Falls ihr ein bestimmtes Spiel vermisst, einen Fehler findet oder Fragen zum Regelwerk habt, freuen wir uns über euer Feedback im GameStars-Forenthread!

Für diese Kategorie kann nicht mehr abgestimmt werden!


Die Wahl ist beendet, das sind die Gewinner


GameStars 2019 Update
Die Abstimmung ist vorbei, ihr habt gewählt: In der Woche vom 10. Februar bis zum 14. Februar 2020 enthüllen wir die Gewinner der GameStars 2019. Unter dem folgenden Link findet ihr die besten Videospiele des Jahres 2019, die ihr gewählt habt.

Die Gewinner der GameStars 2019

In dem mittelalterlichen Action-Adventure A Plague Tale: Innocence herrscht eine Rattenplage in Frankreich im Jahr 1349. Ratten sind auch eines der zentralen Spielelemente, weil sie sich auf den Spieler stürzen, wenn er sich ihnen zu unbedarft nähert. Wir übernehmen die Rolle der 14-jährigen Amicia, die zusammen mit ihrem Bruder Hugo durch die Welt schleichen muss, da sie selbst weder über Kraft noch über eine starke Rüstung verfügt. Wir sind nur mit einer Steinschleuder bewaffnet, mit der wir Lichtquellen ausschalten und so Wachen den nur im Dunkeln angreifenden Ratten aussetzen können. Amicia und Hugo werden von der Inquisition durch eine Welt verfolgt, die von Krankheit und Verfall gezeichnet ist.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Ace Combat 7 ist der erste Teil der Flug-Actionserie für die PS4 und unterstützt auch in einigen Missionen PlayStation VR. Das Spiel ist aber auch für PC und Xbox One verfügbar. Als Pilot nehmen wir im Cockpit von realistischen und futuristischen Kampfjets Platz. Es gibt erneut eine Story-Kampagne (20 Missionen), aber auch Online-Multiplayer (Team-Deathmatch, Battle Royale). Die technische Grundlage stellt die Unreal Engine 4. Der Himmel und die Wolken werden mit der trueSKY-Technologie dargestellt, die schon bei DriveClub im Einsatz war. Im Gegensatz zum Vorgänger Ace Combat: Assault Horizon gibt es diesmal keine Hubschrauber-Level. Die Story dreht sich um den Krieg zwischen den fiktiven Staaten der Osean-Föderation und dem Königreich Erusea. Ace Combat 7 spielt damit wieder im alternativen Universum von Ace Combat 4, 5 und 6, das nach seiner Erfindung für Teil 4 und 5 auch rückwirkend auf die früheren Serienteile ausgerollt wurde. Spielerisch bleibt Ace Combat 7 sehr klassisch und bietet flotte Arcade-Action. Befehle für Wingman gibt es aber nicht mehr.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Age of Wonders: Planetfall ist ein Strategiespiel von Triumph Studios, den Machern der Age-of-Wonders-Reihe. Planetfall bringt den aus der AoW-Serie bekannten rundenbasierten Mix aus Aufbau und Kämpfen in ein neues Science-Fiction-Szenario. Der Spieler übernimmt nach dem Untergang einer großen Zivilisation die Kontrolle über ein selbst erstelltes Volk und muss die Ursache für den großen galaktischen Zusammenbruch ergründen. Dabei trifft man auf andere überlebende Fraktionen, errichtet ein eigenes Imperium, handelt, schlägt Schlachten und erforscht neue Technologien. Die Rundenkämpfe zwischen den Alien-Rassen legen den Fokus auf taktische Entscheidungen und zerstörbare Umgebungen. Neben der Eroberung kann aber auch geschickte Diplomatie zum Erfolg führen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Bei Ancestors: The Humankind Odyssey handelt sich um ein Third-Person-Action-Adventure mit Survival-Elementen, das den Spieler die größten Momente der Menschheitsgeschichte nacherleben lässt. Es spielt in Afrika vor zehn Millionen Jahren und soll dort vor einer Millionen Jahre enden. Euer Ziel ist dabei stets, das Überleben eures Nachwuchses sicherzustellen. Denn der übernimmt die Fähigkeiten in die nächste Generation. Die Evolution findet über einen Skilltree statt, in dem ihr nur allzu menschliche Fähigkeiten wie beispielsweise den aufrechten Gang freischaltet. Das passiert aber nur stufenweise. Die erste Stufe des aufrechten Gegnd bekommt ihr zum Beispiel schon sehr früh. Mit der könnt ihr aber nur wenige Schritte stehend absolvieren, eh ihr wieder zu einer vierbeinigen Fortbewegung zurückschaltet.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Anthem ist BioWares hauseigenes Sci-Fi-Epos, in dem es Spieler in eine ferne Welt verschlägt, die von ihren Göttern unfertig hinterlassen wurde. Dort hausen fremdartige, gefährliche Kreaturen - die Menschen haben sich indes hinter einer gigantischen Mauer verschanzt. Untypischerweise für BioWare handelt es sich nicht um ein Rollenspiel, sondern ein Action-Adventure mit Multiplayer-Komponente und Live-Service im Stil von Destiny und The Division. Wir spielen einen Freelancer, eine Art Söldner, der in noch unbewohnte Gebiete des bewaldeten Planeten eindringt und sie von Monstern befreit. Dabei tragen wir einen Javelin, einen Exosuit-Anzug samt Jetpack, mit dem wir fliegen, schwimmen und schnell laufen können. Wir schießen wie in einem Shooter mit dem Blaster-Gewehr und rüsten unseren Anzug und unseren Charakter wie in einem Rollenspiel auf. Es gibt zudem 4 unterschiedliche Anzug-Designs: Den wuchtigen Colossus, den flinken Interceptor, den Magier-artigen Storm und den Allrounder Ranger. Auch Loot spielt eine wichtige Rolle: Wir können neue Items und Ausrüstung mit unterschiedlichen Seltenheitsgraden (Common, Rare, Epic, Legendary) einsammeln.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Apex Legends ist ein Spin-off der Titanfall-Serie von Respawn Entertainment. Der Battle-Royale-Shooter für bis zu 60 Spieler setzt auf ein Free2Play-Modell und finanziert sich via Mikrotransaktionen für kosmetische Items in Form von Lootboxen (Apex Packs) oder direkten Kauf von Skins in einem Echtgeld-Shop mit rotierendem Angebot. Gespielt wird Apex Legends in Squads aus jeweils drei Spielern. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf Teamwork – so gibt es ein kontextsensitives Kommunikationsinterface zur schnellen Absprache mit Teamkollegen. In Apex Legends steuert der Spieler einen Helden (im Spiel Legende genannt) mit individuellen Fähigkeiten wie in Overwatch oder Rainbow Six Siege. Um die Chance auf den Sieg zu erhöhen, müssen die Spieler die Skills ihrer Legenden clever kombinieren. Zum Release gibt es acht Legenden in Apex Legends, weitere sollen im Rahmen von regelmäßigen Seasons dazukommen, ebenso wie neue Waffen und Loot. Die Waffen und futuristische Ausrüstung stammt weitestgehend aus dem Titanfall-Universum, die berühmten Titan-Mechs kommen aber in Apex Legends ebenso wenig zum Einsatz wie die Parkour- & Wallrunning-Mechaniken der Serie. Apex Legends spielt nach den Ereignissen von Titanfall 2. Nach dem Ende des Grenzlandkrieges und dem Abzug von Miliz und IMC, kämpfen die Überlebenden in den Apex-Spielen um Macht, Ressourcen und Territorien in den Outlands.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Beat Saber ist ein stylisches VR-Rhythmusspiel, in dem wir Beats mit Lichtschwert-artigen Drumsticks im richtigen Winkel zerschlagen müssen, um die Musik am Laufen zu halten.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In dem Horror-Action-Adventure Blair Witch schreiben wir das Jahr 1996. Ein kleiner Junge verschwindet im Black Hills Forest in der Nähe von Burkittsville, Maryland. Du schlüpfst in die Rolle von Ellis, einem ehemaligen Polizeibeamten mit einer turbulenten Vergangenheit, und nimmst an der Suche teil. Was als gewöhnliche Suchaktion beginnt, verwandelt sich schon bald in einen Albtraum, in dem du gezwungen bist, dich deinen Ängsten und der Hexe von Blair zu stellen – einer mysteriösen Gestalt, die den Wald heimsucht …

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Blood & Truth ist ein VR-Shooter für die PS4, der von dem VR-Spiel The London Heist inspiriert wurde. Zum Spielen ist die PlayStation VR-Brille erforderlich. In dem Actionspiel verschlägt es euch in die Londoner Unterwelt, wo ihr als Special Forces-Soldat Ryan Marks eure Familie vor einem Gangsterbaron retten müsst. Die Story bietet sogar Dialogentscheidungen. Mit den PS Move-Controllern wird auf alles geschossen, was sich bewegt. Es gibt aber auch Verfolgungsjagden. Nebenbei könnt ihr Geheimnisse in den Levels entdecken.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Bloodstained: Ritual of the Night ist ein Action-Adventure und gleichzeitig geistiger Nachfolger der Castlevania-Spiele. Der Game-Designer Koji Igarashi leitet das Projekt. Der Spieler schlüpft in die Rolle der Waise Miriam, deren Körper aufgrund eines Fluchs immer stärker kristallisiert. Daher muss sie dem finsteren Gebel das Handwerk legen, um den Fluch loszuwerden. Wie bei den Castlevania-Spielen erkundet der Spieler ein riesiges Schloss mit zahlreichen Räumen, bekämpft Gegner und sammelt Gegenstände ein. Es gibt sogar die Möglichkeit, eigene Waffen herzustellen. Die Grafik des Spiels basiert auf der Unreal Engine 4.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Borderlands 3 ist das fünfte Spiel des Borderlands-Universums und der Zahl nach das dritte Spiel der Shooter-Hauptreihe. Einige Jahre nach dem zweiten Teil erhebt sich auf Pandora ein irrer Banditenkult, die Children of the Vault, unter der Führung des Geschwisterpaars Troy und Tyreen Calypso. Wir treten ihnen mit einem von vier neuen Helden entgegen: Einem Schützen, der Hologramme seiner selbst erschafft, einem Bestienzähmer, unserer eigenen Sirene und einer Soldatin mit Mech. Auf deren Kampfmaschine kann sogar ein Koop-Partner reiten! Neben bergeweise neuen Waffen und Fahrzeugen wird Borderlands 3 außerdem erstmals neue Welten bieten: Wir verlassen Pandora und Elpis und bereisen andere Planeten.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Call of Duty: Modern Warfare (2019) ist der inzwischen sechzehnte Teil der CoD-Hauptserie und stammt von Infinity Ward. Das kalifornische Studio zeichnet unter anderem für CoD 4: Modern Warfare und dessen Nachfolger verantwortlich und setzt erneut auf ein realistisches Gegenwarts-Szenario mit authentischen Waffen. CoD: Modern Warfare liefert im Gegensatz zu CoD Black Ops 4 wieder eine klassische Story-Kampagne ab, daneben kehrt statt einem Zombie-Modus der Spec-Ops-Koop der alten MW-Teile zurück und natürlich gibt es den klassischen PvP-Multiplayer. Im Multiplayer treten Teams in der Rolle verschiedener Special-Forces-Einheiten in verschiedenen Spielmodi gegeneinander an, die von kleinen 2vs2-Gefechten auf kleinen Arena-Karten bis hin zu großen 64-Spieler-Schlachten mit steuerbaren Fahrzeugen und Hubschraubern reichen. Neben Killstreaks kehrt auch das asymmetrische Map-Design der früheren MW-Ableger zurück und ersetzt das Layout mit drei Lanes der Vorjahre. Via Gunsmith-Feature können Waffen im Multiplayer mit verschiedenen Attachments auf unzählige Arten angepasst werden. In der Solo-Kampagne nimmt Captain Price eine zentrale Rolle ein, der sich gemeinsam mit SAS, CIA und einer fiktiven Rebellenmiliz auf die Suche nach gestohlenen Chemiewaffen begibt, die eine globalen Krieg auslösen könnten. Dabei werden auch kontroverse Themen aufgegriffen, wie Gasangriffe auf Zivilisten im Mittleren Osten oder Bombenanschläge in der Londoner Innenstadt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Children of Morta wird vom Entwicklerteam bei Dead Mage als »narrative-based roguelite« beschrieben. Der visuell den Eindruck eines Retro-Indiespiels hinterlassende Titel dreht sich um eine vom Spieler steuerbare Familie namens Bergson und rückt die unterschiedlichen Fähigkeiten und sozialen Zusammenhänge der Figuren in den Vordergrund. Ziel ist es, den heiligen Berg Morta zu schützen. Dabei gilt es, diverse Monster zu töten, Orbs aufzusammeln und die Familienmitglieder aufzuleveln.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Code Vein ist ein Action-Rollenspiel von den Machern der God Eater-Reihe. Nach einer katastrophalen geologischen Anomalie ist die Welt, wie wir sie kennen, in sich zusammengestürzt. Im Zentrum der dystopischen Welt leben Wiedergänger in der namensgebenden Vein – eine Gesellschaft von Ausgestoßenen, die stark an Vampire erinnern: Sie leiden unter einem immerwährenden Blutdurst im Austausch für mächtige Fähigkeiten. Trinken sie zu wenig, werden sie zu den »Lost«, teuflischen und erbarmungslosen Ghulen. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Wiedergängers (Revenants) und wird in Vein damit beauftragt, einen Ausweg aus der untergehenden Welt zu finden. Im Weg stehen ihm dabei zahlreiche Monster, Kreaturen und riesige Bossgegner. Wiedergänger haben außerdem Zugang zu Blutschleiern – Apparaturen, die den Gegnern Blut entziehen können, um sie selbst zu stärken. Mit Hilfe dieser verbesserten Fähigkeiten, die als Gaben bekannt sind, kann der Spieler seine Gestalt verändern und somit seine Stärke erhöhen, Gegner schwächen oder neue Waffenfunktionen mit überwältigend starken Angriffen heraufbeschwören. Durch die Ausnutzung des Waffenarsenals im Zusammenspiel mit den Gaben jedes Charakters kann sich der Spieler an eine Reihe von Kampfsituationen anpassen und somit eine eigene Strategie entwickeln, die zu seinem Spielstil passt. Durch das Buddy-System kann man im JRPG die Dungeons der zusammenhängenden Spielwelt auch mit Unterstützung einer zweiten Figur erkunden.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Concrete Genie ist ein Action-Adventure, in dem der Spieler den Teenager Ash steuert und seine trostlose Heimatstadt mit Zeichnungen wieder zum Leben erwachen lässt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Control ist ein Third-Person-Shooter der Macher von Max Payne, Alan Wake und Quantum Break. In diesem Metroidvania-ähnlichem Spiel kämpfen wir uns durch zunehmend bizarre Umgebungen und setzen mächtige telekinetische Kräfte ein. Hauptfigur ist Jesse Faden, frisch ernannte Direktorin der geheimnisvollen Organisation "Federal Bureau auf Control", die ein mysteriöses Gebäude in New York erkundet, das nur "The Oldest House" genannt wird und sich verändert, sowie Zugang zu anderen Dimensionen erlaubt. Die alltägliche Realität von Control wurde von einer übernatürlichen Macht verzerrt, sodass wir uns in Jesses Rolle durch surreale Umgebungen in stetigem Wandel kämpfen müssen. Die Story dreht sich um Jesses Suche nach Antworten, während sie mit ihrer neuen Rolle klarzukommen versucht. Nebenquests und Geheimnisse sorgen auch abseits des Hauptweges für Beschäftigung, überhaupt geht Remedy mit Control einen neuen Weg und wagt sich an ein offeneres Spieldesign.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Crash Team Racing Nitro-Fueled ist ein von Grund auf neu entwickeltes HD-Remake des PS1-Klassikers Crash Team Racing aus dem Jahr 1999. Das Spiel stammt von Entwickler Beenox, die sich unter anderem für The Amazing Spider-Man und die Skylanders-Reihe verantwortlich zeigen. Der Fun-Racer bietet alle bekannten Charaktere und Strecken des Originals. Der beliebte Adventure-Modus, in dem es Bösewicht Nitros Oxide an den Kragen geht, ist ebenfalls zurück. Nitros Oxide kann im Remaster sogar erstmals selbst gesteuert werden. Neben den weiteren Modi Arcade, Time Trials, Versus und dem Battle-Modus könnt ihr euch im lokalen 2-4 Spieler Splitscreen-Modus mit euren Freunden messen. Neu ist zudem ein Online-Multiplayer.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Days Gone ist ein Endzeit-Zombie-Survivalspiel für die PlayStation 4 in einer Open World. Der Hauptdarsteller ist der Ex-Biker Deacon St. John, der seine Frau verloren hat. Laut Sony geht es im Rahmen der Story um Verzweiflung, Hoffnung, Transformation, Verlust, Wahnsinn, Entdeckung, Freundschaft, Exploration, Brüderlichkeit, Reue und Liebe. Dayz Gone wird aus der 3rd-Person-Ansicht gespielt und spielt im US-Bundesstaat Oregon, das von Zombie-ähnlichen Wesen überrannt ist. Die Monster greifen in großen Horden und ihr Verhalten erinnert an den Brad-Pitt-Film World War Z, während die Stimmung an The Last of Us angelehnt ist. Days Gone kommt vom Bend Studio, die vorher an dem Horrorspiel Dead Don't Ride gearbeitet hatten. Vermutlich ist Days Gone aus den Konzepten für das nie veröffentlichte Spiel entstanden. Die Monster sind keine richtigen Zombies sondern infizierte Menschen, die, je nach Alter, in dem sie infiziert wurden, anders mutieren. Die verschiedenen Feindarten greifen sich auch untereinander an. Deacon ist mit einem Motorrad unterwegs, das er upgraden kann. Es gibt aber auch andere Fahrzeuge. Außerdem gibt es Fallen und Crafting. Days Gone nutzt eine stark erweiterte Fassung der Unreal Engine 4.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Das Kampfspiel Dead or Alive 6 ist der Nachfolger zu Dead or Alive 5: Last Round. Es enthält insgesamt 36 Kämpfer, darunter viele der Serien-Bekanntheiten, aber auch Gastauftritte neuer Helden aus Spielen wie Halo, The King of Fighters und Virtua Fighter. Auch das Geschehen des Vorgängers wird in Dead or Alive 6 fortgesetzt: Es geht erneut um den Kampf der Gruppierungen Ninja und DOATEC gegen M.I.S.T.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Death Stranding ist das erste Spiel von Metal-Gear-Erfinder Hideo Kojima, das er nach seinem Abgang von Konami in Angriff genommen hat. Das Open World-Abenteuer basiert der Decima-Engine (Horizon: Zero Dawn) und wurde vom neu gegründeten Studio Kojima Productions in Japan entwickelt. In Death Stranding verkörpert der Spieler den von Schauspieler Norman Reedus gespielten Sam Porter Bridges, der als Endzeit-Paketbote eine bedrohliche Welt voller rätselhafter Schattengestalten, den sogenannten BTs durchstreift. Neben Reedus sind in weiteren Hauptrollen außerdem Mads Mikkelsen, Guillermo del Toro, Léa Seydoux, Lindsay Wagner, Emily O'Brien und Troy Baker als mysteriöser Mann in der Goldenen Maske mit dabei.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Devil May Cry 5 ist ein Hack'n'Slay Action-Game in dem man als Dämonenjäger gegen die Geschöpfe der Unterwelt kämpft. Dante und Nero kehren als spielbare Charaktere zurück. Zusätzlich steht V zur Verfügung, der im Kampf dämonische Tiere beschwört. Dante kämpft wieder mit seinen ikonischen Doppelpistolen Ebony und Ivory. Außerdem stehen dem Spieler seine Schwerter Rebellion und Sparda zur Verfügung. Nero ist mit einem neuen prothetischen Arm namens "Devil Breakers" ausgerüstet. Zusätzlich kämpft er mit seinem Schwert Red Queen und seinem Revolver Blue Rose. Daneben gibt es natürlich wieder zahlreiche weitere Waffen. Auch in Devil May Cry 5 werden Kombinationen von Attacken im Style Rating bewertet. Die Story setzt einige Jahre nach den Geschehnissen von Devil May Cry 2 ein. Nero hat inzwischen eine eigene Dämonen-Jäger-Agentur gegründet. Die Suche nach seinem Erzfeind führt ihn in die Stadt, die Dante für das Epizentrum der dämonischen Angriffe hält.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Dirt Rally 2.0 ist eine Hardcore-Rallye-Simulation mit Strecken rund um den Globus, über die ihr mit starken Offroad-Geschossen brettert. Das Spiel setzt wie der Vorgänger auf Realismus. Die Pisten sollen aus der echten Welt entnommen sein. Die sechs Schauplätze bestehen aus Neuseeland, Argentinien, Spanien, Polen, Australien und den USA. Enthalten sind zudem acht offizielle Strecken der FIA World Rallycross Championship, inklusive lizenzierter Supercars. Neben der Rennaction enthält Dirt Rally 2.0 auch eine strategische Komponente. Spieler passen ihr Team und ihre Wagen an Renntaktiken an und müssen sich durch zahlreiche Veranstaltungen und Wettbewerbe kämpfen. Neben einer Einzelspieler-Karriere beinhaltet Dirt Rally 2.0 auch einen kompetitiven Online-Mehrspielermodus.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Bei eFootball PES 2020 handelt es sich um die 2019-Ausgabe von Konamis Fußball-Simulation Pro Evolution Soccer. Den Namenszusatz »eFootball« erhielt der Titel in Bezug auf den Ausbau der eSport-Aspekte des Spiels zum Beispiel mit dem neuen Onlinemodus »Matchday«. Die »Meister-Liga« und andere beliebte Einzelspieler-Features der PES-Reihe sollen Spieler trotzdem nicht missen müssen. Gegenüber dem Vorgänger PES 2019 hat Konami zudem an der Ballkontrolle gefeilt. Laut dem Studio wurden dafür ein dynamisches Dribbling-System und neue Ballmitnahmetechniken in Zusammenarbeit mit dem bekannten Mittelfeldspieler Andrés Iniesta entwickelt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In dem 2019-Ableger der Rennsimulations-Reihe F1 fährt man erstmals auch mit Formel-2-Boliden. Codemasters hat den kompletten Rennkalender der Formel 2 übernommen. Daneben ist natürlich auch die Formel 1 mit allen Strecken, Fahrern und Teams mit dabei.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Far Cry New Dawn ist die direkte Fortsetzung zu Far Cry 5 und damit auch die erste Story-Fortsetzung in der Ego-Shooter-Serie. Rund 20 Jahre nach dem Ende von Far Cry 5 erkundet man erneut das Gebiet von Hope County, dieses Mal jedoch in der Postapokalypse. Neben normalen Schießeisen gibt es einige Makeshift-Waffen, darunter etwa eine Armbrust, die mit Sägeblättern schießt. Die Bösewichte sind eine Fraktion namens Highwaymen, die von den Zwillingsschwestern Mickey und Lou angeführt werden. Ihr verwaltet eine Basis und rüstet sie mit Ressourcen und NPCs auf. New Dawn übernimmt den Koop von Far Cry 5, diesmal haben eure KI-Gefährten aber eigenen Fähigkeiten, die ihr verbessern könnt. Außerdem neu: In Expeditionen verlassen wir per KI-gesteuertem Hubschrauber die Open World und besuchen kleinere Gebiete, um Ressourcen zu klauen. So kommt etwas grafische Abwechslung ins Spiel. Far Cry New Dawn ist voller Anspielungen auf den Vorgänger und einige Story-Aspekte können auch nur komplett verstanden werden, wenn man Far Cry 5 durchgespielt hat.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

FIFA 20 ist die 2019-Ausgabe der Fußball-Simulation von Electronic Arts. Wie jedes Jahr trumpft das Spiel dabei wieder mit einem dicken Lizenzpaket auf bietet zahlreiche Änderungen am Gameplay und den altbewährten Modi, wie Karriere, Pro-Clubs oder Ultimate Team. In FIFA 20 gibt es erstmals auch einen Street-Modus, für den es in der Vergangenheit eine eigene Spielreihe gab. Hier treten wir in Käfigen oder Hallen auf kleinen Feldern an und führen dabei Teams aus bis zu 5 Spielern zum Sieg. Im Rahmen dieses sogenannten Volta-World-Modus wird dieses Mal auch der Story-Modus angesiedelt, der in den beiden Vorgängern noch The Journey hieß. In Volta World können wir einen eigenen Spieler erstellen und nehmen an verschiedenen Straßen-Turnieren auf der ganzen Welt teil, dabei treffen wir auf die selbsterstellten Mannschaften anderer Spieler.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Frostpunk ist ein Aufbauspiel der This-War-of-Mine-Macher 11 bit Studios und spielt in einem eisigen Steampunk-Universum. Als Spieler leiten wir eine der letzten Enklaven der Menschheit und müssen in einem engen Krater im Eis eine funktionierende Siedlung errichten. Spärliche Ressourcen, die eisige Kälte und die Bedürfnisse der Menschen verlangen uns dabei moralisch schwierige Entscheidungen ab: Greifen wir etwa auf Kinderarbeit zurück, um an dringend benötigte Arbeitskräfte zu kommen? Dann müssen wir den Unmut unserer Bewohner in Kauf nehmen, der sich noch steigert, sollte ein Kind bei der Arbeit verletzt werden. Passionierten Städtebauern gibt Frostpunk gleichzeitig jede Menge Möglichkeiten an die Hand, ihre Siedlung zu optimieren. Hier trifft Papers Please auf Sim City.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Ghost Recon: Breakpoint ist der Nachfolger des erfolgreichen Ghost Recon: Wildlands und setzt auf einige Elemente daraus. Geblieben ist etwa der Open-World-Ansatz, ihr schlagt euch jetzt allerdings durch das fiktive Auroa-Archipel, um einem ehemaligen Ghost-Mitglied und seiner Einheit das Handwerk zu legen. Das Gameplay von Breakpoint wartet mit einigen neuen Elementen auf, unter anderem gibt es nun vier Charakterklassen, Survival-Elemente und zusätzliche taktische Möglichkeiten wie das Verstecken im Schlamm. Außerdem wird der Story eine größere Bedeutung zukommen, ihr habt in Gesprächen nun stets mehrere Dialogoptionen, zusätzlich setzt Breakpoint nun auch auf ein Loot-System.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Greedfall ist ein Action-Rollenspiel von Spiders, den Entwicklern von Mars: War Logs, Bound by Flame und The Technomancer. Greedfall mischt Fantasy- und Kolonialzeit-Szenarien zusammen und spielt in einer alternativen Version des 17. Jahrhunderts, in der Siedler auf einer neuen Welt voller Magie namens Teer Fradee Fuß fassen. Dorthin treibt sie aber nicht nur der Entdeckerdrang, sondern eine Krankheit namens Malichor-Pest, die die alte Welt unbewohnbar macht. Die Kolonien auf Teer Fradee sehen sich allerdings mit neuen Gefahren konfrontiert: verschiedene Fraktionen kämpfen schon bald um die Vorherrschaft, die mysteriösen Eingeborenen sind den Neuankömmlingen nicht immer freundlich gesinnt und die Insel steckt voller wilder Kreaturen und anderer Gefahren. Der Spieler schlüpft in die Rolle einer per Charakter-Editor frei erstellbaren Figur, erkundet die Neue Welt und erfüllt Quests, um in der Story voranzuschreiten. Das Ziel: Ein Heilmittel gegen die Malichor-Krankheit zu finden. Dabei kann man sich unterschiedlichen Fraktionen anschließen und Aufgaben durch Kampf, Diplomatie, Täuschung oder Stealth lösen. Greedfall verzichtet dabei auf ein Klassensystem, stattdessen kann man verschiedene Zweige eines Fähigkeitenbaums freischalten und so unterschiedliche Stile und Skills miteinander kombinieren. Zusätzliche Spieltiefe und Abwechslung sollen ein Crafting-System, verschiedene Waffen, Rüstungen und Gewänder sowie ein tiefgreifendes Politik- & Diplomatiesystem gewährleisten.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

GRID ist der vierte Teil der gleichnamigen Rennspielreihe. Die Kampagne erstreckt sich über sechs Rennklassen, in denen ihr etwa Tourenwagen fahrt, Stockcars und GT-Wagen. Als Rennmodi gibt es Rennen und Time Trial (Zeitfahren). Das Fahrgefühl trifft eine Mischung aus Simulation und Arcade-Racer, die Fahrhilfen könnt ihr frei einstellen. Fernando Alonso hat als Motorsportberater am Spiel mitgearbeitet und taucht auch selbst mit seinem E-Sport-Team als Gegner im Spiel auf. Die Neuerung in GRID ist das Nemesis-System: Rammt ihr einen Fahrer zu oft während eines Rennens, versucht er im Gegenzug euch wegzurammen. Die Rennstrecken im Spiel umfassen vier Kontinente und sind eine Mischung aus fiktiven Kursen und echten Pisten wie etwa Silverstone in Großbritannien.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Jump Force: Unite to Fight ist ein Kampf-Actionspiel von Bandai Namco, in dem mehrere Welten bzw. Universen aufeinandertreffen. Dadurch werden diverse Anime-Franchises vermischt. So stehen als Kämpfer unter anderem Monkey D. Ruffy aus One Piece, Son Goku aus Dragon Ball und Naruto Uzumaki zur Auswahl. Darüber hinaus sind Kämpfer aus Death Note, Hunter x Hunter und Bleach bestätigt. Es wird aber auch einen Charaktereditor geben. Die Steuerung ist eher simpel gehalten, selbst starke Attacken lassen sich mit nur zwei Tasten auslösen. Die dafür nötige Energie füllt sich mit erfolgreichen Kombos wieder auf. Da Jumpforce auch unsere echte Welt mit einschließt, kämpfen wir in den 3D-Prügler unter anderem an realistischen Schauplätzen wie New York oder Hong Kong. Natürlich gibt es auch zahlreiche Anime-Schlachtfelder wie den Planeten Namek aus Dragon Ball.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Das Action-Rollenspiel Kingdom Hearts 3 vereint wie alle Spiele der Serie Welten und Figuren aus dem Disney- und dem Square Enix-Universum. Hauptfigur Sora trifft deswegen, zusammen mit seinen Helfern Goofy und Donald, auf seiner Reise durch die Welten unter anderem auf Herkules, Woody und Buzz Lightyear aus Toy Story und Baymax. Doch alle Welten sind in Gefahr. Soras Erzfeinde, die mysteriöse Organisation 13, hat es offenbar geschafft, Abbilder der unterschiedlichen Welten zu erzeugen und denen dann ihre Seele zu rauben. Das will Sora natürlich verhindern, und deswegen räumt er zusammen mit Donald, Goofy und den jeweiligen Verbündeten in der Welt (zum Beispiel Sully und Mike aus Monster AG) diese ordentlich auf. Dabei greift Sora mit seinem Schlüsselschwert an, füllt damit Aktionsbalken und kann bei voller Leiste zusammen mit seinen Gefährten spektakuläre Spezialangriffe starten. Das Besondere am dritten Teil der Hauptserie sind neben den neuen Disney-Welten auch die Themepark-Angriffe, bei denen sich Soras Waffe in einige der berühmtesten Attraktionen des Disneylands verwandelt. Zum Beispiel wird das Schlüsselschwert dann zum Schiff aus der Fluch der Karibik-Attraktion oder auch zu den tanzenden Teetassen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Layers of Fear 2 ist wie schon der Vorgänger auch ein Horrorspiel. Diesmal findet die Handlung allerdings an Bord eines alten Kreuzfahrtschiffs statt und dreht sich um einen Star der Stummfilmzeit, dessen Karriere verblasst. Wie schon im ersten Layers of Fear setzt auch der zweite Teil auf sich verändernde Levelarchitektur, um für Grusel und Verwirrung zu sorgen. Hinzu kommen jede Menge surreale Ereignisse. Das Entwickler-Studio Bloober Team greift zudem auf Elemente der Kinogeschichte zurück, die von den experimentellen Arbeiten Georges Méliès bis zu den spannungsgeladenen Wendungen eines Alfred Hitchcock reichen. Bevor Layers of Fear im Oktober 2018 offiziell angekündigt wurde, war das Spiel unter dem Arbeitstitel Project Méliès bekannt, erneut eine Anspielung auf den frühen Kino-Macher Georges Méliès, dessen Arbeit beispielsweise auch im 2011er Kinofilm Hugo Cabret aufgearbeitet wurde.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Life is Strange 2 ist ein Episoden-Adventure, das Story und schwierige Entscheidungen in den Mittelpunkt stellt. Wir spielen den amerikanischen Teenager Sean Diaz, der mit seinem jungen Bruder Daniel aus seiner Heimatstadt Seattle fliehen muss. Auf dem Weg müssen wir für Daniel Verantwortung übernehmen: Er beobachtet unsere Taten und nimmt sie sich zum Vorbild. In Sachen Gameplay bleibt Life is Strange 2 wie schon der erste Teil recht simpel gestrickt. Wir führen vor allem Dialoge und erkunden unsere Umgebung. Neu ist, dass wir stets Daniel als zweite Figur dabeihaben und mit ihm interagieren können. Dafür haben wir selbst keine übernatürliche Kraft mehr - die hat diesmal unser Bruder, und ihn steuern wir nicht direkt. Life is Strange 2 spielt im gleichen Universum wie der Vorgänger, das Prequel Before the Storm und die Gratis-Episode The Awesome Adventures of Captain Spirit. Allerdings dreht es sich um eine völlig eigenständige Story ohne direkten Bezug zu Chloe und Max.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Im Erkundungs-Action-Adventure Lost Ember, das an Spiele wie Joureny oder Firewatch erinnert, schlüpfen wir in die Rolle eines Wolfes mit der Fähigkeit, andere Tiere zu kontrollieren. Wir bewegen uns dabei durch eine Welt, in der die Natur den Lebensraum des Menschen zurückerobert hat. Unsere Aufgabe ist es nun, herauszufinden was dem Volk der Inrahsi zugestoßen ist, deren Hauptstadt Machu Kila in Trümmern liegt. Dabei werden wir von einem Spirit-Companion begleitet und an einigen Stellen kann man geisterhafte Rückblick auslösen. Außerdem muss man die unterschiedlichen Fähigkeiten der Tiere nutzen, um vorräts zu kommen, um neue Erinnerungs-Fragmente zu finden und die Story voranzutreiben. Das Hamburger Indie-Studio Mooneye Studios hat die Finanzierung des Spiels über eine überaus erfolgreiche Kickstarter-Kampagne gesichert.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Metro: Exodus ist die Fortsetzung von Metro 2033 und Metro: Last Light nach der Buchvorlage von Dmitry Glukhovsky. Der Ego-Shooter spielt im Jahr 2036. Der Spieler schlüpft erneut in die Rolle von Artyom, der diesmal den Untergrund verlassen muss und eine Reise durch das postapokalyptische Russland antritt. Als Fortbewegungsmittel und Basis kommt die von den Überlebenden umgebaute Dampflock Aurora zum Einsatz. Dabei werden die linearen Levels der Vorgängerspiele von einer Reihe größerer und frei begehbarer Karten abgelöst - inklusive Tag-Nacht-Wechsel und dynamischem Wettersystem. Trotz des Open-World-Ansatzes soll aber ein Story-Fokus mit stringenter Geschichte erhalten bleiben. Die Umgebung verändert sich außerdem mit dem Verlauf der Jahreszeiten, insgesamt erstreckt sich die Handlung von Metro: Exodus über 12 Monate. Im Verlauf der Story soll Artyom eine Gruppe Spartan Rangers auf der Suche nach sicherem Lebensraum durch das Ödland führen. Metro: Exodus mischt Action aus der Ego-Perspektive mit Stealth und Survival-Elementen. Wie in den Vorgänger-Spielen, muss sich der Spieler sowohl mit der lebensfeindlichen Umgebung, als auch mit mutierten Monstern und feindlich gesinnten Menschen herumschlagen. Dazu setzt man ein Arsenal aus selbst gebastelten Schusswaffen ein, die sich per Crafting-System mit eingesammelten Materialien verbessern lassen. Weitere essenzielle Items wie die Gasmaske oder das Feuerzeug helfen bei der Erkundung der gefährlichen Endzeit-Welt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Mit Iceborne bekommt Monster Hunter World die erste, große Erweiterung spendiert. Diese fügt neben dem neuen Gebiet "Raureif-Weite" auch neue Monster hinzu, die ihr jagen könnt! Die neue Region ist vor allem von Schnee und Eis geprägt. Ihr solltet euch also auf eine kalte Reise einstellen. Außerdem gibt es neue Quests, neue Items, den Meister-Rang und neue Movesets für eure Charaktere.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Mortal Kombat 11 ist seit dem 23. April 2019 für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich. Der mittlerweile elfte Teil der Beat'em Up-Reihe überzeugt aufgrund seines zugänglichen, aber dennoch komplexen Kampfsystems, der umfangreichen Story-Kampagne und der vorbildlichen Tutorials. Gerade der Umfang von Mortal Kombat 11 besticht sowohl bei Veteranen als auch Neulingen: Neben dem Einzelspieler-Modus können sich Kämpfer bei den langfristig motivierenden Türmen der Zeit oder der Krypta versuchen, die fast ein völlig eigenes Puzzle-Spiel darstellt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Narcos: Rise of the Cartels ist ein rundenbasierter Taktiktitel, der auf der Netflix-Serie Narcos (2015) basiert. Das Spiel siedelt sich während deren erster Staffel an und behandelt somit den Aufstieg des Drogenbarons Pablo Escobar, der zugleich als Sprecher durch die Story führt. In den einzelnen Missionen können Spieler allerdings auswählen, ob sie auf Seiten der DEA oder des Medellin-Kartells spielen wollen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Need for Speed Heat setzt die Rennspiel-Reihe von EA im Jahr 2019 fort. Wie der direkte Vorgänger Payback legt das Rennspiel erneut einen Fokus auf eine Geschichte rund um Straßenrennen und der Auflehnung gegen die Obrigkeit. Passend dazu wird es diesmal aber zusätzlich wieder spannende Verfolgungsjagden mit der Polizei geben. Nachts können wir nämlich an illegalen Rennen teilnehmen, die uns dabei helfen, unseren Ruf zu steigern. Was wiederum die Teilnahme an größeren Rennen ermöglicht. Ästhetisch strahlt das Rennspiel einen sehr straken 80er-Flair aus, mit vielen bunten Neonlichtern. Dazu passt auch der Ort des Geschehens, denn die Rennen werden in der Stadt Palm City ausgetragen, die an Miami erinnert.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In One Piece: World Seeker dürfen Fans des beliebten Mangas und Animes erstmals eine Open World erkunden. Dafür schlüpfen sie in die Rolle von Ruffy und untersuchen eine Gefängnisinsel der Marine. Per Knopfdruck kann Ruffy seine Gum-Gum-Kräfte einsetzen und damit nicht nur kämpfen, sondern seine Arme auch als Kletterhaken benutzen. Auf Türme, Bäume oder Berge zu klettern, wird dadurch zum Kinderspiel. Auch der Rest der Strohhutpiraten ist mit von der Partie und kann für bestimmte Nebenaktivitäten eingesetzt werden. Viele bekannte Bösewichte aus der Vorlage geben sich ebenfalls ein Stelldichein.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Phoenix Point ist ein Open-World-Strategiespiel mit Endzeit-Sci-Fi-Setting vom XCOM-Miterfinder Julian Gollop und Einflüssen von XCOM: Apocalypse. Die Kämpfe laufen rundenbasiert ab, außerdem verwaltet ihr mehrere Basen auf einer an Civilization angelehnten Weltkarte (Geoscape). Spielerisch orientiert sich Phoenix Point am klassischen XCOM-Gameplay. Der Spieler übernimmt die Rolle als Anführer des Phoenix Projects, einer Organisation, die sich der Alien-Invasion in den Weg stellt. Die Monster kommen allerdings nicht aus dem Weltraum, sondern wie in X-COM: Terror from the Deep aus dem Meer und verteilen ihren verheerenden Nebel (engl. Mist) auf der ganzen Welt. Durch zufällige Mutationen entwickeln sich die außerirdischen Monster dynamisch weiter. Außerdem spielt bei den Kämpfen die Moral und der Geisteszustand unserer Soldaten eine große Rolle. Manche Aliens greifen direkt die Psyche der Charaktere an. Die Kämpfer von Phoenix kommen im Laufe des Spiels mit drei weiteren Fraktionen in Kontakt: dem militärischen Orden New Jericho, den durch Wissenschaft und Diplomatie geprägten Anhängern von Synedrion und dem religiösen Kult Disciples of Anu. Mit denen könnt ihr Forschungsergebnisse und Technologien austauchen, euch mit ihnen verbünden oder sie bekriegen. Das soll den Wiederspielwert erhöhen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Rage 2 setzt viele Jahre nach der Handlung des postapokalyptischen Endzeit-Shooters Rage von 2011 an und erzählt die Geschichte von Walker, dem letzten Ranger des Ödlands. Die Spielwelt ist diesmal jedoch komplett frei erkundbar und nicht durch Ladezeiten in einzelne Level und Gebiete unterteilt. Wie im Vorgänger bekämpfen sich verschiedene Fraktionen wie Mutanten, die tyrannische Authority oder Banditen-Clans im Ödland um die letzten Ressourcen und das wertvolle Mineral Feltrite, das mit dem verheerenden Asteroiden auf die Erde kam und sowohl für groteske Mutationen verantwortlich ist, als auch in High-Tech-Waffen und Ausrüstung zum Einsatz kommt. Auch bewaffnete Fahrzeuge im Stil von Mad Max spielen wieder eine große Rolle in der großen Open World – von Monster Trucks, über Mechs bin hin zu Gyrokoptern ist alles dabei. Komplett neu sind hingegen die Nanotrit-Kräfte, mit denen sich Walker entweder selbst in die Höhe katapultieren oder Gegner durch die Luft schleudern kann. Während das erste Rage noch von den Doom-Machern von id Software entwickelt wurde und die id Tech nutzte, sind bei Rage 2 die Just-Cause-Macher von Avalance in der Verantwortung und nutzen die Apex-Engine. id Software hilft beratend aus.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In dem Actiontitel Remnant: From the Ashes treten wir alleine oder im Koop mit bis zu zwei weiteren Spielern als Überlebende gegen eine Monsterarmee an, die sogenannte "Saat", die sich die Welt Untertan gemacht hat. Spielerisch handelt es sich um eine Mischung aus Shooter und Soulslike. Zu Beginn der Partie wählen wir eine von drei Klassen aus und stürzen uns mit Schießeisen und Nahkampfwaffe in die Welt. Im Laufe der Kampagne leveln wir unsere Spielfigur, verbessern unsere Waffen und Rüstungen und kämpfen gegen mächtige Bosse. Auch Survival-Aspekte und Basen-Management spielen in Remnant eine Rolle.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Resident Evil 2 Remake ist die Neuauflage des klassischen Horror-Actionspiels von 1998 mit den Protagonisten Leon S. Kennedy und Claire Redfield und spielt zwei Monate nach den Vorfällen im Herrenhaus aus Resident Evil. Wie im Original geht es ins von Zombies verseuchte Raccoon City und gegen den mysteriösen Mr. X sowie die bösartige Umbrella Corporation. Die beiden Helden sollen den neu entwickelten G-Virus aufhalten und treffen dabei auf Charaktere wie Ada Wong, den Wissenschaftler Dr. William Birkin und seine Tochter Sherry. Im Remake von Resident Evil 2 steuert man seine Spielfiguren allerdings aus einer Schulteransicht und kann gleichzeitig gehen und schießen, also wie in Resident Evil 6. Außerdem wird die komplette Umgebung jetzt in 3D dargestellt und einige Szenen sind entsprechend umgebaut - auch um Kenner des Originals zu überraschen. Auch die beiden spielbaren Scherzcharaktere Hunk und Tofu kehren zurück.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Sekiro: Shadows Die Twice ist ein Action-Adventure von From Software, den Machern von Dark Souls und Bloodborne und im Japan der Sengoku-Ära im 16. Jahrhundert angesiedelt. Sekiro setzt auf einen Mix aus Schwertkampf-Action, Erkundung und Rollenspiel-Elementen. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Sekiro, genannt der „Einarmige Wolf“, der seine aufrüstbare Handprothese auf vielfältige Weise im Kampf und zur Fortbewegung einsetzen kann – so ist sie beispielsweise Greifhaken, Schild und Waffe in einem. Jede Situationen bietet je nach Ausrüstung und Einsatz der Prothese verschiedene Herangehensweisen, wie Überraschungsangriffe von oben, Stealth oder offener Kampf.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Shakedown Hawaii ist der offizielle Nachfolger des 8-bit-Actionspiels Retro City Rampage. Diesmal gibt es allerdings 16-bit-Action. Angesiedelt ist das Spiel 30 Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers. Das Szenario kommt nicht ohne Seitenhiebe auf unsere Realität aus, denn die eigenen Geschäfte stehen dank Online-Handel und Streaming-Angeboten vor dem Aus. Die Umgebung, die ihr aus der Vogelperspektive bewundern könnt, ist mit verschiedenen Gebieten nicht nur sehr abwechslungsreich, sondern auch weitestgehend zerstörbar. Ziel ist es das eigene Unternehmen wieder aufzubauen. Um das zu erreichen, werden natürlich nicht nur legale Mittel und Wege gefunden.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Shenmue 3 ist der Nachfolger vom Action-Adventure-Klassiker Shenmue 2, der 2001 auf der Dreamcast veröffentlicht wurde. Das Spiel erscheint nach einer erfolgreichen Kampagne auf Kickstarter im November 2019 für PS4 und PC. Bereits 2018 erschien mit der Shenmue 1&2-Collection eine aufpolierte Version für die aktuelle Konsolengeneration. Das Spiel soll die Geschichte um Ryo Hazuki weitererzählen und laut Director Yu Suzukui mit ca. 60 Stunden Spielzeit doppelt so lang wie seine beiden Vorgänger sein. Suzuki verriet zudem, dass Sidequests nun nicht mehr von der Story abgekoppelt sind und das Spiel nach Beenden der Story weitergespielt werden kann. Präsentiert wurde Shenmue 3 während Sonys E3-Pressekonferenz 2015. Die Ankündigung der Kickstarter-Kampagne sorgte für ein Zusammenbrechen der Server.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In Star Wars: Jedi Fallen Order übernehmen wir die Kontrolle über einen Jedi-Padawan während der düsteren Herrschaft des Galaktischen Imperiums zwischen Episode 3 und Episode 4. Als Jedi-Schüler Cal Kestis hat man die Order 66 von Imperator Palpatine überlebt und ist auf der Flucht vor dem Imperium. Darth Vader und die Sturmtruppen suchen die Galaxis nach überlebenden Jedi ab, um den Orden endgültig zu vernichten. Cal ist deshalb untergetaucht, entscheidet sich aber, sein Schicksal als Jedi anzunehmen und den Orden wieder aufzubauen. Dazu müssen wir unsere Lichtschwert-Technik trainieren und Macht-Fähigkeiten entwickeln, um unseren Feinden im Nahkampf entgegenzutreten. Außerdem soll man uralten Geheimnissen auf den Grund gehen. Fallen Order kombiniert die Akrobatik eines Uncharted mit dem Kampf-Flow eines God of War und den Erkundungen eines Dark Souls. In unserem Test schneidet Star Wars Jedi als bestes Singleplayer-Star-Wars seit den alten Jedi Knights ab.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Tales of Vesperia ist ein JRPG, das ursprünglich schon 2009 für die Xbox 360 veröffentlicht wurde. In dem Fantasy-Szenario schlüpfen Spieler in die Rolle des ehemaligen kaiserlichen Ritters Yuri Lowell, der zusammen mit einer bunten Gruppe von Gefährten ein Komplott aufdecken muss, um den gesamten Planeten zu retten. Die »Definitive Edition« von Tales of Vesperia für neuere Plattformen bietet unter anderem zusätzliche Szenarien, Party-Mitglieder und Kostüme und ist der Erst-Release für den PC.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Terminator: Resistance spielt 31 Jahre nach dem »Tag der Abrechnung«. Der Ego-Shooter des Rambo-Entwicklers Teyon steckt uns in die Rolle des Überlebenden Jacob Rivers, auf den es Skynet abgesehen hat. Der Soldat des Widerstands wird nicht nur von T-800-Terminatoren – dem Arnold-Schwarzenegger-Modell – sondern auch von »völlig neuen Gegnern« innerhalb des Franchises gejagt.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

The Dark Pictures Anthology ist das neue Projekt der Macher des Horror-Adventures Until Dawn. Es ist in drei eigenständige Episoden eingeteilt, von denen die erste auf den Namen "Man of Medan" hört. Darin begleitet ihr eine Urlaubergruppe, die in der Südsee auf ein verlassenes Schiff aus dem Zweiten Weltkrieg stößt und mit übernatürlichen Kräften Bekanntschaft machen muss. Ähnlich wie in Until Dawn haben eure Entscheidungen Einfluss auf den späteren Spielverlauf und darauf, welche der Charaktere das Abenteuer überleben. Mit im Cast sind auch bekannte Schauspieler wie Aaron Ashmore. Neben dem klassischen SIngleplayer, gibt es noch einen Multiplayer. Ihr könnt entweder online zusammen mit einem Partner spielen, oder Lokal mit bis zu 5 Freunden gleichzeitig.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Mit The Outer Worlds kehrt Obsidian Entertainment zu seinen Wurzeln zurück: Die beiden Game Director Tim Cain und Leonard Boyarsky hoben 1997 mit Fallout einen absoluten Rollenspiel-Meilenstein aus der Taufe. The Outer Worlds weist viele optische und inhaltliche Ähnlichkeiten zur Fallout-Serie auf, setzt allerdings auf ein Science-Fiction-Szenario im Retro-Look statt auf die Postapokalypse als Setting. Das neue Obsidian-Rollenspiel nutzt die Unreal Engine 4 und hat wieder eine Ego-Perspektive in 3D; es knüpft damit nahtlos an Obsidians Hit Fallout: New Vegas an. Auch Elemente wie Multiple-Choice-Dialoge, schwarzer Humor und Entscheidungen sowie Fraktionen erinnern an frühere Obsidian-Titel. Das auf den Video Game Awards 2018 mit einem Trailer vorgestellte The Outer Worlds bietet Echtzeitkämpfe mit Schuss- und Nahkampfwaffen, eine Zeitlupenfunktion soll die Gefechte auffrischen. Dazu gibt es die Möglichkeit, zu schleichen und Gegner zu umgehen. The Outer Worlds spielt auf mehreren Planeten in einem entfernten Sonnensystem, per Raumschiff fliegt ihr von einem Ort zum anderen. Den Pott dürft ihr aber weder selbst steuern noch damit Weltraum-Dogfights ausfechten. The Outer Worlds verzichtet zudem auf eine zusammenhängende Spielwelt: Statt Open World gibt es mehrere große Hub-Areale mit vielen Orten zum Erkunden sowie mindestens eine große Stadt. In The Outer Worlds soll man seinen Charakter nach Belieben formen können; Attribute, Skills und Perks legt ihr selbst fest und verbessert sie im Spielverlauf durch Stufenaufstiege, das System orientiert sich dabei stark an Fallout. Im Inventar legt ihr Ausrüstung an, modifiziert Waffen und hortet Medikamente, welche die Leistung eures Charakters verbessern. Bis zu zwei NPC-Gefährten begleiten euch auf jede Mission, in eurem Raumschiff wählt ihr auf einem Pool von mindestens sechs Begleitern. Diese melden sich unterwegs zu Wort und schalten sich auch in Gespräche ein. Euer Held selbst spricht nicht.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Das Actionspiel The Surge 2 bietet größere Gebiete, mehr Waffen und neue (Boss-)Gegner, behält aber das grundsätzliche Spielsystem des ersten The Surge bei. Darüber hinaus gibt es jetzt statt nur fünf Waffenklassen gleich zehn davon, dafür wird aber auch das Waffengewöhnungssystem des Vorgängers angepasst. Die hilfreichen Unterstützer-Drohnen aus dem ersten Spiel kehren zurück. Im Zentrum des Kampfsystems, das oft mit den Dark-Souls-Spielen verglichen wird, steht erneut das gezielte Abschlagen von Körperteilen beim Gegner, um Blaupausen für neue Waffen und Rüstungen freizuschalten und die nötigen Ressourcen für den Bau der Ausrüstung zu erhalten. Statt der CREO-Anlage aus The Surge ist man in The Surge 2 in der unter Quarantäne stehenden Stadt Jericho und ihren verschiedenen Bezirken unterwegs, beispielsweise auch in Parks oder Slums. Zudem steuert man einen neuen Spielcharakter, dessen Aussahen und Geschlecht man diesmal auswählen kann. Die Story setzt die Handlung von The Surge fort und dreht sich um die Bedrohung durch eine außer Kontrolle geratene Nano-KI.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Mit Tom Clancy's The Division 2 setzt Ubisoft den Online-Loot-Shooter fort. The Division 2 wird auf einer aktualisierten Version der Snowdrop Engine basieren und entsteht bei Massive Entertainment, die bereits den Vorgänger entwickelten. In puncto Szenario weicht man stark von The Division 1 ab: Statt verschneitem New York bereist ihr ein sommerliches Washington DC, das die wichtigsten Wahrzeichen und viele Details des Originals enthält. Monate nach dem Zusammenbruch der US-amerikanischen Regierung scheint die einstige Hauptstadt verwahrlost, der Müll stapelt sich, in aufgeheizten Tümpeln brüten Krankheiten. Ihr vertreibt Straßengangs aus der Stadt, beschützt die Überlebenden und verhelft der Division zu neuer Blüte. Der Kern des Gameplays bleibt dabei erhalten: Gemeinsam mit Freunden ballert ihr euch von Deckung zu Deckung, kämpft gegen unterschiedliche Fraktionen, sackt Beute ein und verfügt über immer stärkere Waffen und Gadgets. Auch am Endgame haben die Entwickler geschraubt: Es gibt drei Spezialisierungen mit einzigartiger Waffe, kurz nach Release erscheint ein Raid für acht Spieler und mit kostenlosen, übers Jahr verteilten Zusatzepisoden soll die Langzeitmotivation anhalten. Massive arbeitet für das Sequel mit Ubisoft Annecy, Redstorm, Reflections, Ubisoft Bucharest und Ubisoft Shanghai zusammen.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Travis Strikes Again führt die No More Heroes-Serie auf der Nintendo Switch weiter. Der Held wird in eine andere Dimension geschleudert, in der er sechs Videospiele durchspielen muss, um zu entkommen. Der Titel setzt auf das aus den Vorgängern bekannte actionlastige Gameplay. Als Grafikgerüst dient die Unreal Engine 4.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Trials Rising ist der sechste vollwertige Teil der Trials-Reihe von Redlynx. Erneut geht es in erster Linie darum, mit einem Motorrad durch geschickte Fahrmanöver abenteuerliche Hinderniskurse zu überwinden. Nach dem futuristischen Trials Fusion spielt Rising wieder in der Gegenwart, führt uns aber an exotische Locations rund um den Globus: Auf den Mount Everest, zum Eiffelturm oder in den Yellowstone Nationalpark. Für Trials Rising wollen die Entwickler unter anderem die Einführung für Anfänger und neue Spieler deutlich verbessern. In einem lokalen Mehrspielermodus sitzen gleich zwei Spieler auf einem Motorrad. Auch Online-Wettrennen werden geboten.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Tropico 6 ist der neueste Teil der beliebten deutschen Strategie-Reihe rund um den fiktiven Diktator El Presidente. Anstatt sich wie früher nur um eine Insel zu kümmern, muss der Spieler jetzt eine weitläufige Inselgruppe verwalten, nicht ganz unähnlich der Aufbau-Konkurrenz Anno 1800. Gegenüber der Konkurrenz kommen aber wieder die vier Epochen Kolonialzeit, Weltkriege, Kalter Krieg und Neuzeit zurück. Der größere Spielraum soll neue strategische Möglichkeiten eröffnen, wozu unter anderem der Bau von Brücken und alternative Transportwege zählen. Hinzu kommen Weltwunder, Sehenswürdigkeiten und der typische Tropico-Humor. Die Weltwunder kann der Spieler beispielsweise aus anderen Ländern klauen, um den Ruhm der eigenen Nation zu steigern. Neben der Makroebene kehrt aber auch das persönliche Mikromanagement zurück: Ihr baut euren Presidente per Hand, schwingt Wahlreden mit jeder Menge versprechen und nehmt nach eurer Wiederwahl ordentlich Steuergelder in die Hand, um euren Regierungspalast zu verschönern. Technisch basiert das Spiel auf der Unreal Engine 4 und bot erstmals eine Beta für Vorbesteller vor Release. Entwickelt wurde Tropico 6 nicht mehr von Haemimont Games (die 2018 gerade erst Surviving Mars veröffentlicht haben), sondern vom deutschen Team Limbic Entertainment .

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Eine Stealth-Gans, die aus dem Hinterhalt arglose Dorfbewohner in den Wahnsinn treibt - das verrückte Konzept von House House macht das schnatternde Tier zum Star. Brecht in Gärten ein, klaut die Schlüssel des Farmers und macht dann ein Picknick. So und so ähnlich lauten die Aufgaben in Untitled Goose Game. Das Gameplay mischt Elemente der Genres Puzzles, Stealth und Sandbox mit einer einfachen Steuerung: Eine Taste zum Schnattern, eine Taste, um Dinge mit dem Schnabel zu schnappen. Damit habt ihr auch schon alle Werkzeuge, um Menschen zu terrorisieren.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

WarGroove ist ein rundenbasierter Strategietitel für bis zu vier Spieler, der an den Handheld-Klassiker Advance Wars erinnert. Dank vieler Anpassungsmöglichkeiten lassen sich in dem Fantasy-Szenarion auch eigene Karte, Kampagnen und selbst Zwischensequenzen erstellen, die online geteilt werden können.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Warhammer: Chaosbane ist ein Hack'n'Slay im Stil von Diablo. Entwickelt wird es vom französischen Studio Eko Software, das auch für das Survival-Spiel How to Survive verantwortlich zeichnet. Es spielt in der Warhammer-Fantasy-Welt und verfrachtet die Spieler in die Alte Welt, die von Kriegen verwüstet wird. Als Charaktere stehen ein Mensch, ein Hochelf, ein Waldelf und ein Zwerg zur Auswahl. Sie besuchen ikonische Orte wie die verfluchte Stadt Praag oder die alte Hauptstadt des Imperums, Nuln.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

In Warsaw steuert man einen Heldentrupp in Warschau im Jahr 1944, die sich gegen die Besetzer ihrer Stadt wehren. Man darf Kämpfer mit unterschiedlichen Fähigkeiten gegen die Nazis rekrutieren. Nur eine clevere Mischung aus Fähigkeiten führt zum Erfolg. Man kann Gegner flankieren, Objekte sprengen, Snipergewehre nutzen oder die Gegner in einen Hinterhalt locken. Damit das gelingt, benötigt man auch die richtigen Waffen, die die Helden aus Lieferungen für die Feinde stehlen können. Über ein Medaillensystem lassen sich die Helden noch weiter verbessern. Unser Team aufstellen und vorbereiten dürfen wir in einem eigenen Unteschlupf. Man steuert die Helden über eine Karte von Warschau, auf der sich reale Ereignisse sowie Zufallsevents finden. Unterwegs erfüllt man Aufträge und kann bei jedem Gefecht entscheiden, ob man kämpft oder sich lieber zurückzieht. Durch den Permadeath kann man auch Helden verlieren. Unter den Gegnern sind normale Infanterieeinheiten, aber auch schwer gepanzerte Soldaten oder bewaffnete Fahrzeuge, die unterschiedliche Taktiken und Ausrüstung erfordern. Auch unsere Figuren bringen eigene Klassen, sowie Hintergrundgeschichten mit.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

Wolfenstein: Youngblood ist ein Ego-Shooter und der Nachfolger zu Wolfenstein: The New Colossus von 2017. 20 Jahre nach dessen Ereignissen steuern die Spieler jedoch nicht B.J. Blazkowicz, sondern seine beiden Zwillingstöchter Jess und Soph. Diese kämpfen gemeinsam im Paris des Jahres 1980 gegen die Nazi-Besatzer und sind obendrein noch auf der Suche nach ihrem Vater. Der Umfang orientiert sich am etwas kompakteren Wolfenstein: The Old Blood, der Stand Alone-Erweiterung zu Wolfenstein: The New Order. Dieses Mal kann die Story jedoch auch im Koop mit zwei Spielern erlebt werden. Es ist allerdings gleichzeitig ohne Probleme möglich die Missionen auch im Alleingang zu bestreiten.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen

World War Z ist ein Koop-Shooter für bis zu vier Spieler, basierend auf der gleichnamigen Roman- und Filmvorlage. So geht es auch im 3rd-Person-Shooter nach New York, Moskau, Tokio und Israel und in den Kampf gegen bis zu 500 Zombies gleichzeitig, die sich wie im Film wellenartig aufbäumen und übereinanderklettern. In jedem Setting stehen vier andere Figuren zu Auswahl, die allerdings in bestimmte Klassen aufgeteilt ist. Den Klassen- und Waffenfortschritt kann man so zwischen den unterschiedlichen Standorten mitnehmen. Die Level werden durch eine Story verknüpft und sind missionsbasiert. Allerdings sorgt ein KI-Director dafür, dass die Gegner unterschiedlich ins Level kommen und auch die Spezial-Zombies anders platziert sind, damit es Abwechslung gibt. Die Spieler können in den Levels auch Fallen und Barrikaden einsetzen oder interaktive Elemente nutzen, um die Horden von Untoten abzuwehren.

»mehr zum Spiel Test lesen Videos ansehen
GameStars 2019: Bestes Playstation-Spiel

2019 hat die PS4 eine magische Schallmauer durchbrochen. Über 100 Millionen Mal hat sich die Sony-Konsole seit dem Release im Jahr 2013 mittlerweile verkauft und gehört damit zu den meistverkauftesten Konsolen aller Zeiten.

Dass Spieler nach wie vor auf das System strömen liegt nicht zuletzt am hochkarätigen Software-Lineup. Und zu dem sind auch im Jahr 2019 wieder eine ganze Menge neuer Titel hinzugekommen.

Ihr konntet euch unter anderem mit Zombies in Days Gone herumschlagen, das außergewöhnliche Death Stranding erkunden oder mit Beuteldachs Crash Bandicoot über die Pisten brettern.

Doch jetzt müsst ihr euch entscheiden: Welcher PS4-Titel war im Jahr 2019 euer absolutes Highlight? Stimmt ab!

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen