.

Details aus dem Gameplay-Leak

Eine Handvoll spielerischer Details: Wie bereits erwähnt kam es im September 2022 zu einem großen Gameplay-Leak, der allerlei Details zu GTA 6 bestätigte. Ein Großteil der Videos, die unfertiges und teilweise ziemlich rohes Material zeigten, wurden längst wieder aus dem Internet getilgt. Was die Videos unter anderem zeigten, könnt ihr der folgenden Stichpunkt-Liste entnehmen:

  • Es gibt zwei spielbare Hauptfiguren namens Jason und Lucia
  • Spieler können weniger Waffen gleichzeitig mit sich führen, die sind wie in Red Dead Redemption 2 am Körper der Figur sichtbar
  • Waffen können zwischen den Händen gewechselt und vom Boden aufgenommen werden
  • Spielfiguren können sich auf den Boden legen
  • Es gibt wesentlich mehr Interaktionsmöglichkeiten mit NPCs; Gameplay-Clips zeigten Überfälle und Geiselnahmen; NPCs können auf die Schulter genommen werden
  • Es gibt vermutlich Jetpacks und Pferde als Fortbewegunsmittel
  • Es gibt im Gegensatz zu GTA 5 wieder sechs statt nur fünf Sterne beim Fahndungslevel
  • Eine fiktive Rockstar-Version der App WhatsApp namens WhatsUp existiert

Weitere Infos zu dem großen Gameplay-Leak um GTA 6 findet ihr hier:

Großer Leak: Screenshots und Videos zeigen erstes Gameplay   360     24

GTA 6

Großer Leak: Screenshots und Videos zeigen erstes Gameplay

Intelligentere NPCs

Einem Patent zufolge, dass der Rockstar-Publisher Take-Two eintragen ließ, könnte GTA 6 über intelligentere und selbstständigere NPCs verfügen, als es noch in vorangegangenen Spielen der Fall war. So sollen zukünftige Titel des Publishers Interaktionen beziehungsweise Bewegungen seiner NPCs auf einen Server verlegen.

Das würde bedeuten, dass Titel nicht mehr den Limitierungen der entsprechenden Hardware unterliegen, was komplexere Verhaltensmuster und Tagesabläufe nach sich zieht. Ein ähnliches Konzept kommt gerade bei Red Dead Redemption 2 und Red Dead Online zum Einsatz. Damit macht es eigentlich nur Sinn, wenn Rockstar für GTA 6 den nächsten Schritt wagt.

Städteevolution

In dem gleichen Patent ist von der Gestaltung von Ingame-Städten die Rede, die der Spieler direkt beeinflussen kann. Konkret soll es darum gehen, dass Aktionen des Spielers Auswirkungen auf die Umgebung haben.

Ihr könnt euch darunter vorstellen, dass hypothetisch gesprochen euer Charakter in GTA 6 bestimmte Missionen absolviert und damit beispielsweise dafür sorgt, dass eine Nachbarschaft wohlhabender wird. Eine rudimentäreres Konzept kam hier ebenso bereits bei Red Dead Redemption 2 zum Einsatz.

Vertieft wurde dieser potenzielle Aspekt für GTA 6 übrigens von Tom Henderson: Dem Branchen-Insider zufolge soll sich GTA 6 ein Beispiel an Titeln wie Fortnite oder Call of Duty: Warzone nehmen. Das bedeutet konkret, dass die Spielwelt von GTA 6 nach dem Launch im Zuge neuer Erweiterungen nicht nur ausgebaut, sondern auch verändert werden soll. Mehr dazu lest ihr in unserer entsprechenden Meldung zu dem Thema:

Was GTA 6 mit CoD Warzone gemeinsam haben soll   22     4

Mehr zum Thema

Was GTA 6 mit CoD Warzone gemeinsam haben soll

Gibt es zerstörbare Gebäude?

Im Oktober 2021 tauchte eine neue Stellenausschreibung bei Rockstar Games auf. Demnach wird nach einem VFX Artist gesucht, der sich gut mit visuellen Effekte und der Implementierung von Partikeleffekten auskennt. Dabei liegt die Vermutung nahe, dass sich die Stellenausschreibung tatsächlich auf GTA 6 bezieht: Es ist nämlich konkret von Wolkenkratzern die Rede, die wohl kaum in Red Dead Redemption passen würden.

Besonders interessant ist dabei die Beschreibung von großen destruktiven Ereignissen wie Wolkenkratzern, die auf den Boden stürzen - was natürlich hoffen lässt, dass GTA 6 interaktive Zerstörung bietet. Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass wir selbst die Stadt von GTA 6 in Schutt und Asche legen können. Es könnte auch sein, dass hier von einem Skript-Event die Rede ist, welches sich zum Beispiel in einer Zwischensequenz abspielt.

Zerstörbare Gebäude würden allerdings durchaus zur oben beschriebenen Städteevolution passen - die ja dafür sorgen soll, dass sich die Open World von GTA 6 im Spielverlauf verändert.

Unbestätigten Gerüchten zufolge könnte GTA 6 Städteevolution bieten - oder uns sogar Gebäude in Schutt und Asche legen lassen. Wie weit dieses angebliche Konzept gehen soll, bleibt aber fragwürdig. Unbestätigten Gerüchten zufolge könnte GTA 6 Städteevolution bieten - oder uns sogar Gebäude in Schutt und Asche legen lassen. Wie weit dieses angebliche Konzept gehen soll, bleibt aber fragwürdig.

Kryptowährung als Ingame-Bezahlung

Dem etablierten Branchen-Experten Tom Henderson im Juni 2021 zufolge soll GTA 6 unter anderem Kryptowährungen als Ingame-Bezahlung anbieten. Das bedeutet konkret, dass Spieler von bestimmten Auftraggebern mit Währungen à la Bitcoin bezahlt werden können, wenn es gerade »schnell« und »nicht nachverfolgbar« passieren soll.

Im selben Atemzug spricht Tom Henderson davon, dass Aktienhandel in GTA 6 angeblich seine Rückkehr feiert. Das würde nur Sinn machen, war doch der Handel von Aktien und die Manipulation desselben Marktes eine gute Möglichkeit, im Singleplayer von GTA 5 Millionen zu scheffeln. Im Aktienmarkt von GTA 6 sollen wir dann auch mit Kryptowährungen handeln können.

Sollten Kryptowährungen tatsächlich für GTA 6 geplant sein, würde das definitiv ein modernes Gegenwarts-Setting bedeuten. Zu den Gerüchten und Spekulationen zum Setting von GTA 6 und was für sowie gegen eine Rückkehr in die 80er-Jahre spricht, lest ihr weiter unten mehr.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

GTA Online ist keine Konkurrenz / Vice City Online

Dass GTA 6 in irgendeiner Weise auf Online-Komponenten setzen wird, ist klar. Zu populär und lukrativ ist beispielsweise bereits der GTA-5-Mehrspieler bis heute, sodass selbst ursprünglich geplante Singleplayer-DLCs zugunsten dessen abgesägt wurden.

Mit GTA 6 am Horizont stellt sich natürlich die Frage, wie Rockstar mit GTA Online weiter verfahren wird. Diese Frage beantwortete bereits Take-Two-CEO Strauss Zelnick im Juni 2020: Ihm zufolge können GTA 6 und GTA Online allemal parallel zueinander existieren und würden sich nicht gegenseitig im Weg stehen.

Spannend ist hier natürlich ebenfalls, dass sich Take-Two erst im August 2020 die Domains gtavi.com und gtavicecityonline.com sicherte: Vor allem Letztere befeuerte natürlich die Gerüchte und Spekulationen, GTA 6 würde nach Vice City zurückkehren - weiter unten dazu mehr.

Das originale Vice City verfügte zu seiner Zeit nicht über einen Multiplayer-Modus. Deswegen ist der +quot;Online+quot;-Zusatz bei der von Take-Two gesicherten Domain besonders spannend. Das originale Vice City verfügte zu seiner Zeit nicht über einen Multiplayer-Modus. Deswegen ist der "Online"-Zusatz bei der von Take-Two gesicherten Domain besonders spannend.

Polizeichef »McClane«

Am 26. August 2021 machte der Synchronsprecher Dave Jackson durch einen Facebook-Post auf sich aufmerksam. Der in Ohio, USA ansässige Darsteller behauptet, bei einem neuen Grand Theft Auto als Polizeichef mit dem Namen McClane mitzuwirken. Den Post könnt ihr euch selbst auf Facebook durchlesen.

Ob Jackson tatsächlich von Take-Two beziehungsweise Rockstar Games für ein neues GTA und damit potenziell Grand Theft Auto 6 angeheuert wurde, lässt sich nicht sagen. Auf Reddit wird der Post beispielsweise diskutiert, ob es sich dabei nicht um einen Fake handelt. Allerdings lässt sich durch Jacksons öffentliches Arbeitsprofil zumindest bestätigen, dass er wirklich ein aktiver Synchronsprecher ist.

Sollte Dave Jackson tatsächlich die Wahrheit sprechen, dürfte er aber zweifelsohne gegen eine bestehende Verschwiegenheitserklärung verstoßen haben. Ebenso würden wir damit den ersten Charakternamen aus GTA 6 kennen - es sei denn, McClane tritt in einem kommenden Update für GTA Online auf.

Heißt der erste Charakter von GTA 6 McClane? Dass Rockstar Games gerne mal auf beliebte Actionhelden anspielt, wäre zumindest nicht überraschend. Heißt der erste Charakter von GTA 6 McClane? Dass Rockstar Games gerne mal auf beliebte Actionhelden anspielt, wäre zumindest nicht überraschend.

Map und Spielwelt: Was soll die Open World bieten?

Kleinere Spielwelt als Red Dead Redemption 2

Aus dem eingangs erwähnten Insider-Bericht von Jason Schreier gehen ebenso ein paar Details zur Größe der Spielwelt hervor: Demnach soll Rockstar Games zumindest zum Release des Spiels auf eine kleinere Ingame-Welt setzen, als noch bei GTA 5 oder Red Dead Redemption 2.

Nach dem Launch soll aber das Spiel selbst und auch die Open World im Zuge mehrere Updates (teilweise sogar mit ganzen Großstädten) ausgebaut werden - dies unterstreicht Schreier nochmals in seinem Bericht vom Juli 2022. Gleichzeitig soll es in GTA 6 wesentlich mehr Innenräume als noch in vorangegangenen Spielen zum Erkunden geben.

Diese Entscheidung hat laut Schreiers Bericht einen wichtigen Grund: Kurz vor der Veröffentlichung von Red Dead Redemption 2 machten kontroverse Crunch-Berichte um Rockstar Games die Runde. Zu diesem Zeitpunkt soll bei dem Entwickler eine Art »Kultur der Angst« geherrscht haben, bei der die Mitarbeiter und Leistungsdruck und knüppelharten Deadlines litten.

Aus diesen Berichten zog Rockstar Konsequenzen: Laut Schreier hat das Studio seitdem seine Arbeitsmethoden zugunsten seiner Mitarbeiter erheblich verbessert, den Leistungsdruck abgeschwächt. Das hat wiederum Konsequenzen (allerdings nicht nur positive) für aktuelle beziehungsweise zukünftige Entwicklungsprozesse - und damit auch für kommende Rockstar-Spiele.

Schreier selbst beschwichtigte aber auf die Fans, die sich aufgrund dessen um ein »kleines« GTA 6 fürchteten. Denn ein großes Videospiel soll GTA 6 noch immer werden, lediglich im Vergleich zu anderen Rockstar-Titeln »moderat« ausfallen - während nach dem Launch nachgeliefert wird.

GTA 6: Was Rockstars Neuaufstellung über die Größe verrät   63     2

GTA 6

Was Rockstars Neuaufstellung über die Größe verrät

»Modernes Setting« laut Branchen-Insider und durch Leak bestätigt

Modernes statt 80er-Setting? Den Spekulationen, dass GTA 6 in den 80er-Jahren spielen würde, widerspricht der etablierte Branchen-Insider Tom Henderson im April 2021. Henderson zufolge spiele Grand Theft Auto 6 in einem »modernen Setting« und nicht länger in der Vergangenheit.

GTA Online als Wegweiser? Ausschlaggebend dafür könnte der anhaltende Erfolg von GTA Online sein: Denn da ein modernes Setting mehr »verrückte« Gameplay-Inhalte bieten würde - wie es eben aktuell im Multiplayer von GTA 5 der Fall ist - soll Rockstar mit dem nächsten Teil der Hauptreihe in eine ähnliche Richtung gehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Dank dem GTA 6-Leak von September 2022 wissen wir: Das nächste Grand Theft Auto spielt sich tatsächlich in der Moderne und nicht in der Vergangenheit ab. Durchgesickerte Gameplay-Szenen zeigten das unverkennbar, weswegen eine Rückkehr in die 80er definitiv vom Tisch ist.

Was ist an den Vice-City-Gerüchten dran?

Zuerst die Gerüchte ... : An dieser Stelle dürfen wir natürlich die unzähligen Gerüchte und angeblichen Leaks um eine Rückkehr von Vice City nicht vergessen. Ausschlaggebend dafür war der berüchtigte »Project-Americas-Leak« vom Juli 2019. Die Geschichte entwickelte sich im Laufe der letzten Jahre zu einem wahren Selbstläufer und in der Folge baute ein angeblicher Leak auf dem nächsten auf.

... dann die Bestätigung: Im Juli 2022 bestätigte Jason Schreier zumindest, dass GTA 6 tatsächlich auf den Arbeitstitel Project Americas hört und sich das Spiel in einer fiktiven Version von Miami - also Vice City - abspielt. Aus dem Gameplay-Leak von September 2022 ging ebenfalls hervor, dass sich GTA 6 nach Vice City zurückkehrt und dieses Gebiet massiv ausgebaut wurde.

Laut Jason Schreier geht es mit GTA 6 tatsächlich zurück nach Miami beziehungsweise Vice City. Laut Jason Schreier geht es mit GTA 6 tatsächlich zurück nach Miami beziehungsweise Vice City.

Tritt Dr. Dre in GTA 6 auf?

Dr. Dre hatte bereits in GTA Online einen kurzen Auftritt: Eine Cutscene zu dem Ende 2020 veröffentlichten Cayo Perico Heist zeigte den Rapper mit seiner Crew Los Santos einen Besuch abstatten. Danach spielte er in The Contract eine tragende Rolle. Fans vermuten aber ebenfalls, dass Dr. Dre nicht nur am Soundtrack von GTA 6 mitwirkt, sondern auch im finalen Spiel auftreten könnte.

Warum Fans das vermuten? Rockstar sicherte Oktober 2020 die Webdomain »rapponator.com« worauf der Insider Tez2 im Juli 2021 aufmerksam machte. Die auffällige Ähnlichkeit zu der echten Website Beaterator - dem Musik-Mixer von Rockstar Leeds - lässt damit vermuten, dass Rapponator ein Ingame-Feature von GTA 6 werden könnte. Offiziell bestätigt ist dies allerdings noch nicht.

Der Musiker Dr. Dre hatte im Zuge des Cayo Perico Heists bereits einen Gastauftritt in GTA Online, später kehrte er für The Contract zurück. Der Musiker Dr. Dre hatte im Zuge des Cayo Perico Heists bereits einen Gastauftritt in GTA Online, später kehrte er für The Contract zurück.

Kein Trailer - bis jetzt gibt's nur Mini-Teaser von Rockstar

Trailer oder offizielles Bildmaterial von GTA 6 gibt es derzeit nicht. Dafür scheint Rockstar Games GTA 6 schon vor der Bestätigung angeteasert zu haben, dass es sich in Entwicklung befindet.

Virginia-Teaser

So haben Fans im Zuge der Vorbereitung auf den Cayo-Perico-Heist eine durchaus spannende Entdeckung gemacht: Im Trailer zum bisher größten Update für GTA Online konnte man Koordinaten ausfindig machen, die auf den realen US-Bundesstaat Virginia verweisen.

Gibt man diese Koordinaten auf Google Maps ein und wechselt zur Satellitenbilderansicht, lässt sich eine Straße finden, deren Form recht eindeutig die römischen Ziffern VI ergibt.

Im Trailer zum Cayo-Perico-Update verwies Rockstar auf einen realen Ort im US-Bundesstaat Virginia. Die exakten Koordinaten enthüllten die römischen Ziffern VI. Im Trailer zum Cayo-Perico-Update verwies Rockstar auf einen realen Ort im US-Bundesstaat Virginia. Die exakten Koordinaten enthüllten die römischen Ziffern VI.

Hinweise auf Vice City im Cayo Perico Heist

Im Cayo-Perico-Heist selbst stecken dann abermals kleinere Easter Eggs, die aber vor allem auf Vice City und nicht zwangsläufig GTA 6 anspielen: So lassen sich ein paar Klamotten finden, die eindeutig an die 80er-Ästhetik von Vice City anspielen - mal mehr, mal weniger direkt.

Wie bereits erwähnt muss es sich dabei nicht zwangsläufig um eine Anspielung an GTA 6 handeln. Im Anbetracht der unzähligen Gerüchte handfesten Leaks um eine Rückkehr nach Vice City wirkt das Timing aber dann doch etwas verdächtig.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Welche Erwartungen habt ihr an GTA 6? Welche Neuerungen würdet ihr euch wünschen? Auf welche alten Stärken soll sich Rockstar Games für das Spiel berufen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (196)

Kommentare(196)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.