Die Blockbuster der E3 2019 - Alle bisher bekannten Infos zu Cyberpunk 2077 im Überblick

Wir haben alle bisher bekannten Infos zu Release, Gameplay, Setting und RPG-Mechaniken in Cyberpunk 2077 für euch. Außerdem jede Menge weiterführende Artikel & Videos.

von Dimitry Halley,
06.06.2019 10:58 Uhr

Cyberpunk 2077 erscheint allen Indizien nach 2020.Cyberpunk 2077 erscheint allen Indizien nach 2020.

Cyberpunk 2077 nähert sich der heißen Phase. Nachdem das Spiel bereits 2018 mit einem 48-minütigen Gameplay-Trailer ausführlich vorgestellt wurde, dürfte es bis zum Release nicht mehr allzu lange hin sein.

2019 müssen wir uns allerdings noch gedulden, denn das Open-World-Rollenspiel dürfte allen Hinweisen und Gerüchten zufolge nicht vor 2020 aufschlagen. Passt auch, schließlich basiert das Spiel auf der Pen&Paper-Vorlage Cyberpunk 2020.

Allerdings gibt's 2019 trotzdem was zu sehen. Auf der E3 2019 rechnen wir mit großen Ankündigungen zu CD Projekts Projekt. Um euch auf den aktuellen Stand zu bringen, fassen wir hier alle wichtigen Fakten zusammen, die es bisher zu Cyberpunk 2077 zu wissen gibt.

Unser Riesenpodcast mit den Cyberpunk-Entwicklern

Wann erscheint Cyberpunk 2077?

Noch gibt es keine offizielle Bestätigung für den Release-Termin von Cyberpunk 2077. Aber zig Hinweise, aus denen sich eine ziemlich sichere Prognose ableiten lässt. Wir rechnen fest damit, dass Cyberpunk 2020 veröffentlicht wird, schließlich soll es noch für die aktuelle Konsolengeneration erscheinen.

Da PS5 und eine etwaige neue Xbox wohl im Herbstgeschäft 2020 an den Start gehen, schrumpft das Zeitfenster also. Alle Infos dazu findet ihr in unserer ausführlichen Release-Prognose.

Mehr zum Cyberpunk-Genre: Die besten aktuellen Cyberpunk-Spiele

Worum geht's in Cyberpunk 2077?

Auf den ersten Blick mag Cyberpunk 2077 nicht viel mit The Witcher 3, dem letzten Spiel von CD Projekt, gemeinsam haben - unter der Haube steckt aber genau wie bei Geralts Abenteuer ein waschechtes Rollenspiel. Nur basiert es eben auf dem Pen&Paper-Regelwerk Cyberpunk 2020. Hier die wichtigsten Fakten zum Spiel:

  • Als selbst erstellte Figur V verdingt ihr euch in einer Großstadt als Söldner oder Söldnerin.
  • Cyberpunk 2077 bietet ebenso wie The Witcher 3 eine umfangreiche Open World.
  • Das Gameplay erinnert an die Deus-Ex-Serie: Ihr absolviert zahlreiche Missionen und entscheidet selbst, ob ihr schießen, schleichen oder hacken möchtet.
  • Die Story steht im Vordergrund: Durch zahlreiche Haupt- und Nebenquests will man eine komplexe Cyberpunk-Geschichte erzählen.
  • Quests sollen deutlich komplexer als in The Witcher 3 ausfallen.
  • Das komplette Spiel findet in der Ego-Ansicht statt, CD Projekt will hierdurch die Identifikation mit der Spielfigur verbessern.
  • V ist nicht nur zu Fuß unterwegs, sondern düst wie in GTA auch mit dem Auto um die Häuser.
  • Unsere Spielfigur verbessern wir durch Ausrüstung und Implantate. Wie im Pen&Paper-Rollenspiel basieren viele Aktionen auf Charakterwerten.
  • Cyberpunk 2077 versteht sich durch und durch als Rollenspiel, nicht als Shooter.
  • Night City ist der einzige Schauplatz des Spiels, wie in GTA könnt ihr unterschiedliche Behausungen kaufen.
  • Cyberpunk 2077 will politisch sein, scheut also keine gesellschaftskritischen Kommentare.
  • Cyberpunk 2077 bekommt voraussichtlich keine Mikrotransaktionen.

Der Schöpfer des Pen&Paper-Cyberpunk, Mike Pondsmith, fungiert für Cyberpunk 2077 als Berater. So soll gewährleistet werden, dass CD Projekts Adaption die Komplexität und Storytelling-Besonderheiten beibehält - natürlich haben wir das nicht unhinterfragt gelassen und Mike im Interview ausführlich über seine Vorstellung von einer guten Cyberpunk-Geschichte ausgefragt:

Cyberpunk 2077 - Mike Pondsmith im Interview: »Persönliche Geschichten besser als große Verschwörungen« PLUS 22:29 Cyberpunk 2077 - Mike Pondsmith im Interview: »Persönliche Geschichten besser als große Verschwörungen«

Wo spielt Cyberpunk 2077?

Cyberpunk 2077 will allen Aspekten gerecht werden, die das Cyberpunk-Genre ausmachen. Der Schauplatz des Spiels, das kalifornische Night City, ist ein Schmelztiegel der Kulturen, Zentrum mächtiger Oligarchen und ruchloser Mafiosi. V wird mit Armut, Korruption und unlauteren Machenschaften konfrontiert. Die Stadt selbst besteht dabei aus sechs großen Distrikten.

  • City Center: Der - Überraschung - zentrale Punkt von Night City. Hier sitzen Megakonzerne, Luxus-Appartements, Glanz und Glamour.
  • Watson: Hier treffen zahlreiche asiatische Kulturen aufeinander, bilden gigantische Märkte, die in den Überbleibseln eines gescheiterten Megakonzerns florieren.
  • Heywood: Vs Wohngebiet. Im den gigantischen Wohnkomplexen des vorstädtischen Heywood lebt vor allem die Latino-Bevölkerung von Night City.
  • Santo Domingo: Der Industrie-Distrikt der Stadt. Statt Wohnkomplexen und Gewerbegebieten findet ihr hier stahlharte Industriefabriken in einem Meer aus Maschinen. Auch die städtische Energieversorgung wird über Santo Domingo geregelt.
  • Pacifica: Der Name scheint ein ironischer Witz: Pacifica ist nämlich das gefährlichste Viertel von Night City. Ein Hochofen der Bandenkriminalität. Hier blühen Schwarzmärkte inmitten von Mord und Totschlag.
  • Westbrook: Laut CD Projekt handelt es sich bei Westbrook um ein Viertel, in dem reiche Menschen hart arbeiten, aber ebenso hart spielen.

Natürlich wird sich nicht jedes Gebäude in Night City betreten lassen, allerdings versprechen die Entwickler zahlreiche Entdeckungsmöglichkeiten für die Leute, die gerne auf eigene Faust um die Häuser ziehen. Night City hat dank der Pen&Paper-Vorlage übrigens eine absolut faszinierende fiktive Geschichte.

Mehr geht nicht: Die Cyberpunk-Demo in unserer minutiösen Detail-Analyse

Warum Cyberpunk aktueller ist denn je - Das Genre von Cyberpunk 2077 & Co. boomt PLUS 11:08 Warum Cyberpunk aktueller ist denn je - Das Genre von Cyberpunk 2077 & Co. boomt

Was erwarten wir auf der E3 2019?

Cyberpunk 2077 hat die E3 2018 ziemlich dominiert. Auf Microsofts Pressekonferenz sorgte der erste Gameplay-Trailer für einen imposanten Aufschlag, den die längere Demo im Anschluss verwandelte. Für die E3 2019 hat CD Projekt eine ähnliche Strategie angekündigt: Man will den Fans auf jeden Fall sehr viel Neues zum Spiel zeigen.

Was wir uns erhoffen: Mehr Informationen zur konkreten Geschichte des Spiels. Worum geht es V in Night City überhaupt? Und was kann man in Night City abseits der Missionen unternehmen? Über die Gameplay-Struktur der Open World verrät die bisherige Demo noch zu wenig. Und »last but not least«: Zeigt uns mehr von den alternativen Lösungswegen. In der letzten Demo wurde viel geschossen, doch Cyberpunk 2077 soll in bester RPG-Manier andere Möglichkeiten bieten. Schleichen, Hacken, Technik-Fähigkeiten, Diplomatie.

Wir rechnen in jedem Fall mit einer neuen Gameplay-Demo und einem Release-Termin für Cyberpunk 2077. Mehr dazu erfahrt ihr in unserer ausführlichen Livestream-Berichterstattung während der Messe.

Auf diese E3-Spiele ist die GameStar-Redaktion 2019 besonders scharf

Cyberpunk 2077: Plus-User befragen den Quest-Designer - »Es geht nicht nur um Sex und Gewalt, wir wollen euch zum Denken bringen« PLUS 27:38 Cyberpunk 2077: Plus-User befragen den Quest-Designer - »Es geht nicht nur um Sex und Gewalt, wir wollen euch zum Denken bringen«


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen