Wie geht's mit Star Wars weiter? Liste aller kommenden Filme & Serien

Wie geht es nach Episode 9 und The Mandalorian mit Star Wars im Kino und TV weiter? In unserer Übersicht stellen wir euch alle aktuell geplanten und kommenden Filme sowie Serien vor.

von Vali Aschenbrenner,
17.07.2020 11:15 Uhr

Wie sieht die Zukunft von Star Wars im Kino und TV aus? Wir klären euch über alle kommenden Filme und Serien auf. Wie sieht die Zukunft von Star Wars im Kino und TV aus? Wir klären euch über alle kommenden Filme und Serien auf.

Nach dem Krieg der Sterne ist vor dem Krieg der Sterne: Mit Episode 9 wurde die Skywalker-Saga beendet und bis 2023 wird Star Wars eine Kinopause einlegen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich aktuell keine neuen Filme in Entwicklung befinden. Und dann gibt es ja noch die TV-Serien wie The Mandalorian, die auf dem Streamingdienst Disney+ laufen.

In unserer Übersicht stellen wir euch alle geplanten Star-Wars-Filme und -TV-Serien vor, an denen aktuell gearbeitet wird. In einem separaten Artikel haben wir bereits die kommenden Videospiele des Krieg-der-Sterne-Universums vorgestellt, auf die sich Fans freuen können.

Letztes Update: 28. Juli 2020
Hinzugefügt: Geplante Kinostarts der neuen Star-Wars-Filme aktualisiert.

Star Wars Games 2020: Welche Spiele sind gerade in Entwicklung?   105     5

Mehr zum Thema

Star Wars Games 2020: Welche Spiele sind gerade in Entwicklung?

Filme

Wann die nächsten Star-Wars-Filme starten, wissen wir bereits. Nach Episode 9 wird Krieg der Sterne vorerst eine kleine Auszeit vom Kino nehmen. Ursprünglich sollte es bereits 2022 weitergehen, aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie verzögert sich der erste Star-Wars-Kinofilm nach Der Aufstieg Skywalkers jedoch um ein weiteres Jahr:

  • 22. Dezember 2023
  • 19. Dezember 2025
  • 17. Dezember 2027

Von wem der 2023 startende Star-Wars-Film stammt und um was es darum gehen wird, ist aktuell nicht bekannt. Momentan wissen wir lediglich, welche Kino-Projekte sich bei Disney und Lucasfilm in Entwicklung befinden.

Rian Johnson

Rian Johnson hat mit Episode 8 - Die letzten Jedi bereits einen Star-Wars-Film in Szene gesetzt. Nach dessen Kinostart wurde Johnson von Disney für eine neue und eigenständige Filmtrilogie im Krieg-der-Sterne-Universum verpflichtet.

Aktuell wissen wir lediglich, dass uns Rian Johnson im Zuge davon in eine »völlig neue Ecke der Galaxis« zu einer bisher »unerforschten Zeit« entführen möchte. Ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren wird es demnach nicht geben.

Zwischenzeitlich weckte Rian Johnson jedoch persönlich Zweifel daran, ob seine Star-Wars-Trilogie tatsächlich noch zustande kommen wird. Bis heute gab es weder ein Lebenszeichen noch eine Bestätigung, dass das Projekt eingestellt wurde. Entsprechend müssen Fans erst einmal abwarten.

Rian Johnson spaltete mit Star Wars: Episode 8 die Fans. Dennoch bewies er mit Die letzten Jedi Mut zu Neuem, was dem Krieg der Sterne vielleicht in Zukunft nicht schaden könnte. Rian Johnson spaltete mit Star Wars: Episode 8 die Fans. Dennoch bewies er mit Die letzten Jedi Mut zu Neuem, was dem Krieg der Sterne vielleicht in Zukunft nicht schaden könnte.

Kevin Feige

Kevin Feige hat als Chef der Marvel Studios und Mastermind hinter dem Marvel Cinematic Universe Disney bereits Milliarden in die Kassen gespült. Der Produzent ist für die mittlerweile über 20 Filme rund um die Avengers wie Iron Man, Captain America und Co. verantwortlich.

Nun macht sich Kevin Feige auch in eine weit, weit entfernte Galaxis auf: Zusammen mit Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy wird er einen neuen Star-Wars-Film produzieren, für den er bereits einen »großen Schauspieler« ins Auge gefasst hat.

Wer damit gemeint ist, bleibt ein Geheimnis. Allerdings würden Marvel-Fans auf ein Wiedersehen mit Darstellern hoffen, die bereits aus dem Marvel Cinematic Universe ausgeschieden sind - wie zum Beispiel Robert Downey Jr. (Tony Stark) oder Chris Evans (Steve Rogers).

Um was es im Krieg-der-Sterne-Projekt von Kevin Feige gehen soll, ist nicht bekannt. Man könnte darüber spekulieren, dass Feige die Showrunner von Game of Thrones David Benioff und D.B. Weiss abgelöst hat, die 2022 ihre Trilogie beginnen sollten. Bei der handelte es sich gerüchteweise um eine Adaption von The Old Republic.

Gerüchten zufolge hätten David Benioff und D.B. Weiss Knights of the Old Republic als Trilogie in die Kinos bringen sollen. Nun könnte Kevin Feige dieses Projekt verantworten. Gerüchten zufolge hätten David Benioff und D.B. Weiss Knights of the Old Republic als Trilogie in die Kinos bringen sollen. Nun könnte Kevin Feige dieses Projekt verantworten.

J.D. Dillard

Für seinen persönlichen Star-Wars-Film wir J.D. Dillard (Sleight, Sweethart) mit dem Autor Matt Dillon (Luke Cage, Agents of Shield) zusammenarbeiten. Dieses Projekt soll jedoch nicht zwangsläufig im Kino starten, sondern könnte in Spielfilmlänge auf dem Streamingdienst Disney+ starten.

Taika Waititi

Taika Waititi ist für Fans von Star Wars und Marvel kein Unbekannter: Für das Marvel Cinematic Universe setzte er bereits Thor: Ragnarok in Szene und bei The Mandalorian die achte Folge der ersten Staffel »Erlösung«. In Season 1 von The Mandalorian lieh er außerdem dem Attentatsdroiden IG-11 seine Stimme.

Nun wird Taika Waititi seinen eigenen Star-Wars-Film als Regisseur verantworten. Das Skript dafür entwirft er gemeinsam mit Krysty Wilson-Cairns (1917). Momentan gibt es jedoch keine Informationen zum Starttermin, Cast, auftretenden Figuren oder der Story.

Der Regisseur Taika Waititi ist bereits Teil des Star-Wars-Universums: In der TV-Serie The Mandalorian auf Disney+ trat er als Killerdroide IG-11 auf. Der Regisseur Taika Waititi ist bereits Teil des Star-Wars-Universums: In der TV-Serie The Mandalorian auf Disney+ trat er als Killerdroide IG-11 auf.

TV-Serien

Während Star Wars eine Kinopause einlegt, liegt aktuell die Priorität auf im Krieg-der-Sterne-Universum angesiedelte Live-Action-Serien. Mit The Mandalorian startete im November 2019 bereits die erste davon auf dem Streamingdienst Disney+ - Staffel 2 soll im Oktober 2020 folgen.

Neben einer dritten Staffel für The Mandalorian hat Disney auch weitere Star-Wars-Serien geplant:

The Mandalorian: Staffel 2 und Staffel 3

Staffel 2 von The Mandalorian startet im Oktober 2020 auf Disney+. Darin wird die Geschichte des titelgebenden mandalorianischen Kopfgeldjägers (Pedro Pascal aus Game of Thrones) und dem neuen Publikumsliebling Baby Yoda weitererzählt.

Season 2 wird schon wie die erste Staffel von Jon Favreau (Iron Man, Das Dschungelbuch) verantwortet, während Figuren wie Cara Dune (Gina Carano), Greef Karga (Carl Weathers), The Armorer (Emily Swallow) und vor allem Moff Gideon (Giancarlo Esposito) zurückkehren könnten. Fan-Liebling Ahsoka Tano aus der Animationsserie Clone Wars soll ebenfalls auftreten und dabei von Rosario Dawson verkörpert werden.

Während sich Staffel 2 momentan in der Post-Produktion befindet, um einen Start auf Disney+ Ende 2020 zu ermöglichen, befindet sich bereits eine dritte Season in Entwicklung.

The Mandalorian ist mittlerweile auch in Deutschland verfügbar, im Oktober 2020 soll bereits Staffel 2 folgen. The Mandalorian ist mittlerweile auch in Deutschland verfügbar, im Oktober 2020 soll bereits Staffel 2 folgen.

Obi-Wan Kenobi

Lange haben Fans darauf gewartet, nun wird es tatsächlich Realität: Ewan McGregor wird für seine persönliche TV-Serie abermals in die Jedi-Robe von Obi-Wan Kenobi schlüpfen und sein Lichtschwert schwingen.

Wann die Kenobi-Serie auf Disney+ startet, ist aktuell nicht bekannt. Nach einer Verschiebung der Produktion beruhigte McGregor jedoch persönlich die Fans und versprach, dass das TV-Projekt weiterhin wie geplant umgesetzt wird.

Die Handlung wird sich zwischen Episode 3 - Die Rache der Sith und Episode 4 - Eine neue Hoffnung ansiedeln, während Obi-Wan Kenobi nach der Vernichtung des Jedi-Ordens, dem Untergang der Republik und dem Aufstieg des Galakischen Imperiums auf Tatooine über einen jungen Luke Skywalker wachte.

Prequel zu Rogue One: A Star Wars Story

Das erste Spin-off des Krieg-der-Sterne-Universums Rogue One: A Star Wars Story endete nicht gerade rosig für die Titelhelden Jyn Erso (Felicity Jones) und Cassian Andor (Diego Luna). Trotzdem soll Letzterer eine eigene TV-Serie bekommen, die zeitlich vor Rogue One angesiedelt ist.

Neben Diego Luna als Cassian Andor wird auch Alan Tudyk zurückkehren und abermals den imperialen Droiden K-2SO verkörpern, der von den Rebellen auf die Seite der Allianz gezogen wurde. Die Prequel-Serie zu Rogue One soll Elemente eines Spionage-Thrillers beinhalten und Geschichten einer vom Imperium beherrschten Galaxis erzählen.

Da Rogue One: A Star Wars Story nicht gerade gut für Cassian Andor (Diego Luna) und Co. ausging, wird sich seine persönliche TV-Serie vor dem Kinofilm abspielen. Da Rogue One: A Star Wars Story nicht gerade gut für Cassian Andor (Diego Luna) und Co. ausging, wird sich seine persönliche TV-Serie vor dem Kinofilm abspielen.

Star Wars-Serie »für ein weibliches Publikum«

Für Disney+ entwickelt Leslye Headland (Matrjoschka auf Netflix) eine neue TV-Serie, die sich »an ein weibliches Publikum richten« soll. Wie das konkret aussieht, ist aktuell nicht bekannt. Wir wissen momentan lediglich, dass Headland mit ihrem Star-Wars-Projekt in eine »neue Ära« aufbrechen möchte. Informationen zum Starttermin, dem Cast, der Story oder dergleichen gibt es noch nicht.

The Bad Batch als Sequel zu The Clone Wars

Mit Staffel 7 wurde The Clone Wars auf Disney+ beendet, schon steht die nächste Animationsserie des Krieg-der-Sterne-Universums in den Startlöchern: The Bad Batch. Dafür verantwortlich ist abermals Dave Filoni, der der als »Bad Batch« bekannten Clone Force 99 ihre eigenen Geschichte widmet.

Dabei werden Fans Zeuge davon, was nach den Klonkriegen und Order 66 mit der bunten Truppe bestehend aus Hunter, Crosshair, Wrecker, Tech und Echo passiert ist. Der offiziellen Beschreibung von The Bad Batch zufolge haben die Klonkrieger nichts mit dem Galaktischen Imperium am Hut, sondern verdingen sich nach dessen Aufstieg als Söldner.

Die Regie übernimmt abermals Brad Rau, der bereits maßgeblich an Rebels und Resistance beteiligt war, während The Bad Batch irgendwann 2021 auf Disney+ starten soll.

Die sogenannte "Bad Batch" feierte in Staffel 7 von The Clone Wars ihr Debüt und erhält nun ihre eigene TV-Serie. Die sogenannte "Bad Batch" feierte in Staffel 7 von The Clone Wars ihr Debüt und erhält nun ihre eigene TV-Serie.

Spin-offs zu The Mandalorian

The Mandalorian war ein voller Erfolg: Die Zuschauer- und Abonnentenzahlen brachen Rekorde und die erste Staffel erfreute sich unter Fans größter Beliebtheit. Deswegen können Fans nach dem Release von Season 2 mit Spin-offs um Charaktere rechnen, die bereits in The Mandalorian aufgetreten sind.

Um welche Charaktere es sich dabei konkret handelt, ist aktuell nicht bekannt. Allerdings würden sich Figuren wir Cara Dune (Gina Carano), Greef Karga (Carl Weathers) oder Fennec Shand (Ming-Na Wen) am ehesten dafür anbieten. Allerdings muss sich noch zeigen, ob und wann diese Pläne tatsächlich in die Tat umgesetzt werden und wen Disney mit der Umsetzung davon beauftragen wird.

Von allen Charakteren aus The Mandalorian hat wahrscheinlich Cara Dune (Gina Carano) die besten Chancen, ein eigenes Spin-off zu erhalten. Von allen Charakteren aus The Mandalorian hat wahrscheinlich Cara Dune (Gina Carano) die besten Chancen, ein eigenes Spin-off zu erhalten.

Was passiert sonst noch im Star-Wars-Universum?

Disney hat im Laufe der letzten Monate immer mehr Infos zur neuen Ära The High Republic bekannt gegeben. Für dieses Setting sind aber aktuell keine Filme geplant, sondern vorerst »nur« Comics und Romane. Das erste Kapitel könnt ihr jetzt schon lesen, bevor es Anfang 2021 an den Start geht. Einen Überblick über die fünf wichtigsten Jedi-Ritter der »Hohen Republik« haben wir ebenfalls für euch parat.

Star Wars: High Republic enthüllt erste Verbindung zu klassischer Trilogie   42     1

Mehr zum Thema

Star Wars: High Republic enthüllt erste Verbindung zu klassischer Trilogie

Neben Filmen, Comics und Romanen tut sich natürlich auch in der Welt der Videospiele was: Wir liefern euch alle Infos zu den geplanten und sich bereits in Entwicklung befindenden Star-Wars-Spielen - wie zum Beispiel Star Wars Jedi: Fallen Order 2 oder Squadrons.

zu den Kommentaren (110)

Kommentare(110)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen