Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die spannendsten Open-World-Spiele, die 2020 noch erscheinen

Open-World-Spiele kosten verdammt viel Zeit. Wir verraten deshalb, für welche offene Welten ihr euch dieses Jahr den Kalender frei halten solltet.

von Fabiano Uslenghi,
20.03.2020 14:13 Uhr

Wir haben für euch die spannendsten Open-World-Spiele, die in den nächsten 12 Monaten erscheinen. Wir haben für euch die spannendsten Open-World-Spiele, die in den nächsten 12 Monaten erscheinen.

Die besten Open Worlds laden uns mit ihren nahezu grenzenlosen Spielwelten und einem Gefühl von Freiheit zum Verweilen ein. Das macht sie aber gerade deshalb auch zu ziemlichen Zeitfressern. Nirgendwo sonst können wir so viele Stunden damit verbringen, uns einfach mal auszutoben und endlos umherzuwandern.

Man denke allein an gewaltige Spiele wie Assassin's Creed: Odyssey, in denen wir selbst nach 100 Stunden noch nicht alles gesehen haben. Folglich müssen wir uns unsere Zeit aber auch gut einteilen, und jedes Jahr neu entscheiden, welche Spielwelt uns den Zeitaufwand wert ist.

Deshalb begeben wir uns selbst für euch schon einmal auf eine Expedition in die weite Welt der kommenden Open-World-Spiele 2020, um die vielversprechendsten Kandidaten für euch aufzuspüren.

Diese Open-World-Spiele erscheinen 2020

Ob GTA, The Elder Scrolls oder Forza Horizon - Open Worlds gibt es in so gut wie jedem Spiele-Genre. Das zeigt sich auch 2020 wieder, denn fast jede Open World bedient sich eines anderen Genres oder unverbrauchten Szenarios. Sowohl Rollenspieler, als auch Ego-Shooter- und Simulator-Freunde sollten dieses Jahr eine Open World für sich finden.

Dying Light 2

Dying Light 2 - E3 2019-Trailer zeigt Hauptfigur Aiden und eine Stadt im Chaos 1:31 Dying Light 2 - E3 2019-Trailer zeigt Hauptfigur Aiden und eine Stadt im Chaos

Release: 4. Quartal 2020

Sollte in Dying Light 2 alles so funktionieren, wie sich die Entwickler das ausmalen, erwartet uns wohl eines der innovativsten Open-World-Konzepte der letzten Jahre. Versprochen wird uns hier nämlich ein riesiges Stadtgebiet, das weit mehr bietet als nur die Kulisse für unsere Zombiehatz. Schon im ersten Teil konnten wir in bester Parkour-Manier aus der Ego-Perpsektive über die Dächer flitzen und dieses Mal soll die Welt sogar durch und durch dynamisch sein.

Wir haben nämlich die Macht, mit unseren Entscheidungen das Stadtbild der noch namenlosen Metropole zu beeinflussen. Je nachdem, welche Fraktion wir bevorzugen oder wo wir uns moralisch einordnen, kann unser Vorgehen ganze Stadtviertel unpassierbar machen oder neue Bereiche aufdecken.

Auch Gegnertypen gehen daraus hervor, etwa wenn wir einen Burggraben entwässern und daraus dornengespickte Spezialzombies emporsteigen. Davon könnte sich das ein oder andere Rollenspiel künftig gerne eine Scheibe abschneiden.

Mehr zum Thema:

Wie gut könnte Dying Light 2 werden? Unsere ausführliche Preview
Verspricht Techland zuviel? Neues Gameplay zu Dying Light 2

New World

Release: 26. Mai 2020

New World wird der Versuch von Amazon sich in das stark umkämpfte Gebiet der MMOs vorzuwagen- und hat dafür sehr gute Grundlagen gelegt. Immerhin greift der Versandt-Gigant nicht nur auf große finanzielle Mittel zurück, sondern betreibt mit Twitch auch noch eine der wichtigsten Streaming-Plattformen der Welt. Zwar war das Spiel ursprünglich mal als reines PvP-MMO gedacht, hat sich mittlerweile von diesem Weg aber abgewandt und wird nun auch für Einzelspieler und PvE-Liebhaber interessant.

Und dann ist da natürlich noch seine Open World an sich. New World soll sich weniger wie ein Freizeitpark anfühlen. Weniger wie ein Konglomerate aus unterschiedlichen Dungeons. Weniger wie, nun ja...wie WoW! Aber genau das macht die Welt von New World ja so spannend. Hier erwartet uns wohl ein wahrhaftiges Open-World-MMO das sehr konsequent das Gefühl vermitteln will, wirklich auf einer bestehenden und zusammenhängen Welt stattzufinden.

So konsequent sogar, dass wir für den Endboss eines Raids gar nicht zwangsläufig in einen instanzierten Kerker steigen müssen. Stattdessen prügeln wir uns auch an der Oberfläche so lange durch die Schichten eines sogenannten Point of Interest, bis wir den Obermotz direkt auf die Nase boxen können.

Mehr zum Thema:

Wie gut könnte New World werden? Unsere ausführliche Plus-Preview
Wie wichtig wird New World dieses Jahr? Das Spiel hat das Zeug zum nächsten großen MMO

Biomutant

Release: Irgendwann 2020

Spätestens seit Guardians of the Galaxy sind sprechende Waschbären dafür bekannt, die spitze Schnauze ganz schön voll zu nehmen. Da überrascht es auch nicht, dass Biomutant ein ebenso ambitioniertes wie abgedrehtes Action-RPG wird, in dem wir als mutierter Waschbär zum Weltenretter werden und anderen Mutanten ordentlich den Bürzel versohlen.

Die offene Spielwelt von Biomutant soll sich auf einer über vier Quadratkilometer großen Karte ausdehnen, und neben haufenweiser Absonderlichkeiten auch unterschiedliche Klimazone aufweisen. Unser Waschbär macht dabei vor keiner Gefahr halt und ballert sich einmal durch das komplette Gebiet. Dabei sammeln wir ganz Rollenspiel-typisch Erfahrungspunkte und lassen das kleine Kerlchen immer weiter mutieren.

Ein konkretes Release-Datum hat das humorvolle Rollenspiel des Entwicklerstudios Experiment 101 bis lang noch nicht. Eigentlich war der offizielle Release 2019, nun erscheint das Spiel aber sehr wahrscheinlich erst irgendwann 2020.

Mehr zum Thema:

Wie gut könnte Biomutant werden? Unsere ausführliche Preview
Was ist von der Open World zu erwarten? Der Gamescom-Trailer zur absurden Welt

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (145)

Kommentare(145)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen