Falls ihr ein bestimmtes Spiel vermisst, einen Fehler findet oder Fragen zum Regelwerk habt, freuen wir uns über euer Feedback im GameStars-Forenthread!

Für diese Kategorie kann nicht mehr abgestimmt werden!


Die Wahl ist beendet, das sind die Gewinner


GameStars 2019 Update
Die Abstimmung ist vorbei, ihr habt gewählt: In der Woche vom 10. Februar bis zum 14. Februar 2020 enthüllen wir die Gewinner der GameStars 2019. Unter dem folgenden Link findet ihr die besten Videospiele des Jahres 2019, die ihr gewählt habt.

Die Gewinner der GameStars 2019

Mit Anno 1800 kehrt die traditionsreiche Aufbauspielreihe nach zwei Science-Fiction-Ausflügen zurück zu den historischen Wurzeln. Zum mittlerweile siebten Mal besiedeln die Spieler Inselwelten, errichten zahlreiche Gebäude und erfüllen mit Hilfe stetig komplexer werdenden Produktionsketten die Bedürfnisse ihrer Untertanen. Spielerisch kombiniert Anno 1800 viele Elemente des bislang besten Serienteils Anno 1404 mit den Stärken des direkten Vorgängers Anno 2205. So kehren sowohl die zufallsgenerierten Inselwelten als auch der Konkurrenzkampf mit KI-Gegnern aus Anno 1404 zurück. Friedlicher Handel ist ebenso möglich wie militärische Konfrontation. Schlachten werden dabei wieder direkt in der Heimatregion ausgefochten, allerdings nur auf dem Wasser. Vom direkten Vorgänger erbt Anno 1800 das Ausdehnen des Imperiums auf mehrere Regionen. Anno 1800 liefert sowohl eine Story-Kampagne, als auch ein frei konfigurierbares Endlosspiel sowie ein Multiplayer-Modus.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Anthem ist BioWares hauseigenes Sci-Fi-Epos, in dem es Spieler in eine ferne Welt verschlägt, die von ihren Göttern unfertig hinterlassen wurde. Dort hausen fremdartige, gefährliche Kreaturen - die Menschen haben sich indes hinter einer gigantischen Mauer verschanzt. Untypischerweise für BioWare handelt es sich nicht um ein Rollenspiel, sondern ein Action-Adventure mit Multiplayer-Komponente und Live-Service im Stil von Destiny und The Division. Wir spielen einen Freelancer, eine Art Söldner, der in noch unbewohnte Gebiete des bewaldeten Planeten eindringt und sie von Monstern befreit. Dabei tragen wir einen Javelin, einen Exosuit-Anzug samt Jetpack, mit dem wir fliegen, schwimmen und schnell laufen können. Wir schießen wie in einem Shooter mit dem Blaster-Gewehr und rüsten unseren Anzug und unseren Charakter wie in einem Rollenspiel auf. Es gibt zudem 4 unterschiedliche Anzug-Designs: Den wuchtigen Colossus, den flinken Interceptor, den Magier-artigen Storm und den Allrounder Ranger. Auch Loot spielt eine wichtige Rolle: Wir können neue Items und Ausrüstung mit unterschiedlichen Seltenheitsgraden (Common, Rare, Epic, Legendary) einsammeln.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Borderlands 3 ist das fünfte Spiel des Borderlands-Universums und der Zahl nach das dritte Spiel der Shooter-Hauptreihe. Einige Jahre nach dem zweiten Teil erhebt sich auf Pandora ein irrer Banditenkult, die Children of the Vault, unter der Führung des Geschwisterpaars Troy und Tyreen Calypso. Wir treten ihnen mit einem von vier neuen Helden entgegen: Einem Schützen, der Hologramme seiner selbst erschafft, einem Bestienzähmer, unserer eigenen Sirene und einer Soldatin mit Mech. Auf deren Kampfmaschine kann sogar ein Koop-Partner reiten! Neben bergeweise neuen Waffen und Fahrzeugen wird Borderlands 3 außerdem erstmals neue Welten bieten: Wir verlassen Pandora und Elpis und bereisen andere Planeten.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Call of Duty: Modern Warfare (2019) ist der inzwischen sechzehnte Teil der CoD-Hauptserie und stammt von Infinity Ward. Das kalifornische Studio zeichnet unter anderem für CoD 4: Modern Warfare und dessen Nachfolger verantwortlich und setzt erneut auf ein realistisches Gegenwarts-Szenario mit authentischen Waffen. CoD: Modern Warfare liefert im Gegensatz zu CoD Black Ops 4 wieder eine klassische Story-Kampagne ab, daneben kehrt statt einem Zombie-Modus der Spec-Ops-Koop der alten MW-Teile zurück und natürlich gibt es den klassischen PvP-Multiplayer. Im Multiplayer treten Teams in der Rolle verschiedener Special-Forces-Einheiten in verschiedenen Spielmodi gegeneinander an, die von kleinen 2vs2-Gefechten auf kleinen Arena-Karten bis hin zu großen 64-Spieler-Schlachten mit steuerbaren Fahrzeugen und Hubschraubern reichen. Neben Killstreaks kehrt auch das asymmetrische Map-Design der früheren MW-Ableger zurück und ersetzt das Layout mit drei Lanes der Vorjahre. Via Gunsmith-Feature können Waffen im Multiplayer mit verschiedenen Attachments auf unzählige Arten angepasst werden. In der Solo-Kampagne nimmt Captain Price eine zentrale Rolle ein, der sich gemeinsam mit SAS, CIA und einer fiktiven Rebellenmiliz auf die Suche nach gestohlenen Chemiewaffen begibt, die eine globalen Krieg auslösen könnten. Dabei werden auch kontroverse Themen aufgegriffen, wie Gasangriffe auf Zivilisten im Mittleren Osten oder Bombenanschläge in der Londoner Innenstadt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In Cat Quest 2 retten wir als enthronter Katzenkönig zusammen mit einem ebenfalls königreichslosen Hundebegleiter auf den Weg, unser Reich zu retten und den Thron zurückzuerobern. Die actionbasierten Kämpfe erinnern dank ihrer isometrischen Sicht, den Zaubersprüchen und dem gezielten Ausweichen an Dungeon Crawler wie Diablo 3, allerdings ist das Drumherum sehr viel einfacher gehalten wirkt und mit flauschigen Katzen und Hunden auch sehr viel freundlicher. Davon sollte man sich jedoch nicht einlullen lassen: Die Kämpfe haben es ganz schön in sich.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Darksiders Genesis ist ein Spinoff, in dem wir erstmals den vierten Reiter Strife spielen. Außerdem kehrt Krieg für Zweispieler-Koop zurück. Anders als die vollwertigen Darksiders-Titel ist Genesis aber kein Third-Person-Actionspiel, sondern wird aus der Top-Down-Perspektive gespielt. Es stammt nicht von Gunfire Games, den Machern von Darksiders 3, sondern von Airship Syndicate - dem neuen Studio des ursprünglichen Darksiders-Zeichners Joe Madureira. Nach dem Ende des ursprünglichen Entwicklerteams Vigil fanden einige der alten Darksiders-Macher bei beiden dieser Studios ein neues Zuhause.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Far Cry New Dawn ist die direkte Fortsetzung zu Far Cry 5 und damit auch die erste Story-Fortsetzung in der Ego-Shooter-Serie. Rund 20 Jahre nach dem Ende von Far Cry 5 erkundet man erneut das Gebiet von Hope County, dieses Mal jedoch in der Postapokalypse. Neben normalen Schießeisen gibt es einige Makeshift-Waffen, darunter etwa eine Armbrust, die mit Sägeblättern schießt. Die Bösewichte sind eine Fraktion namens Highwaymen, die von den Zwillingsschwestern Mickey und Lou angeführt werden. Ihr verwaltet eine Basis und rüstet sie mit Ressourcen und NPCs auf. New Dawn übernimmt den Koop von Far Cry 5, diesmal haben eure KI-Gefährten aber eigenen Fähigkeiten, die ihr verbessern könnt. Außerdem neu: In Expeditionen verlassen wir per KI-gesteuertem Hubschrauber die Open World und besuchen kleinere Gebiete, um Ressourcen zu klauen. So kommt etwas grafische Abwechslung ins Spiel. Far Cry New Dawn ist voller Anspielungen auf den Vorgänger und einige Story-Aspekte können auch nur komplett verstanden werden, wenn man Far Cry 5 durchgespielt hat.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Gears of War 5, oder einfach nur Gears 5, wie der Deckungs-Shooter offiziell heißt, setzt die Story von Gears of War 4 fort. Ihr schlüpft in die Rolle von Kait, die dem Geheimnis ihrer Herkunft auf den Grund geht. Wir erfahren also mehr über die Entstehung der Locust. Marcus Fenix und sein Sohn John JD tauchen ebenfalls wieder im Spiel auf. Wie seine Vorgänger setzt auch Gears 5 auf das altbewährte Duck and Cover-Gameplay und stattet euch mit allerlei bekannten Waffen wie dem Lancer aus, es gibt aber auch neue Argumentationsverstärker wie etwa eine mächtige Keule. Als neues Setting gibt es unter anderem eine Schneelandschaft. Auch die Feinde haben neue Tricks auf Lager, denn eine Locust-Art kann sich beispielsweise in ein stationäres Geschütz verwandeln. Zum Repertoire von Kait und Co. gehört auch ein neues Fahrzeug - der Eisgleiter.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Generation Zero ist ein Koop-Shooter aus der Ego-Perspektive für bis zu vier Spieler. Entwickelt wurde das Spiel von den Avalanche Studios, die vor allem für die Just-Cause-Reihe bekannt sind. Dementsprechend ist auch Generation Zero ein Open-World-Spiel, das mit der von Avalanche entwickelten Apex Engine läuft. Nutzbare Fahrzeuge gibt es hier allerdings zum Release nicht. Die Story von Generation Zero schickt uns ins Schweden der 1980er Jahre. Feindliche Maschinenwesen haben die Landschaft erobert und die Menschen sind verschwunden. Als Spieler müssen wir mit einer Gruppe von punkigen Teenagern ums Überleben kämpfen und gegen die Roboter zurückschlagen. Das Spiel wirkt auf den ersten Blick wie ein Survival-Titel, verzichtet aber auf Elemente wie Nahrung, Schlaf oder Temperatur. Stattdessen führt eine Reihe von Missionen durch die offene Welt und lässt uns das Mysterium der Maschinen und verschwundenen Bevölkerung aufdecken. Unterwegs finden wir Waffen und Waffenupgrades und andere nützliche Items, um die Maschinen beispielsweise abzulenken. Außerdem können die Spielfiguren über einen Skilltree weiterentwickelt werden und finden unterwegs jede Menge Klamotten, um sich auch optisch anzupassen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Ghost Recon: Breakpoint ist der Nachfolger des erfolgreichen Ghost Recon: Wildlands und setzt auf einige Elemente daraus. Geblieben ist etwa der Open-World-Ansatz, ihr schlagt euch jetzt allerdings durch das fiktive Auroa-Archipel, um einem ehemaligen Ghost-Mitglied und seiner Einheit das Handwerk zu legen. Das Gameplay von Breakpoint wartet mit einigen neuen Elementen auf, unter anderem gibt es nun vier Charakterklassen, Survival-Elemente und zusätzliche taktische Möglichkeiten wie das Verstecken im Schlamm. Außerdem wird der Story eine größere Bedeutung zukommen, ihr habt in Gesprächen nun stets mehrere Dialogoptionen, zusätzlich setzt Breakpoint nun auch auf ein Loot-System.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Hunt: Showdown ist ein Online-Horror-Shooter von Crytek mit Survival-Elementen. Dabei werden PvE- und PvP-Kämpfe kombiniert. Mehrere Teams aus jeweils zwei Jägern betreten die Map auf der Suche nach einem oder mehreren Dämonen. Als Belohnung winkt ein Kopfgeld (Bounty) in Form von neuer Ausrüstung und Skills. Zunächst muss das Monster aber aufgespürt werden – was kleinere Gegner auf der Karte wie Zombies oder Höllenhunde erschweren. Zudem konkurrieren die anderen Teams ebenfalls um die Beute. Ist der Bossgegner ausgemacht, müssen die Jäger ihn töten und seine Seele verbannen, um an ihr Loot zu gelangen. Das alarmiert aber auch die anderen Jäger-Teams. Durch das Permadeath-System kann jeder Kampf gegen NPCs oder andere Jäger den Verlust sämtlicher Waffen und Fähigkeiten bedeuten. Hunt wurde ursprünglich unter dem Titel Horrors of the Gilded Age als Third-Person-Shooter für bis zu vier Spieler entwickelt. 2017 wurde das Projekt als Reboot unter dem Titel Hunt: Showdown neu angekündigt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Luigi's Mansion 3 für Nintendo Switch ist ein Mix aus Puzzle-Spiel und Jump&Run. Ihr erkundet mit Luigi ein gruseliges Anwesen und müsst diverse Rätsel lösen. Außerdem bietet Teil 3 eine Reihe an Multiplayer-Modi, die ihr zusammen im Koop spielen könnt. Beispielsweise kann ein Spieler den glibbrigen Geist Gooigi steuern, der Orte erreichen kann, von denen Luigi nur träumt. Davor ist der Geist wasserscheu. Im ScareScraper-Modus können sogar bis zu 8 Spieler gemeinsam auf Geisterjagd gehen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Rund zehn Jahre nach dem vorherigen Serienteil geht die Action-Reihe Marvel Ultimate Alliance mit Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order weiter - vorerst aber exklusiv auf der Switch. Wie die Vorgänger ist auch Ultmiate Alliance ein isometrisches Action-RPG mit Koop-Option für bis zu vier Spieler und jeder Menge bekannter Figuren der Lizenzvorlage. Dabei schöpft das Spiel erstmals auch aus den Inhalten der MCU-Filme. Die Kostüme erinnern etwa sehr stark an ihre Film-Gegenstücke. Außerdem geht es gegen Infinity-War-Oberschurken Thanos und seine Black Order aus Superschurken. Erstmals in der Serie ist es auch möglich, von der Iso- auf eine Schulterperspektive zu wechseln.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Das Actionspiel MechWarrior 5: Mercenaries verspricht spannende Kämpfe mit riesigen Robotern in der Unreal 4 Engine. Die Story beginnt im Jahr 3015 und umspannt 34 Jahre mit dem Ende kurz vor der Clan-Invasion. Als Rookie-Pilot nimmt man an den Dritten Nachfolgekriegen teil und nimmt Aufträge an, während sich die Inner Sphere im Krieg liegt. Mercenaries-typisch ist die Kampagne nur ein loser Faden durch ein freies Söldner-Spiel, der Spieler entscheidet, wo in der Galaxie er Aufträge annehmen und kämpfen möchte. Missionen und Maps für die freien, zufälligen Aufträge werden prozedural generiert, die Kampagnen-Missionen sind allerdings handgebaut. Wie in den MechWarrior-Spielen üblich, kann man auch hier die Ausrüstung seiner Mechs anpassen - das nötige Geld und verfügbare Upgrades vorausgesetzt. Wer nicht alleine antreten möchte, kann das Spiel zu viert im Koop spielen, die Mitspieler übernehmen dann Lanzen-Mitglieder und steuern einen der ansonsten von der KI übernommenen Begleiter. Für Ausrüstung und Story-Verlauf ist aber allein der Hosts als Söldner-Kommandant verantwortlich.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Mit Iceborne bekommt Monster Hunter World die erste, große Erweiterung spendiert. Diese fügt neben dem neuen Gebiet "Raureif-Weite" auch neue Monster hinzu, die ihr jagen könnt! Die neue Region ist vor allem von Schnee und Eis geprägt. Ihr solltet euch also auf eine kalte Reise einstellen. Außerdem gibt es neue Quests, neue Items, den Meister-Rang und neue Movesets für eure Charaktere.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In dem Actiontitel Remnant: From the Ashes treten wir alleine oder im Koop mit bis zu zwei weiteren Spielern als Überlebende gegen eine Monsterarmee an, die sogenannte "Saat", die sich die Welt Untertan gemacht hat. Spielerisch handelt es sich um eine Mischung aus Shooter und Soulslike. Zu Beginn der Partie wählen wir eine von drei Klassen aus und stürzen uns mit Schießeisen und Nahkampfwaffe in die Welt. Im Laufe der Kampagne leveln wir unsere Spielfigur, verbessern unsere Waffen und Rüstungen und kämpfen gegen mächtige Bosse. Auch Survival-Aspekte und Basen-Management spielen in Remnant eine Rolle.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Mit Tom Clancy's The Division 2 setzt Ubisoft den Online-Loot-Shooter fort. The Division 2 wird auf einer aktualisierten Version der Snowdrop Engine basieren und entsteht bei Massive Entertainment, die bereits den Vorgänger entwickelten. In puncto Szenario weicht man stark von The Division 1 ab: Statt verschneitem New York bereist ihr ein sommerliches Washington DC, das die wichtigsten Wahrzeichen und viele Details des Originals enthält. Monate nach dem Zusammenbruch der US-amerikanischen Regierung scheint die einstige Hauptstadt verwahrlost, der Müll stapelt sich, in aufgeheizten Tümpeln brüten Krankheiten. Ihr vertreibt Straßengangs aus der Stadt, beschützt die Überlebenden und verhelft der Division zu neuer Blüte. Der Kern des Gameplays bleibt dabei erhalten: Gemeinsam mit Freunden ballert ihr euch von Deckung zu Deckung, kämpft gegen unterschiedliche Fraktionen, sackt Beute ein und verfügt über immer stärkere Waffen und Gadgets. Auch am Endgame haben die Entwickler geschraubt: Es gibt drei Spezialisierungen mit einzigartiger Waffe, kurz nach Release erscheint ein Raid für acht Spieler und mit kostenlosen, übers Jahr verteilten Zusatzepisoden soll die Langzeitmotivation anhalten. Massive arbeitet für das Sequel mit Ubisoft Annecy, Redstorm, Reflections, Ubisoft Bucharest und Ubisoft Shanghai zusammen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Wolfenstein: Youngblood ist ein Ego-Shooter und der Nachfolger zu Wolfenstein: The New Colossus von 2017. 20 Jahre nach dessen Ereignissen steuern die Spieler jedoch nicht B.J. Blazkowicz, sondern seine beiden Zwillingstöchter Jess und Soph. Diese kämpfen gemeinsam im Paris des Jahres 1980 gegen die Nazi-Besatzer und sind obendrein noch auf der Suche nach ihrem Vater. Der Umfang orientiert sich am etwas kompakteren Wolfenstein: The Old Blood, der Stand Alone-Erweiterung zu Wolfenstein: The New Order. Dieses Mal kann die Story jedoch auch im Koop mit zwei Spielern erlebt werden. Es ist allerdings gleichzeitig ohne Probleme möglich die Missionen auch im Alleingang zu bestreiten.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

World War Z ist ein Koop-Shooter für bis zu vier Spieler, basierend auf der gleichnamigen Roman- und Filmvorlage. So geht es auch im 3rd-Person-Shooter nach New York, Moskau, Tokio und Israel und in den Kampf gegen bis zu 500 Zombies gleichzeitig, die sich wie im Film wellenartig aufbäumen und übereinanderklettern. In jedem Setting stehen vier andere Figuren zu Auswahl, die allerdings in bestimmte Klassen aufgeteilt ist. Den Klassen- und Waffenfortschritt kann man so zwischen den unterschiedlichen Standorten mitnehmen. Die Level werden durch eine Story verknüpft und sind missionsbasiert. Allerdings sorgt ein KI-Director dafür, dass die Gegner unterschiedlich ins Level kommen und auch die Spezial-Zombies anders platziert sind, damit es Abwechslung gibt. Die Spieler können in den Levels auch Fallen und Barrikaden einsetzen oder interaktive Elemente nutzen, um die Horden von Untoten abzuwehren.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen
GameStars 2019: Bestes Koop-Spiel

Was gibt es Besseres, als nach einem langen Tag nach Hause zu kommen, gemütliche Klamotten anzuziehen und gemeinsam mit seinen besten Freunden eine Runde zu zocken? Egal ob physisch anwesend oder nicht: Spiele wie Call of Duty, Borderlands 3 oder Luigi’s Mansion machen zusammen einfach mehr Spaß.

2019 war ein gutes Jahr für alle, die gerne gemeinsam mit einem Kameraden auf Streifzug gehen oder sich in Multiplayer-Matches den Rücken freihalten.

Egal ob Call of Duty: Modern Warfare, The Division 2 oder das lang ersehnte Borderlands 3: Wer gerne im Koop spielt, konnte sich nicht beschweren, hat jetzt aber die Qual der Wahl: Welcher Kandidat ist euer Favorit?